Lawrence gewinnt Quali in Holzgerlingen
Der König wird enttront

Der König wird enttront

Ist Jeffrey Herlings bereit in die Fußstapfen von ...

13.11.2018

Die Pause ist vorbei

Die Pause ist vorbei

Fünf Monate kein MX, ein Horror für jeden ...

13.11.2018

Global Players

Global Players

Die dritte Folge von MX World beschäftigt sich mit ...

05.11.2018

Zurück in die Vergangenheit

Zurück in die Vergangenheit

Einem Schritt zurück in die Vergangenheit gleich kam ...

01.11.2018

Kein Zurück

Kein Zurück

Nicht jeder Weltmeister kommt aus reichem Hause. So geht es in ...

29.10.2018

SX-Time!

SX-Time!

Endlich wird es in den Hallen wieder schmutzig, denn ...

29.10.2018

Ein bisschen Spaß muss sein

Ein bisschen Spaß muss sein

Was treibt Dean Wilson eigentlich so in seiner ...

24.10.2018

Zweitakt-Party

Zweitakt-Party

Passend zum Twostroke-Tuesday servieren wir euch heute diesen delikaten ...

23.10.2018

SX-Prep auf 300 ccm

SX-Prep auf 300 ccm

Bald schon steht der SX-Cup-Auftakt in Stuttgart vor ...

22.10.2018

Aus Traum wird Ziel

Aus Traum wird Ziel

Das Warten hat ein Ende! Die Macher der ...

20.10.2018

Den Kindheitstraum leben

Den Kindheitstraum leben

Jorge Prado verwirklichte 2018 seinen Kindheitstraum ...

19.10.2018

Zweitaktgerecht

Zweitaktgerecht

Besondere Umstände erfordern besondere Tracks! Da beim ...

18.10.2018

El Hombre infiziert

El Hombre infiziert

Wie in diesem Raw-Video, welches das Motocross Action Magazine ...

17.10.2018

Mit Biss zum Titel

Mit Biss zum Titel

Evgeny Bobryshevs Saison auf Suzuki war geprägt von ...

16.10.2018

Der MEC 2018 kurz & kompakt

Der MEC 2018 kurz & kompakt

Für all jene, die den Livestream des in Las Vegas, ...

14.10.2018

Maß der Dinge

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Maß der Dinge

15.11.2018

Ostermann auf dem obersten Treppchen

PM DIGA-Procross

Ostermann auf dem obersten Treppchen

15.11.2018

Briatte im Finale

PM HFour Racing Team

Briatte im Finale

14.11.2018

Heimspiel zum Auftakt

PM 2-Stroke Revolution Racing Team

Heimspiel zum Auftakt

14.11.2018

Fonvieille auf dem Podium in Stuttgart

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Fonvieille auf dem Podium in Stuttgart

13.11.2018

Zum dritten Mal König von Zuidbroek

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Zum dritten Mal König von Zuidbroek

09.11.2018

Es geht weiter!

PM 2-Stroke Revolution Racing Team

Es geht weiter!

02.10.2018

Stürmisches Saisonfinale in Holzgerlingen

PM 2-Stroke Revolution Racing Team

Stürmisches Saisonfinale in Holzgerlingen

27.09.2018

Starling knackt die Top-Ten beim Finale

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Starling knackt die Top-Ten beim Finale

27.09.2018

„Grüne Pfeile“ feiern gelungenes Saisonfinale

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

„Grüne Pfeile“ feiern gelungenes Saisonfinale

26.09.2018

Saisonabschluss mit Doppelpodium

PM KMP Honda Racing Team

Saisonabschluss mit Doppelpodium

25.09.2018

Lawrence gewinnt den ADAC MX Youngster Cup

PM Suzuki Deutschland GmbH

Lawrence gewinnt den ADAC MX Youngster Cup

24.09.2018

Getteman jetzt zweifacher Deutscher Meister

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Getteman jetzt zweifacher Deutscher Meister

20.09.2018

KMP Honda Racing mit Punkten in der WM und EM

PM KMP Honda Racing Team zum MXGP of Netherlands in Assen

KMP Honda Racing mit Punkten in der WM und EM

19.09.2018

Erfolgreiches Wochenende in Gaildorf

PM 2-Stroke Revolution Racing Team

Erfolgreiches Wochenende in Gaildorf

13.09.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher zur Zeit aktive Fahrer ist für dich persönlich der Botschafter des Motocross-Sports?

Abstimmen und gewinnen.
1x Seven Cap Brand steel
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Nat: Lawrence gewinnt Quali in Holzgerlingen

22.09.2018 | ADAC MX Masters 2018 in Holzgerlingen - Qualifikation

Bei griffiger Strecke und milden Temperaturen fand der erste Tag der Finalveranstaltung des ADAC MX Masters in Holzgerlingen statt. Dank der guten Arbeit des veranstaltenden KFV Kalteneck e.V. freuten sich die Piloten über nahezu perfekte Verhältnisse auf dem 1.800 Meter langen Schützenbühlring. Zahlreiche Zuschauer genossen bei sonnigem Wetter die Qualifikation aller Klassen und das erste Rennen im ADAC MX Junior Cup 85.

In der ADAC MX Masters-Klasse markierte Hunter Lawrence (KMP-Honda-Racing) mit 2:03.095 Minuten die absolut schnellste Runde und sicherte sich damit die Pole Position. „Der Boden ist recht hart, deshalb gab es nicht allzu viele Spuren in den Kurven, aber ich habe mich wohl gefühlt und konnte einige schnelle Runden drehen“, freute sich der Australier, der diesmal auf einer 450er Honda ausrückt. „In Gaildorf bin ich ja noch aus Trainingsgründen mit der 250er gefahren, mit der ich auch in der Weltmeisterschaft starte. Aber hier wollte ich einfach mal Spaß haben und habe deshalb das große Bike gewählt.“

