Die ersten Punkte sind vergeben
Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Mit dem Lacapelle-Marival „Masters Motocross ...

17.02.2020

On the Podium @ Tampa

On the Podium @ Tampa

Was die Sieger und Platzierten des siebten ...

16.02.2020

Tampa kurz & kompakt

Tampa kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom siebten ...

16.02.2020

Endlich!

Endlich!

Endlich holte Ken Roczen in St. Louis seinen ersten Sieg seit den karrierebedrohenden ...

14.02.2020

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Jeremy Seewer ist ein Mann mit vielen Talenten, der ...

12.02.2020

Eine Schlammpackung gefällig?

Eine Schlammpackung gefällig?

Sturmtief „Sabine“ sorgte am vergangenen Sonntag ...

11.02.2020

On the Podium @ San Diego

On the Podium @ San Diego

Was die Sieger und Platzierten des sechsten ...

09.02.2020

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom sechsten ...

09.02.2020

Mantova live und in Farbe

Mantova live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

05.02.2020

Italian Vibes

Italian Vibes

Während deutsche Strecken im Regen versanken weilte ...

03.02.2020

Blaue Mission

Blaue Mission

Das Monster-Energy-Yamaha-MXGP-Trio Jeremy Seewer, ...

03.02.2020

On the Podium @ Oakland

On the Podium @ Oakland

Was die Sieger und Platzierten des fünften ...

02.02.2020

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom fünften ...

02.02.2020

Ottobiano live und in Farbe

Ottobiano live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

28.01.2020

Glendale onboard bei Ken Roczen

Glendale onboard bei Ken Roczen

Um euch ein wenig die Wartezeit auf die kommende Runde ...

28.01.2020

Die Frühjahrskollektion 2020 von Moose Racing

PM Parts Europe GmbH

Die Frühjahrskollektion 2020 von Moose Racing

17.02.2020

Starker Neuzugang für die Saison 2020

PM KMP Honda Racing Team

Starker Neuzugang für die Saison 2020

17.02.2020

Auftakt der Int. Italienischen Meisterschaft

PM Maximilian Spies

Auftakt der Int. Italienischen Meisterschaft

28.01.2020

Neuigkeiten im Hause Waldmann

PM Motorrad Waldmann

Neuigkeiten im Hause Waldmann

24.01.2020

SX2-Titel knapp verpasst

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

SX2-Titel knapp verpasst

21.01.2020

Die neue Frühjahrskollektion 2020 von THOR MX

PM Parts Europe GmbH

Die neue Frühjahrskollektion 2020 von THOR MX

18.01.2020

KMP mit Altmeister Richier beim SX in Dortmund

PM KMP Honda Racing Team

KMP mit Altmeister Richier beim SX in Dortmund

16.01.2020

Meyer-Racing holt mit Breece den Titel!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer-Racing holt mit Breece den Titel!

15.01.2020

Bowers schafft den Titel-Hattrick

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Bowers schafft den Titel-Hattrick

14.01.2020

Erlesenes Teilnehmerfeld beim SX Dortmund

PM ADAC Westfalen e.V.

Erlesenes Teilnehmerfeld beim SX Dortmund

03.01.2020

Ryan Breece will das „House of Cross“ erobern

PM ADAC Westfalen e.V.

Ryan Breece will das „House of Cross“ erobern

10.12.2019

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher Fahrer der Klasse 450SX hat dich im bisherigen Verlauf der AMA Supercross Championship 2020 am positvsten überrascht?

Abstimmen und gewinnen.
1x Atlas Brace Air Brace Aqua
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Nat: Die ersten Punkte sind vergeben

16.04.2013 | Deutsche MX Meisterschaft in Gumpelstadt - Ergebnisse

Bei besten äußeren Bedingungen - pünktlich zu den Rennen ließ auch das Wetter nichts mehr zu wünschen übrig - wurde am vergangenen Sonntag um die ersten Punkte in der Deutschen Jugend MX Meisterschaft der Klassen 65 und 85ccm gefahren. Der Schauplatz für den Meisterschaftsauftakt war die Rennstrecke „Heiligenberg“ des westthüringischen MC Moorgrund, wo auch das erste Aufeinandertreffen im Rahmen des Deutschen MX Pokals der Klasse Open stattfand.