Mit nur einer halben Sekunde Rückstand konnte sich Henry Jacobi direkt hinter Lawrence über die zweitschnellste Rundenzeit freuen. „Ich denke es wäre noch schneller gegangen, denn meine beste Runde musste ich kurz vor dem Ziel leider abbrechen, weil zu viel Verkehr vor mir war“, schilderte der Meisterschaftsführende sein Qualifying. „Am Ende habe ich nochmal angegriffen, aber ich wollte auch nicht zu viel riskieren und keine Dummheiten machen. Ich habe einen recht komfortablen Vorsprung in der Meisterschaft und wenn ich morgen zweimal gut durchkomme, sollten wir den Titel nach Hause holen. Vielleicht klappt es sogar schon im ersten Lauf.“

Schnellster Fahrer in der zweiten Qualifikationsgruppe war Jordi Tixier, der in Holzgerlingen erstmals für das KTM Sarholz Racing Team startet. Trotzdem war der Franzose nicht ganz zufrieden mit seinem Auftritt. „Ich war leider nicht der Schnellste, aber morgen fahren wir alle zusammen im gleichen Rennen, dann werden die Karten wieder neu gemischt.“ Jeffrey Dewulf (KTM Sarholz Racing Team), der als einziger Fahrer noch Chancen hat, Jacobi den Titel streitig zu machen, muss morgen von Startplatz zehn ins Rennen gehen.

Max Nagl (TM Factory Racing) feierte in Holzgerlingen sein Comeback nach einer langen Verletzungspause und schlug sich mit der viertschnellsten Zeit in seiner Gruppe wacker. „Ich bin natürlich noch weit entfernt von meiner Topform“, räumt der Bayer ein. „Zudem bereitet mir der Finger noch arge Schmerzen. Deshalb darf ich es noch nicht übertreiben. Immerhin bin ich hier am Start, das ist auf jeden Fall schon mal ein gutes Gefühl.“

Mit Roland Edelbacher (Dimoco Europe Racing/KTM) konnte einer der Titelkandidaten im ADAC MX Youngster Cup die schnellste Zeit im Qualifikationstraining markieren. Der Österreicher musste beim vorletzten Rennen in Gaildorf aufgrund eines Reifenschadens eine Nullrunde hinnehmen und fiel damit in der Meisterschaftswertung hinter Jett Lawrence (Team Suzuki Germany) zurück. „Letztes Wochenende bin ich auch noch bei einem Rennen in Österreich ziemlich hart gestürzt“, berichtete der Österreicher. „Aber ich habe heute zum Glück wenig davon gespürt. Das Fahren hier hat sich richtig gut angefühlt und ich freue mich natürlich über die Pole Position, denn ich habe den Kampf um den Titel noch nicht aufgegeben. Ich liege zwar 13 Punkte zurück, aber beim Motocross kann viel passieren. Mein Ziel ist es, morgen zweimal zu gewinnen, mehr kann ich eh nicht tun.“

Jett Lawrence gilt nicht unbedingt als Qualifikations-Spezialist und gab sich am Samstag mit dem vierten Rang in seiner Gruppe zufrieden. Der drittplatzierte Richard Sikyna (JD Gunnex KTM Racing Team) legte sich hingegen mächtig ins Zeug und konnte in der ersten Qualifikationsgruppe die schnellste Runde drehen. „Der Kurs war in unserer Qualifikations-Session schon leicht abgetrocknet und hat mich sehr an meine Trainingsstrecke zu Hause erinnert“, freute sich der Tscheche. „Ich fühle mich sehr gut auf dem Schützenbühlring und die Pole Position gibt natürlich zusätzliches Selbstvertrauen für die Rennen morgen. Ich kann den Titel zwar nicht mehr aus eigener Kraft gewinnen, aber ich werde versuchen, auf jeden Fall aufs Podium zu fahren.“ Platz drei in der Startaufstellung erkämpfte sich als bester deutscher Youngster der Chemnitzer Jeremy Sydow (WZ-Racing KTM), der knapp zwei Zehntelsekunden hinter Edelbacher die zweitschnellste Rundenzeit der Qualifikationsgruppe zwei einfuhr.

Im ADAC MX Junior Cup 125 führte Lion Florian (KTM) lange die Zeitenliste des Qualifikationstrainings an, musste sich jedoch einer Schlussattacke von Raf Meuwissen (Raths Motorsports/KTM) beugen. Der Niederländer verbesserte seine Zeit in der letzten fliegenden Runde auf 2:08.558 Minuten und sicherte sich damit die Pole Position für die beiden Rennen am Sonntag. „Am Anfang lief es nicht ganz rund“, meinte Meuwissen, der mit nur sieben Punkten Rückstand auf Filip Olssen (Team Diga-Procross/Husqvarna) auf Rang zwei der Meisterschaft liegt. „Am Ende erwischte ich jedoch eine gute Runde und konnte mich an die Spitze setzen. Die Pole Position ist natürlich gut, aber man darf sie auch nicht überbewerten. Die Punkte werden sonntags verteilt. Ich werde versuchen in beiden Rennen gute Starts abzuliefern und dann schauen wie es laufen wird. Ich will nicht zu sehr an den Titelkampf denken, sondern mich ganz auf mein Rennen konzentrieren.“ Olsson, der den ADAC MX Junior Cup 125 mit 200 Punkten anführt, landete fast 2,5 Sekunden hinter Meuwissen auf Platz fünf.

Im ADAC MX Junior Cup 85 wurde das Duell zwischen Camden Mc Lellan (Kosak Racing Team/KTM) und Liam Everts (KTM) bereits in der Qualifikation fortgesetzt. Beide schenkten sich nichts und bewiesen erneut ihre Entschlossenheit. Everts holte sich schließlich mit seiner letzten Runde und einem hauchdünnen Vorsprung von 0,126 Sekunden vor Mc Lellan die Pole Position. Der Start ins erste Rennen am Samstagnachmittag verlief dann auch gar nicht schlecht für den Belgier, doch Everts kam noch in der ersten Kurve zu Fall und musste das Feld von hinten aufrollen, während Mc Lellan schnell in der Spitzengruppe war und bereits in der vierten Runde die Spitze übernahm. Von da an kontrollierte der Südafrikaner das Rennen und brachte den Sieg souverän nach Hause. „Mein Start war nicht gut, aber ich konnte schnell nach vorne fahren“, freute sich Mc Lellan. „In Führung liegend bin ich kein allzu großes Risiko mehr eingegangen. Jetzt gilt es morgen diese Leistung zu wiederholen und den Titel nach Hause zu bringen.“

Mit einer vorzeitigen Titelfeier wurde es nämlich trotz des Sturzes von Everts nichts. Der Sohn des zehnfachen Weltmeisters Stefan Everts zeigte eine äußerst beeindruckende Aufholjagd bis auf Platz fünf und hielt damit den Kampf um den Titel offen. Stark auch die Leistung von Nick Domann (Kosak Racing Team/KTM), der sich vor dem Franzosen Maxime Grau (Sturm Racing Team/Husqvarna) den zweiten Platz sicherte und zum ersten Mal in diesem Jahr aufs Podium klettern durfte. „Ich hatte Glück, dass ich mich in der ersten Kurve recht gut durch das Chaos mogeln konnte“, grinste der Meseberger. „Dann habe ich schnell realisiert, dass es nicht weit bis zum Podium ist und habe kräftig Gas gegeben. Schön, dass ich endlich mal wieder auf dem Siegertreppchen stand!“

Alle Ergebnisse vom Samstag

ADAC MX Masters Zeittraining Gruppe 1:
1. Hunter Lawrence (AUS, HON), 2:03.095
2. Henry Jacobi (GER, HUS), 2:03.621
3. Boris Maillard (FRA, SUZ), 2:03.713
4. Filip Neugebauer (CZE, KAW), 2:04.338
5. Jens Getteman (BEL, KAW), 2:04.850
6. Dennis Ullrich (GER, KTM), 2:05.363
7. Stefan Frank (GER, KAW), 2:06.139
8. Hannes Volber (GER, KTM), 2:06.190
9. Tom Koch (GER, KTM), 2:06.283
10. Gianluca Ecca (GER, KTM), 2:07.006
11. Tomas Simko (SVK, SUZ), 2:07.043
12. Johannes Klein (AUT, KTM), 2:07.202
13. Matija Kelava (CRO, HON), 2:07.825
14. Franziskus Wünsche (GER, KTM), 2:07.905
---
15. Nils Gehrke (GER, SUZ), 2:08.507
16. Artem Guryev (RUS, YAM), 2:08.603
17. Phillip Eggers (GER, SUZ), 2:08.655
18. Bernhard Ekerold (GER, HON), 2:09.923
19. Florian Hellrigl (AUT, HUS), 2:10.095
20. Patrik Bender (GER, KTM), 2:10.465
21. Roman Mnuk (CZE, YAM), 2:10.995
22. Christoph Danz (GER, KTM), 2:12.439
23. Daniel Köder (GER, KAW), 2:13.741
24. Eric Valtingojer (GER, YAM), 2:16.376
25. Timo Hermanutz (GER, KTM), 2:16.476

ADAC MX Masters Zeittraining Gruppe 2:
1. Jordi Tixier (FRA, KTM), 2:03.537
2. Jeremy Delince (BEL, HON), 2:04.561
3. Nathan Renkens (BEL, HON), 2:05.378
4. Maximilian Nagl (GER, TM), 2:05.797
5. Jeffrey Dewulf (BEL, KTM), 2:05.987
6. Jose Butron (ESP, KTM), 2:06.264
7. Cyrill Scheiwiller (SUI, YAM), 2:06.361
8. Petr Smitka (CZE, KTM), 2:06.704
9. Justin Starling (USA, SUZ), 2:07.388
10. Thomas Vermijl (BEL, KTM), 2:08.016
11. Michael Kratzer (AUT, KAW), 2:08.067
12. Lukas Platt (GER, HUS), 2:08.421
13. Toms Macuks (LAT, KTM), 2:08.956
14. Moritz Schittenhelm (GER, KTM), 2:09.089
15. Stefan Ekerold (GER, KTM), 2:09.530
---
16. Sam Korneliussen (DEN, KAW), 2:09.570
17. Joshua Enders (GER, KTM), 2:10.058
18. Manolis Kritikos (BEL, SUZ), 2:11.153
19. Robert Sturm (GER, KAW), 2:11.155
20. Maik Schaller (GER, KTM), 2:11.721
21. Franco Betschart (SUI, YAM), 2:12.799
22. Matej Jaros (CRO, YAM), 2:12.966
23. Tobias Linke (GER, KAW), 2:13.099
24. Niklas Raths (GER, KTM), 2:13.782
25. Thorsten Lindenmeyer (GER, KAW), 2:15.136
26. Menno Aussems (NED, HON), 2:17.045

ADAC MX Masters LCQ-Rennen:
1. Phillip Eggers (GER, SUZ), 11 Runden
2. Joshua Enders (GER, KTM), +12.082
3. Roman Mnuk (CZE, YAM), +18.872
4. Sam Korneliussen (DEN, KAW), +22.056
5. Robert Sturm (GER, KAW), +26.044
6. Artem Guryev (RUS, YAM), +29.060
7. Bernhard Ekerold (GER, HON), +35.836
8. Manolis Kritikos (BEL, SUZ), +37.617
9. Tobias Linke (GER, KAW), +44.087
10. Patrik Bender (GER, KTM), +57.410
---
11. Niklas Raths (GER, KTM), +59.238
12. Matej Jaros (CRO, YAM), +1:00.839
13. Christoph Danz (GER, KTM), +1:01.373
14. Eric Valtingojer (GER, YAM), +1:27.346
15. Menno Aussems (NED, HON), +1:51.031
16. Timo Hermanutz (GER, KTM), +1 Rnd.
17. Florian Hellrigl (AUT, HUS), +3 Rnd.
18. Thorsten Lindenmeyer (GER, KAW), +9 Rnd.
19. Daniel Köder (GER, KAW), +1:26.658 *