In der 2013 neugeschaffen Klasse DM 65 waren es vor allem John-Pascal Gieler (Falcon-Motorsports KTM) und Ben Hess (KTM Scott Racing), welche das Renngeschehen dominierten. Nach dem er sich im Pflichttraining die Poleposition gesichert hatte, übernahm Gieler im ersten Wertungslauf gleich auf den ersten Metern die Führungsposition, welche er anschließend nicht mehr aus der Hand gab. Er verwies Hess, der sich in den ersten Runden erst der Reihe nach an Marnique Appelt (Kalli-Racing KTM), Maximilian Spies (Moto-Spies/ LTRsports.de Husqvarna) und Erik Lange (KTM GST Berlin) vorbeischlängeln musste, beim Zieleinlauf mit gut 5 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz während Lange, Lukas Riedoßer (KTM) und Spies die Top 5 komplettierten.

Auch im zweiten Wertungslauf waren es wieder Ben Hess und John-Pascal Gieler, die den Laufsieg unter sich ausmachten, nur diesmal in umgedrehter Reihenfolge. Nachdem sie noch in der ersten Runde an Maximilian Spies, der den besten Start erwischt und den Holeshot gezogen hatte, vorbeigezogen waren, setzten sie gemeinschaftlich von ihren Verfolgern ab. Dabei behauptete sich Hess über die gesamte Zeit vor Giehler und schnappte diesem am Ende mit einem knappen Vorsprung von 1,475 Sekunden nicht nur den Lauf- sondern auch den Tagessieg sowie die vorläufige Meisterschaftsführung vor der Nase weg. Rang 3 sowohl im zweiten Lauf als auch in der Summe auf dem Tagespodium gehörte Maximilian Spies der sich erfolgreich gegen Henning Küchler (ADAC Nordbayern KTM) und Marnique Appelt zur Wehr gesetzt hatte.

Erfreulich viele - nämlich insgesamt 48 - Nennungen lagen für die Klasse DM 85 vor, so dass entsprechend den Wettbewerbsbestimmungen die Klasse geteilt und der Tagessieger über zwei Semifinalrennen sowie einen abschließenden Finallauf ermittelt werden musste. Nachdem sich in den Vorläufen Nico Müller (ADAC Pfalz KTM) und Nico Adler (Kalli-Racing KTM) die Laufsiege und damit die besten Startpositionen für den alles entscheidenden Lauf gesichert hatten, gelang es Adler beim Start zum Finale das meiste Kapital aus seiner Platzwahl herauszuschlagen, mit Jan Horst (TM) und Vincent Gallwitz (ADAC Nordrhein KTM) am Hinterrad führte er nach dem Holeshot das Fahrerfeld in die erste Runde. Die Reihenfolge des Spitzentrios hielt bis kurz nach Absolvieren der ersten Rennhälfte, dann blies Vincent Gallwitz zum Angriff, passierte erst Jan Horst und zwei Runden vor dem Ziel auch noch Nico Adler, um sich anschließend mit nicht ganz 2 Sekunden Vorsprung den Lauf- und damit gleichbedeutend den Tagessieg zu sichern. Jascha Berg (KTM) und Johannes Reimann (TKS Racing KTM) komplettierten die Top 5 beim Zieleinlauf.

In der Pokal-Klasse war es Honda-Pilot Marvin Heyner (SSM Racing), der am Ende des Tages auf dem obersten Treppchen des Siegerpodiums stand. Von der Poleposition aus in das Rennen gegangen, konnte Heyner innerhalb der ersten zwei Runden der Reihe nach an Andre Schubert (Honda), Holeshotter Roland Ekerold (KTM Kosak Racing) sowie Richie Leißner (Honda) vorbeiziehen und sich nachfolgend gut 16 Sekunden vom restlichen Fahrerfeld absetzen. Er gewann Durchgang 1 vor Leißner und dem aus dem mittleren Fahrerfeld heraus nach vorn gefahrenen Jan Oswald (Honda), die beiden Kawasaki-Piloten Steffen Simon und Patrick Hildebrand vervollständigten bei der Zieldurchfahrt die ersten fünf Plätze.

Schnellster Fahrer im 65er Zeittraining und im ersten Wertungslauf: John-Pascal Gieler
Schnellster Fahrer im 65er Zeittraining und im ersten Wertungslauf: John-Pascal Gieler
Ben Hess drehte im zweiten Rennen den Spieß um.
Ben Hess drehte im zweiten Rennen den Spieß um.
 Vincent Gallwitz setzte sich am Ende in der 85er Klasse durch.
Vincent Gallwitz setzte sich am Ende in der 85er Klasse durch.
Marvin Heyner gewann des erste Rennen des Open-Pokals 2013.
Marvin Heyner gewann des erste Rennen des Open-Pokals 2013.
Konnte Heyner den Tagessieg nicht mehr abspenstig machen: Steffen Simon.
Konnte Heyner den Tagessieg nicht mehr abspenstig machen: Steffen Simon.

Klasse DM 65

Wertungslauf 1
1. John-Pascal Gieler, 10 Runden
2. Ben Hess, +05.352
3. Erik Lange, +25.440
4. Lukas Riedoßer, +30.993
5. Maximilian Spies, +41.052
6. Marnique Appelt, +48.763
7. Max Thunecke, +50.111
8. Justin Tracke, +01:02.190
9. Nick Domann, +01:02.363
10. Moritz Richter, +01:05.094
11. Carl Ostermann, +01:06.296
12. Henning Küchler, +01:20.615
13. Peter König, +01:25.555
14. Caspar Wittig, +01:36.934
15. Max Lausch, +01:37.726
16. Maurice Tanz, +01:39.470
17. Nick Sellahn, +01:43.847
18. Siljan Tim Grohmann, +1 Rnd.
19. Falco Seifert, +1 Rnd.
20. Alexander Schulz, +1 Rnd.
21. Cato Nickel, +1 Rnd.
22. Lukas Fiedler, +1 Rnd.
23. Lasse Lorenz, +1 Rnd.
DNF Daniel Heller
Wertungslauf 2
1. Ben Hess, 10 Runden
2. John-Pascal Gieler, +01.475
3. Maximilian Spies, +50.929
4. Henning Küchler, +52.980
5. Marnique Appelt, +57.768
6. Erik Lange, +59.320
7. Max Thunecke, +01:01.982
8. Carl Ostermann, +01:11.835
9. Moritz Richter, +01:21.523
10. Lukas Riedoßer, +01:25.233
11. Peter König, +01:37.021
12. Alexander Schulz, +01:46.614
13. Nick Domann, +1 Rnd.
14. Justin Tracke, +1 Rnd.
15. Nick Sellahn, +1 Rnd.
16. Siljan Tim Grohmann, +1 Rnd.
17. Lasse Lorenz, +1 Rnd.
18. Caspar Wittig, +1 Rnd.
19. Cato Nickel, +1 Rnd.
20. Falco Seifert, +1 Rnd.
21. Lukas Fiedler, +3 Rnd.
DNS Daniel Heller
DNS Max Lausch
DNS Maurice Tanz
Tageswertung
1. Ben Hess, 47 Punkte
2. John-Pascal Gieler, 47
3. Maximilian Spies, 36
4. Erik Lange, 35
5. Marnique Appelt, 31
6. Lukas Riedoßer, 29
7. Max Thunecke, 28
8. Henning Küchler, 27
9. Carl Ostermann, 23
10. Moritz Richter, 23
11. Nick Domann, 20
12. Justin Tracke, 20
13. Peter König, 18
14. Alexander Schulz, 10
15. Nick Sellahn, 10
16. Caspar Wittig, 10
17. Siljan Tim Grohmann, 8
18. Max Lausch, 6
19. Maurice Tanz, 5
20. Lasse Lorenz, 4
21. Falco Seifert, 3
22. Cato Nickel, 2
Meisterschaftsstand
1. Ben Hess (KTM), 23,5 Punkte
2. John-Pascal Gieler (KTM), 23,5
3. Maximilian Spies (HUS), 19
4. Erik Lange (KTM), 17,5
5. Marnique Appelt (KTM), 16
6. Max Thunecke (KTM), 14,5
7. Henning Ku_chler (KTM), 14
8. Carl Ostermann (KTM), 12
9. Moritz Richter (KTM), 12
10. Nick Domann (KTM), 11
11. Justin Trache (KTM), 11
12. Peter König (KTM), 10
13. Alexander Schulz (KTM), 6,5
14. Nick Sellahn (KTM), 6,5
15. Caspar Wittig (KTM), 6
16. Siljan Tim Grohmann (KTM), 5,5
17. Max Lausch (KTM), 3,5
18. Falko Seifert (HUS), 3
19. Lasse Lorenz (KTM), 2,5
20. Cato Nickel (KTM), 2,5
21. Lukas Fiedler (KTM), 1