ADAC MX Masters Startaufstellung Wertungsrennen:
1. Hunter Lawrence (AUS, HON)
2. Jordi Tixier (FRA, KTM)
3. Henry Jacobi (GER, HUS)
4. Jeremy Delince (BEL, HON)
5. Boris Maillard (FRA, SUZ)
6. Nathan Renkens (BEL, HON)
7. Filip Neugebauer (CZE, KAW)
8. Maximilian Nagl (GER, TM)
9. Jens Getteman (BEL, KAW)
10. Jeffrey Dewulf (BEL, KTM)
11. Dennis Ullrich (GER, KTM)
12. Jose Butron (ESP, KTM)
13. Stefan Frank (GER, KAW)
14. Cyrill Scheiwiller (SUI, YAM)
15. Hannes Volber (GER, KTM)
16. Petr Smitka (CZE, KTM)
17. Tom Koch (GER, KTM)
18. Justin Starling (USA, SUZ)
19. Gianluca Ecca (GER, KTM)
20. Thomas Vermijl (BEL, KTM)
21. Tomas Simko (SVK, SUZ)
22. Michael Kratzer (AUT, KAW)
23. Johannes Klein (AUT, KTM)
24. Lukas Platt (GER, HUS)
25. Matija Kelava (CRO, HON)
26. Toms Macuks (LAT, KTM)
27. Franziskus Wünsche (GER, KTM)
28. Moritz Schittenhelm (GER, KTM)
29. Nils Gehrke (GER, SUZ)
30. Stefan Ekerold (GER, KTM)
31. Phillip Eggers (GER, SUZ)
32. Joshua Enders (GER, KTM)
33. Roman Mnuk (CZE, YAM)
34. Sam Korneliussen (DEN, KAW)
35. Robert Sturm (GER, KAW)
36. Artem Guryev (RUS, YAM)
37. Bernhard Ekerold (GER, HON)
38. Manolis Kritikos (BEL, SUZ)
39. Tobias Linke (GER, KAW)
40. Patrik Bender (GER, KTM)
Reserve 1 Niklas Raths (GER, KTM)
Reserve 2 Matej Jaros (CRO, YAM)

ADAC MX Youngster Cup Zeittraining Gruppe 1:
1. Richard Šikyna (SVK, KTM), 2:05.193
2. Dylan Walsh (NZL, HUS), 2:05.559
3. Mikkel Haarup (DEN, HUS), 2:05.813
4. Jett Lawrence (AUS, SUZ), 2:05.899
5. Yann Crnjanski (FRA, KTM), 2:07.108
6. Petr Polak (CZE, KTM), 2:07.498
7. Šimon Jošt (SVK, KAW), 2:07.581
8. Jascha Berg (GER, HUS), 2:07.777
9. Eric Schwella (GER, KTM), 2:08.346
10. Gabriel Chetnicki (POL, KTM), 2:08.539
11. Jakub Terešák (CZE, KTM), 2:08.613
12. Manuel Perkhofer (AUT, KTM), 2:08.658
13. Pavel Dvorácek (CZE, KTM), 2:08.713
14. Vincent Gallwitz (GER, KTM), 2:08.985
15. Kevin Keim (GER, KTM), 2:09.091
16. Loris Freidig (SUI, HUS), 2:09.489
17. Tom Oster (GER, HON), 2:09.576
---
18. Samuel Struk (SVK, KTM), 2:09.705
19. Nikolay Malinov (BLR, KTM), 2:09.776
20. Pascal Friedli (SUI, KAW), 2:11.795
21. Tim Scholtes (GER, YAM), 2:11.838
22. Thomas Windisch (AUT, KTM), 2:11.856
23. Omar Baloglu (BEL, KTM), 2:12.012
24. Tobias Ebster (AUT, KTM), 2:12.680
25. Dante Nijs (BEL, KTM), 2:13.227
26. Malik Quint (GER, KAW), 2:13.677
27. Matus Tomala (SVK, SUZ), 2:14.972

ADAC MX Youngster Cup Zeittraining Gruppe 2:
1. Roland Edelbacher (AUT, KTM), 2:04.073
2. Jeremy Sydow (GER, KTM), 2:04.735
3. Joshia Natzke (NZL, HON), 2:06.083
4. Hardi Roosiorg (EST, KTM), 2:06.132
5. Glen Meier (DEN, KTM), 2:06.256
6. Marcel Stauffer (AUT, KTM), 2:06.787
7. Dusan Drdaj (CZE, YAM), 2:07.651
8. Timur Petrashin (RUS, KTM), 2:07.771
9. Bryan Engelen (BEL, KTM), 2:08.318
10. Nico Müller (GER, YAM), 2:09.467
11. Maurice Chanton (SUI, KTM), 2:09.683
12. Nolan Cordens (BEL, KTM), 2:09.855
13. Oliver Sczeponek (GER, KTM), 2:10.220
14. Flavio Wolf (SUI, YAM), 2:10.355
15. Robin Lang (GER, HON), 2:11.163
16. Twan Van Essen (NED, KTM), 2:11.164
17. Luca Pepe Menger (GER, YAM), 2:11.373
---
18. Jakob Scheulen (GER, KTM), 2:11.534
19. Pascal Jungmann (GER, HON), 2:13.177
20. Janik Schröter (GER, KTM), 2:13.454
21. Tim Saur (GER, HUS), 2:13.572
22. Niklas Schneider (GER, HUS), 2:13.630
23. Maximilian Frank (GER, KTM), 2:15.156
24. Theo Praun (GER, YAM), 2:18.211
25. Tim Biersack (GER, KTM), 2:19.549
26. Marvin Pfeffer (GER, KTM), 2:24.484

ADAC MX Youngster Cup LCQ-Rennen:
1. Tobias Ebster (AUT, KTM), 10 Runden
2. Thomas Windisch (AUT, KTM), +1.325
3. Samuel Struk (SVK, KTM), +11.947
4. Omar Baloglu (BEL, KTM), +18.571
5. Pascal Friedli (SUI, KAW), +23.665
6. Niklas Schneider (GER, HUS), +33.288
---
7. Dante Nijs (BEL, KTM), +38.688
8. Nikolay Malinov (BLR, KTM), +39.841
9. Matus Tomala (SVK, SUZ), +52.306
10. Tim Scholtes (GER, YAM), +55.692
11. Janik Schröter (GER, KTM), +59.104
12. Tim Saur (GER, HUS), +1:13.611
13. Malik Quint (GER, KAW), +1:14.629
14. Maximilian Frank (GER, KTM), +1:15.151
15. Theo Praun (GER, YAM), +1:17.461
16. Pascal Jungmann (GER, HON), +1:57.302
17. Tim Biersack (GER, KTM), +1 Rnd.
18. Jakob Scheulen (GER, KTM), +9 Rnd.
19. Marvin Pfeffer (GER, KTM), +9 Rnd.

ADAC MX Youngster Cup Startaufstellung Wertungsrennen:
1. Roland Edelbacher (AUT, KTM)
2. Richard Šikyna (SVK, KTM)
3. Jeremy Sydow (GER, KTM)
4. Dylan Walsh (NZL, HUS)
5. Joshia Natzke (NZL, HON)
6. Mikkel Haarup (DEN, HUS)
7. Hardi Roosiorg (EST, KTM)
8. Jett Lawrence (AUS, SUZ)
9. Glen Meier (DEN, KTM)
10. Yann Crnjanski (FRA, KTM)
11. Marcel Stauffer (AUT, KTM)
12. Petr Polak (CZE, KTM)
13. Dusan Drdaj (CZE, YAM)
14. Šimon Jošt (SVK, KAW)
15. Timur Petrashin (RUS, KTM)
16. Jascha Berg (GER, HUS)
17. Bryan Engelen (BEL, KTM)
18. Eric Schwella (GER, KTM)
19. Nico MüLler (GER, YAM)
20. Gabriel Chetnicki (POL, KTM)
21. Maurice Chanton (SUI, KTM)
22. Jakub Terešák (CZE, KTM)
23. Nolan Cordens (BEL, KTM)
24. Manuel Perkhofer (AUT, KTM)
25. Oliver Sczeponek (GER, KTM)
26. Pavel Dvorácek (CZE, KTM)
27. Flavio Wolf (SUI, YAM)
28. Vincent Gallwitz (GER, KTM)
29. Robin Lang (GER, HON)
30. Kevin Keim (GER, KTM)
31. Twan Van Essen (NED, KTM)
32. Loris Freidig (SUI, HUS)
33. Luca Pepe Menger (GER, YAM)
34. Tom Oster (GER, HON)
35. Tobias Ebster (AUT, KTM)
36. Thomas Windisch (AUT, KTM)
37. Samuel Struk (SVK, KTM)
38. Omar Baloglu (BEL, KTM)
39. Pascal Friedli (SUI, KAW)
40. Niklas Schneider (GER, HUS)
Reserve 1 Dante Nijs (BEL, KTM)
Reserve 2 Nikolay Malinov (BLR, KTM)

ADAC MX Junior Cup 125 Zeittraining:
1. Raf Meuwissen (NED, KTM), 2:08.558
2. Lion Florian (GER, KTM), 2:09.096
3. Mike Gwerder (SUI, KTM), 2:09.145
4. Simon Längenfelder (GER, HUS), 2:09.814
5. Filip Olsson (SWE, HUS), 2:11.035
6. Kevin Brumann (SUI, YAM), 2:11.361
7. Laurenz Falke (GER, HUS), 2:11.489
8. Noah Ludwig (GER, KTM), 2:11.578
9. Radim Kraus (CZE, KTM), 2:12.445
10. Alexandre Marques (POR, HUS), 2:12.628
11. Maximilian Spies (GER, HUS), 2:12.645
12. Marnique Appelt (GER, KTM), 2:13.268
13. Magnus Smith (DEN, YAM), 2:13.383
14. Nico Greutmann (GER, HUS), 2:13.407
15. Petr Rathouský (CZE, KTM), 2:13.634
16. Leon Rehberg (GER, KTM), 2:13.826
17. Florian Dieminger (AUT, KTM), 2:13.995
18. Martin Venhoda (CZE, KTM), 2:14.050
19. Simon Breitfuss (AUT, KTM), 2:14.059
20. Lukas Fiedler (GER, HUS), 2:14.226
21. Malik Schoch (GER, HUS), 2:14.327
22. Mike Ernst (SUI, KTM), 2:14.443
23. Kristof Jakob (HUN, KTM), 2:14.488
24. Toni Ksienzyk (GER, KTM), 2:15.475
25. Phil Niklas Löb (GER, KTM), 2:15.851
26. Victor Kleemann (DEN, KTM), 2:15.955
27. Falk Greiner (GER, KTM), 2:16.363
28. Winston Heberer (GER, KTM), 2:16.386
29. Maurice Tanz (GER, KTM), 2:16.388
30. Henning Küchler (GER, KTM), 2:16.460
31. Dariusz Rapacz (POL, KTM), 2:16.513
32. Justin Trache (GER, HUS), 2:16.534
33. Stanislav Vašícek (CZE, HUS), 2:16.698
34. Siljan Grohmann (GER, KTM), 2:16.915
35. Roel Van Ham (GER, KTM), 2:17.235
36. Felix Hail (GER, KTM), 2:19.803
37. Tim Schulte (GER, KTM), 2:20.288
38. Tim Ksienzyk (GER, KTM), 2:20.398
39. Fynn-Niklas Tornau (GER, KTM), 2:20.538
40. Nico Pawlitschko (GER, KTM), 2:23.206
41. Jan Cremers (GBR, KTM), 2:23.872
42. Lukas Kengeter (GER, KTM), 2:26.010
43. Carles Rosell Romero (ESP, HUS), 2:29.034