Klasse DM 85

Halbfinale 1
1. Nico Müller, 13 Runden
2. Pit Rickert, +06.166
3. Paul Haberland, +08.007
4. Nico Koch, +11.560
5. Hannes Wegner, +15.245
6. Jascha Berg, +17.947
7. Luca Pepe Menger, +39.370
8. Mark Scheu, +42.732
9. Tom Oster, +55.150
10. Kai Epha, +58.983
11. Henri Heise, +01:09.067
12. Bennet Schäfer, +01:13.210
13. Niclas Flemmerer, +01:17.640
14. Philipp Rühl, +01:22.170
15. Paul Nuoffer, +01:23.052
16. Ronny Wirth, +01:28.690
17. Nicolas Scheunemann, +01:29.905
18. Hannes König, +01:33.644
19. Pascal Jungmann, +1 Rnd.
20. Mico Raditsch, +1 Rnd.
21. Toni Gottfried, +1 Rnd.
22. Moritz Lotz, +1 Rnd.
DNS Jannik Müller
Halbfinale 2
1. Nico Adler, 13 Runden
2. Jeremy Sydow, +02.968
3. Vincent Gallwitz, +11.508
4. Johannes Reimann, +17.716
5. Oliver Jacques Sczeponk, +18.198
6. Jan Horst, +22.238
7. Martin Winter, +22.556
8. Amon Wessley, +01:03.353
9. Jan Allers, +01:14.644
10. Marc Rotermundt, +01:22.193
11. Lars Sadtler, +01:26.324
12. Knut-Lennart Sprünger, +01:26.814
13. Marc Seitz, +01:37.298
14. Gerrit Heistermann, +1 Rnd.
15. Robin Lang, +1 Rnd.
16. Pascal Fiebig, +1 Rnd.
17. Michel Meletzki, +1 Rnd.
18. Niklas Schunk, +1 Rnd.
19. Nils Haase, +1 Rnd.
20. Ben Kobbelt, +1 Rnd.
21. Silas Weidenzeller, +1 Rnd.
22. Max Büllow, +1 Rnd.
DNF Tim Rene Neumann
DNS Henry Schönburg
DNS Eric Schönburg
Finale
1. Vincent Gallwitz, 12 Runden
2. Nico Adler, +01.670
3. Jan Horst, +04.755
4. Jascha Berg, +05.327
5. Johannes Reimann, +05.854
6. Jeremy Sydow, +07.132
7. Oliver Jacques Sczeponk, +12.084
8. Luca Pepe Menger, +19.277
9. Nico Koch, +20.017
10. Kai Epha, +21.023
11. Pit Rickert, +21.361
12. Nico Müller, +22.064
13. Hannes Wegner, +23.758
14. Paul Haberland, +32.168
15. Martin Winter, +36.761
16. Mark Scheu, +46.028
17. Tom Oster, +59.975
18. Niclas Flemmerer, +01:14.324
19. Philipp Rühl, +01:16.200
20. Michel Meletzki, +01:17.088
21. Amon Wessley, +01:20.160
22. Robin Lang, +01:28.253
23. Marc Seitz, +01:32.482
24. Jan Allers, +01:33.929
25. Marc Rotermundt, +1 Rnd.
26. Hannes König, +1 Rnd.
27. Nils Haase, +1 Rnd.
28. Knut-Lennart Sprünger, +1 Rnd.
29. Ronny Wirth, +1 Rnd.
30. Ben Kobbelt, +1 Rnd.
31. Pascal Fiebig, +1 Rnd.
32. Niklas Schunk, +1 Rnd.
33. Pascal Jungmann, +1 Rnd.
34. Gerrit Heistermann, +1 Rnd.
35. Toni Gottfried, +1 Rnd.
DNF Bennet Schäfer
DNF Lars Sadtler
DNF Paul Nuoffer
DNS Henri Heise
DNS Mico Raditsch
DNS Nicolas Scheunemann
DNS Silas Weidenzeller
Meisterschaftsstand
1. Vincent Gallwitz (KTM), 25 Punkte
2. Nico Adler (KTM), 22
3. Jan Horst (TM), 20
4. Jascha Berg (KTM), 18
5. Johannes Reimann (KTM), 16
6. Jeremy Sydow (KTM), 15
7. Oliver Jacques Sczeponek (KTM), 14
8. Luca Pepe Menger (KTM), 13
9. Nico Koch (KTM), 12
10. Kai Epha (KTM), 11
11. Pit Rickert (KTM), 10
12. Nico Müller (KTM), 9
13. Hannes Wegner (KTM), 8
14. Paul Haberland (SUZ), 7
15. Martin Winter (KTM), 6
16. Mark Scheu (KTM), 5
17. Tom Oster (KTM), 4
18. Niclas Flemmerer (KTM), 3
19. Philipp Rühl (KTM), 2
20. Michel Meletzki (KTM), 1