ADAC MX Junior Cup 125 Startaufstellung Wertungsrennen:
1. Raf Meuwissen (NED, KTM)
2. Lion Florian (GER, KTM)
3. Mike Gwerder (SUI, KTM)
4. Simon Längenfelder (GER, HUS)
5. Filip Olsson (SWE, HUS)
6. Kevin Brumann (SUI, YAM)
7. Laurenz Falke (GER, HUS)
8. Noah Ludwig (GER, KTM)
9. Radim Kraus (CZE, KTM)
10. Alexandre Marques (POR, HUS)
11. Maximilian Spies (GER, HUS)
12. Marnique Appelt (GER, KTM)
13. Magnus Smith (DEN, YAM)
14. Nico Greutmann (GER, HUS)
15. Petr Rathouský (CZE, KTM)
16. Leon Rehberg (GER, KTM)
17. Florian Dieminger (AUT, KTM)
18. Martin Venhoda (CZE, KTM)
19. Simon Breitfuss (AUT, KTM)
20. Lukas Fiedler (GER, HUS)
21. Malik Schoch (GER, HUS)
22. Mike Ernst (SUI, KTM)
23. Kristof Jakob (HUN, KTM)
24. Toni Ksienzyk (GER, KTM)
25. Phil Niklas Löb (GER, KTM)
26. Victor Kleemann (DEN, KTM)
27. Falk Greiner (GER, KTM)
28. Winston Heberer (GER, KTM)
29. Maurice Tanz (GER, KTM)
30. Henning Küchler (GER, KTM)
31. Dariusz Rapacz (POL, KTM)
32. Justin Trache (GER, HUS)
33. Stanislav Vašícek (CZE, HUS)
34. Siljan Grohmann (GER, KTM)
35. Roel Van Ham (GER, KTM)
36. Felix Hail (GER, KTM)
37. Tim Schulte (GER, KTM)
38. Tim Ksienzyk (GER, KTM)
39. Fynn-Niklas Tornau (GER, KTM)
40. Nico Pawlitschko (GER, KTM)
Reserve 1 Jan Cremers (GBR, KTM)
Reserve 2 Lukas Kengeter (GER, KTM)

ADAC MX Junior Cup 85 Zeittraining:
1. Liam Everts (BEL, KTM), 2:16.305
2. Camden Mc Lellan (RSA, KTM), 2:16.431
3. Paul Bloy (GER, KTM), 2:16.469
4. Nick Domann (GER, KTM), 2:16.753
5. Radek Vetrovský (CZE, KTM), 2:18.265
6. Constantin Piller (GER, KTM), 2:18.271
7. Tobias Caprani (DEN, KTM), 2:19.000
8. Maxime Grau (FRA, HUS), 2:19.391
9. Cato Nickel (DEU, KTM), 2:19.409
10. Collin Wohnhas (DEU, KTM), 2:19.556
11. Tomás Pikart (CZE, KTM), 2:19.609
12. Valentin Kees (GER, HUS), 2:20.664
13. Teddy Jondell (SWE, KTM), 2:20.704
14. Sebastian Meckl (GER, KTM), 2:21.043
15. William Kleemann (DEN, KTM), 2:21.504
16. Mads Fredsøe (DEN, KTM), 2:21.615
17. Lucas Coenen (BEL, KTM), 2:21.965
18. Andreas Krogh Jensen (DEN, KTM), 2:22.376
19. Sacha Coenen (BEL, KTM), 2:22.437
20. Lucas Bruhn (DEN, KTM), 2:22.545
21. Ivano Van Erp (NED, YAM), 2:23.014
22. Maximilian Werner (GER, SUZ), 2:23.352
23. Jayden Young Schmidt (DEN, KTM), 2:23.551
24. Justin Rock (GER, HUS), 2:23.669
25. Cevin Kröner (GER, KTM), 2:23.715
26. Nick Sellahn (GER, KTM), 2:23.850
27. Nicolai Skovbjerg (DEN, KTM), 2:24.479
28. Colin Sarre (GER, KTM), 2:24.790
29. David Vondrák (CZE, KTM), 2:24.988
30. Adam Máj (CZE, KTM), 2:25.133
31. Jona Katz (GER, HUS), 2:25.308
32. Nils Weinmann (GER, KTM), 2:25.389
33. Julius Mikula (CZE, KTM), 2:25.550
34. Rudolph Leon (GER, KTM), 2:26.950
35. Dominic Bilau (GER, KTM), 2:27.314
36. Lucas Schwarz (GER, KTM), 2:27.554
37. Eddy Frech (GER, HUS), 2:27.593
38. Jiri Klejšmíd (CZE, HUS), 2:28.000
39. Richard Stephan (GER, HUS), 2:28.293
40. Benedict Weiß (GER, KTM), 2:32.095
41. Fabian Kling (GER, KTM), 2:32.700
42. Alexander Hail (GER, TM), 2:33.443

ADAC MX Junior Cup 85 Startaufstellung Wertungsrennen:
1. Liam Everts (BEL, KTM)
2. Camden Mc Lellan (RSA, KTM)
3. Paul Bloy (GER, KTM)
4. Nick Domann (GER, KTM)
5. Radek Vetrovský (CZE, KTM)
6. Constantin Piller (GER, KTM)
7. Tobias Caprani (DEN, KTM)
8. Maxime Grau (FRA, HUS)
9. Cato Nickel (DEU, KTM)
10. Collin Wohnhas (DEU, KTM)
11. Tomás Pikart (CZE, KTM)
12. Valentin Kees (GER, HUS)
13. Teddy Jondell (SWE, KTM)
14. Sebastian Meckl (GER, KTM)
15. William Kleemann (DEN, KTM)
16. Mads Fredsøe (DEN, KTM)
17. Lucas Coenen (BEL, KTM)
18. Andreas Krogh Jensen (DEN, KTM)
19. Sacha Coenen (BEL, KTM)
20. Lucas Bruhn (DEN, KTM)
21. Ivano Van Erp (NED, YAM)
22. Maximilian Werner (GER, SUZ)
23. Jayden Young Schmidt (DEN, KTM)
24. Justin Rock (GER, HUS)
25. Cevin Kröner (GER, KTM)
26. Nick Sellahn (GER, KTM)
27. Nicolai Skovbjerg (DEN, KTM)
28. Colin Sarre (GER, KTM)
29. David Vondrák (CZE, KTM)
30. Adam Máj (CZE, KTM)
31. Jona Katz (GER, HUS)
32. Nils Weinmann (GER, KTM)
33. Julius Mikula (CZE, KTM)
34. Rudolph Leon (GER, KTM)
35. Dominic Bilau (GER, KTM)
36. Lucas Schwarz (GER, KTM)
37. Eddy Frech (GER, HUS)
38. Jiri Klejšmíd (CZE, LAB)
39. Richard Stephan (GER, HUS)
40. Benedict Weiß (GER, KTM)
Reserve 1 Fabian Kling (GER, KTM)
Reserve 2 Alexander Hail (GER, TM)

ADAC MX Junior Cup 85 Wertungslauf 1:
1. Camden Mc Lellan (RSA, KTM), 12 Runden
2. Nick Domann (GER, KTM), +8.104
3. Maxime Grau (FRA, HUS), +12.178
4. Paul Bloy (GER, KTM), +12.630
5. Liam Everts (BEL, KTM), +25.553
6. Andreas Krogh Jensen (DEN, KTM), +37.499
7. Tomás Pikart (CZE, KTM), +38.154
8. Collin Wohnhas (DEU, KTM), +46.085
9. Valentin Kees (GER, HUS), +47.883
10. Radek Vetrovský (CZE, KTM), +48.762
11. Lucas Bruhn (DEN, KTM), +50.563
12. Sebastian Meckl (GER, KTM), +51.252
13. Teddy Jondell (SWE, KTM), +1:09.351
14. Mads Fredsøe (DEN, KTM), +1:10.294
15. Cato Nickel (DEU, KTM), +1:10.756
16. Constantin Piller (GER, KTM), +1:16.769
17. Adam Máj (CZE, KTM), +1:21.659
18. David Vondrák (CZE, KTM), +1:23.250
19. Lucas Coenen (BEL, KTM), +1:24.999
20. Nils Weinmann (GER, KTM), +1:27.282
21. Colin Sarre (GER, KTM), +1:27.893
22. Sacha Coenen (BEL, KTM), +1:32.590
23. Julius Mikula (CZE, KTM), +1:38.803
24. Cevin Kröner (GER, KTM), +1:40.491
25. Nick Sellahn (GER, KTM), +1:45.203
26. Maximilian Werner (GER, SUZ), +1:45.547
27. Jayden Young Schmid (DEN, KTM), +1:58.485
28. Justin Rock (GER, HUS), +2:01.332
29. Dominic Bilau (GER, KTM), +2:02.024
30. William Kleemann (DEN, KTM), +2:04.359
31. Jona Katz (GER, HUS), +2:17.578
32. Lucas Schwarz (GER, KTM), +2:25.812
33. Nicolai Skovbjerg (DEN, KTM), +1 Rnd.
34. Jiri Klejšmíd (CZE, HUS), +1 Rnd.
35. Richard Stephan (GER, HUS), +1 Rnd.
36. Rudolph Leon (GER, KTM), +1 Rnd.
37. Eddy Frech (GER, HUS), +1 Rnd.
38. Tobias Caprani (DEN, KTM), +1 Rnd.
39. Benedict Weiß (GER, KTM), +1 Rnd.
40. Ivano Van Erp (NED, YAM), 11 Rnd.