Klasse Pokal Open

Wertungslauf 1
1. Marvin Heyner, 17 Runden
2. Richard Leißner, +16.367
3. Jan Osswald, +22.080
4. Steffen Simon, +27.780
5. Patrick Hildebrand, +34.665
6. Bruno Wächter, +35.335
7. Michael Schmidt, +40.614
8. Tom Koch, +41.014
9. Luca Lier, +24.941
10. Manuel Wagner, +50.963
11. Andre Schubert, +54.094
12. Benjamin Kiesl, +55.522
13. Stefan Hau, +57.617
14. Martin Scheuch, +58.989
15. Carsten Stark, +01:02.118
16. Gerrit Knipprath, +01:02.679
17. Andre Stumpf, +01:04.815
18. Martin Kotzan, +01:06.061
19. Arne Mölsch, +01:06.670
20. Michael Gutschalk, +01:08.398
21. Christian Lechner, +01:15.769
22. Sascha Wenzel, +01:21.167
23. Michel Kaschny, +01:22.902
24. Jan Brachthäuser, +01:23.646
25. Patrick Fritsche, +01:24.406
26. Ruven Piche, +01:24.691
27. Michael Kaiser, +1 Rnd.
28. Oliver Regner, +1 Rnd.
29. Giovanni Teucher, +1 Rnd.
30. Daniel Ipfelkofer, +1 Rnd.
31. Gregor Lange, +2 Rnd.
32. Rene Völker, +2 Rnd.
DNF Patrick Zipf
DNF Hannes Refuss
DNF Roland Eckerold
DNF Nico Raabe
DNS Joshua Enders
DNS Kevin Klebe
Wertungslauf 2
1. Steffen Simon, 17 Runden
2. Marvin Heyner, +14.180
3. Luca Lier, +24.769
4. Jan Osswald, +51.975
5. Gerrit Knipprath, +53.780
6. Andre Stumpf, +54.529
7. Carsten Stark, +01:00.701
8. Joshua Enders, +01:03.273
9. Sascha Wenzel, +01:05.686
10. Bruno Wächter, +01:06.580
11. Stefan Hau, +01:07.108
12. Roland Eckerold, +01:08.387
13. Michael Schmidt, +01:09.583
14. Tom Koch, +01:09.928
15. Michel Kaschny, +01:15.681
16. Patrick Fritsche, +01:23.449
17. Michael Gutschalk, +01:27.147
18. Hannes Refuss, +1 Rnd.
19. Martin Kotzan, +1 Rnd.
20. Andre Schubert, +1 Rnd.
21. Ruven Piche, +1 Rnd.
22. Manuel Wagner, +1 Rnd.
23. Arne Mölsch, +1 Rnd.
24. Richard Leißner, +1 Rnd.
25. Martin Scheuch, +1 Rnd.
26. Jan Brachthäuser, +1 Rnd.
27. Giovanni Teucher, +1 Rnd.
28. Oliver Regner, +1 Rnd.
29. Nico Raabe, +2 Rnd.
30. Rene Völker, +2 Rnd.
31. Gregor Lange, +2 Rnd.
32. Christian Lechner, +2 Rnd.
DNF Benjamin Kiesl
DNF Patrick Hildebrand
DNF Michael Kaiser
DNS Kevin Klebe
DNS Daniel Ipfelkofer
DNS Patrick Zipf
Tageswertung
1. Marvin Heyner, 23.5 Punkte
2. Steffen Simon, 21.5
3. Jan Osswald, 19
4. Luca Lier, 16
5. Bruno Wächter, 13
6. Michael Schmidt, 11
7. Richard Leißner, 11
8. Gerrit Knipprath, 10.5
9. Carsten Stark, 10
10. Tom Koch, 10
11. Andre Stumpf, 9.5
12. Stefan Hau, 9
13. Patrick Hildebrand, 8
14. Joshua Enders, 6.5
15. Sascha Wenzel, 6
16. Andre Schubert, 5.5
17. Manuel Wagner, 5.5
18. Roland Eckerold, 4.5
19. Benjamin Kiesl, 4.5
20. Martin Scheuch, 3.5
21. Michel Kaschny, 3
22. Patrick Fritsche, 2.5
23. Michael Gutschalk, 2.5
24. Martin Kotzan, 2.5
25. Hannes Refuss, 1.5
26. Arne Mölsch, 1
Meisterschaftsstand
1. Marvin Heyner (HON), 23,5 Punkte
2. Steffen Simon (KAW), 21,5
3. Jan Osswald (HON), 19
4. Luca Lier (KAW), 16
5. Michael Schmidt (HON), 12
6. Richard Leißner (HON), 11
7. Gerrit Knipprath (SUZ), 11
8. Tom Koch (SUZ), 11
9. Carsten Stark (KAW), 10,5
10. Andre Stumpf (HON), 10
11. Stefan Hau (KTM), 10
12. Patrick Hildebrand (KAW), 8
13. Manuel Wagner (HON), 6,5
14. Joshua Enders (HON), 6,5
15. Andre Schubert (HON), 6,5
16. Sascha Wenzel (SUZ), 6
17. Roland Ekerold (KTM), 5
18. Benjamin Kiesl (KAW), 5
19. Martin Scheuch (KAW), 4
20. Michel Kaschny (HON), 3,5
21. Michael Gutschalk (KAW), 3,5
22. Martin Kotzan (KAW), 3,5
23. Patrick Fritzsche (KAW), 3
24. Johannes Rehfuß (HON), 2
25. Arne Mösch (YAM), 1,5
26. Christian Lechner (HON), 0,5
27. Ruven Piche (KTM), 0,5

Nach einem Holeshot war es in Rennen 2 Michel Kaschny (TTW Castrol Racing Honda), der die Fahrermeute zunächst anführte, dann aber seinen Spitzenplatz an Steffen Simon abgeben musste, den dieser anschließend ausbaute. Marvin Heyner bog diesmal nur als Sechster um die erste Kurve konnte sich aber anschließend innerhalb des ersten Renndrittels bis auf die zweite Position vorarbeiten, auf welcher er nach 20 Minuten plus 2 Runden auch die Zielflagge zu sehen bekam. Luca Lier (Kawasaki), Jan Oswald und Gerrit Knipprath (AB-Racing Suzuki) folgten mit einigem Abstand auf den Plätzen zwei bis fünf ins Ziel. Mit seinem 1-2-Resultat aus beiden Läufen gewann Marvin Heyner die Tageswertung und auch die vorläufige Pokalführung vor Steffen Simon und Jan Oswald.

Text: Jens Pohl / Fotos: Christoph Trummert

=> zurück