Text: Harald Englert / Fotos: Steve Bauerschmidt

=> zurück

  • MXGP-WM - GP of Italy
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Herlings, JeffreyNEDKTM50
    2.Gajser, TimSLOHON44
    3.Desalle, ClementBELKAW40
    4.Lieber, JulienBELKAW34
    5.Paulin, GautierFRAHUS33
    6.Van Horebeek, JeremyBELYAM29
    7.Simpson, ShaunGBRYAM28
    8.Seewer, JeremySUIYAM24
    9.Coldenhoff, GlennNEDKTM23
    10.Bobryshev, EvgenyRUSSUZ22
    11.Anstie, MaxGBRHUS20
    12.Nagl, MaximilianGERTM18
    13.Searle, TommyGBRKAW14
    14.Butron, JoseESPKTM13
    15.Tixier, JordiFRAKTM13
    16.Strijbos, KevinBELKTM12
    17.Waters, ToddAUSHON8
    18.Leok, TanelESTHUS8
    19.Bonini, DavideITAKTM3
    20.Monticelli, IvoITAYAM2
  • MXGP-WM - GP of Italy
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Herlings, JeffreyNEDKTM933
    2.Cairoli, AntonioITAKTM782
    3.Desalle, ClementBELKAW685
    4.Gajser, TimSLOHON669
    5.Paulin, GautierFRAHUS574
    6.Febvre, RomainFRAYAM544
    7.Coldenhoff, GlennNEDKTM534
    8.Seewer, JeremySUIYAM469
    9.Van Horebeek, JeremyBELYAM433
    10.Anstie, MaxGBRHUS386
    11.Lieber, JulienBELKAW291
    12.Bobryshev, EvgenyRUSSUZ289
    13.Lupino, AlessandroITAKAW283
    14.Strijbos, KevinBELKTM267
    15.Simpson, ShaunGBRYAM263
    16.Nagl, MaximilianGERTM245
    17.Searle, TommyGBRKAW197
    18.Leok, TanelESTHUS139
    19.Jasikonis, ArminasLTUHON111
    20.Butron, JoseESPKTM109
  • MX2-WM - GP of the Italy
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM50
    2.Olsen, Thomas KjerDENHUS40
    3.Covington, ThomasUSAHUS34
    4.Cervellin, MicheleITAYAM32
    5.Jacobi, HenryGERHUS32
    6.Rodriguez, AnthonyVENYAM28
    7.Geerts, JagoBELYAM26
    8.Lawrence, HunterAUSHON22
    9.Vlaanderen, CalvinNEDHON22
    10.Watson, BenGBRYAM18
    11.Weltin, MarshalUSAKAW16
    12.Bernardini, SamueleITAYAM15
    13.Vaessen, BasNEDHON15
    14.Van Doninck, BrentBELHUS15
    15.Strubhart Moreau, BrianFRAKAW15
    16.Furlotti, SimoneITAYAM14
    17.Lesiardo, MorganITAKTM13
    18.Rubini, StephenFRAKTM10
    19.Sterry, AdamGBRKAW8
    20.Goupillon, PierreFRAKAW5
  • MX2-WM - GP of Italy
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM873
    2.Jonass, PaulsLATKTM777
    3.Olsen, Thomas KjerDENHUS673
    4.Watson, BenGBRYAM603
    5.Covington, ThomasUSAHUS599
    6.Vlaanderen, CalvinNEDHON543
    7.Cervellin, MicheleITAYAM397
    8.Geerts, JagoBELYAM392
    9.Lawrence, HunterAUSHON353
    10.Jacobi, HenryGERHUS343
    11.Van Doninck, BrentBELHUS225
    12.Mewse, ConradGBRKTM221
    13.Sterry, AdamGBRKAW221
    14.Pootjes, DavyNEDKTM218
    15.Rodriguez, AnthonyVENYAM217
    16.Beaton, JedAUSKAW216
    17.Vaessen, BasNEDHON200
    18.Larranaga Olano, IkerESPHUS185
    19.Bernardini, SamueleITAYAM169
    20.Furlotti, SimoneITAYAM148
  • WMX-WM - GP of Italy
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Fontanesi, KiaraITAYAM47
    2.Van De Ven, NancyNEDYAM47
    3.Papenmeier, LarissaGERSUZ40
    4.Verstappen, AmandineBELKTM34
    5.Andersen, SaraDENKTM33
    6.Laier, StephanieGERKTM31
    7.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM28
    8.Denis, MathildeFRAYAM23
    9.Germond, VirginieSUIKTM20
    10.Charroux, JustineFRAYAM20
    11.Nocera, FrancescaITASUZ19
    12.Martinez, MathildeFRAKTM18
    13.Berry, AvrieUSAKTM16
    14.Valk, LynnNEDYAM16
    15.Lehmann, JaninaGERSUZ13
    16.Dam, LineDENHON12
    17.Seisdedos, GabrielaESPKAW8
    18.Parrini, FlorianaITAKTM8
    19.Stoutjesdijk, StephanieNEDHUS5
    20.Kapsamer , ElenaAUTKTM3
  • WMX-WM - GP of Italy
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Fontanesi, KiaraITAYAM260
    2.Van De Ven, NancyNEDYAM252
    3.Papenmeier, LarissaGERSUZ231
    4.Duncan, CourtneyNZLYAM184
    5.Laier, StephanieGERKTM183
    6.Verstappen, AmandineBELKTM180
    7.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM150
    8.Kane, NatalieIRLHON132
    9.Andersen, SaraDENKTM119
    10.Dam, LineDENHON102
    11.Valk, LynnNEDYAM95
    12.Berry, AvrieUSAKTM78
    13.Charroux, JustineFRAYAM78
    14.Germond, VirginieSUIKTM74
    15.Borchers, AnneGERSUZ69
    16.Denis, MathildeFRAYAM65
    17.Nocera, FrancescaITASUZ59
    18.Martinez, MathildeFRAKTM57
    19.Braam, KimberleyNEDKAW41
    20.Burgmans, ElineNEDKTM37
  • EMX300 - GP of Italy
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Kras, MikeNEDKTM50
    2.Willems, ErikBELHUS40
    3.Guadagnini, MattiaITAHUS36
    4.Iacopi, ManuelITAYAM32
    5.Pasqualini, YuriITAKTM30
    6.Anderson, BradGBRKTM28
    7.Lolli, MarcoITAYAM27
    8.Kovar, VaclavCZEGAS22
    9.Lusbo, AnderoESTHUS20
    10.Cencioni, MicheleITAKTM20
    11.Smets, GregBELKTM19
    12.Beconcini, ManuelITAKTM19
    13.Van T Ende , YouriNEDKTM18
    14.Gorini, AndreaSMRKTM14
    15.Louis, TimBELHUS13
    16.Tamai, MarioITAKTM12
    17.Liska, PatrikCZEYAM9
    18.Slager, RalphNEDHUS8
    19.Vendruscolo, AndreaITAYAM8
    20.Bonini, MatteoITAKTM7
  • EMX300 - GP of Italy
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Anderson, BradGBRKTM279
    2.Kras, MikeNEDKTM274
    3.Willems, ErikBELHUS223
    4.Lusbo, AnderoESTHUS221
    5.Kovar, VaclavCZEGAS210
    6.Smets, GregBELKTM196
    7.Iacopi, ManuelITAYAM180
    8.Van T Ende , YouriNEDKTM106
    9.Cencioni, MicheleITAKTM78
    10.Louis, TimBELHUS68
    11.Verhelst, TallonBELKTM62
    12.Martens, DaymondBELYAM52
    13.Nespor, MarekCZEKTM47
    14.Ullrich, DennisGERKTM40
    15.Bartos, PetrCZEKTM38
    16.Liska, PatrikCZEYAM37
    17.Guadagnini, MattiaITAHUS36
    18.Wilde, AshleyGBRHUS36
    19.Sukup, MarekCZETM36
    20.Sanchez Osuna, AlonsoESPTM36
    21.Dunn, JamesGBRKTM36
  • EMX250 - GP of the Netherlands
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Lawrence, JettAUSSUZ50
    2.Horgmo, KevinNORKTM42
    3.Vialle, TomFRAKTM36
    4.Haarup, MikkelDENHUS29
    5.Grothues, CalebAUSYAM24
    6.Kellett, ToddGBRKTM22
    7.Forato, AlbertoITAHON22
    8.Clarke, StevenGBRHON21
    9.Boisrame, MathysFRAHON20
    10.Barr, MartinGBRHUS20
    11.Agard-Michelsen, SanderNORYAM19
    12.Sydow, JeremyGERKTM18
    13.Pocock, MelGBRHUS16
    14.Van Der Vlist, FreekNEDHON15
    15.Van De Moosdijk, RoanNEDYAM15
    16.Willems, ErikBELHUS15
    17.Natzke, JosiahNZLHON13
    18.Dunn, JamesGBRKTM11
    19.Boegh Damm, BastianDENKAW10
    20.Goupillon, PierreFRAKAW8
  • EMX250 - GP of the Netherlands
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Boisrame, MathysFRAHON366
    2.Pocock, MelGBRHUS312
    3.Van De Moosdijk, RoanNEDYAM274
    4.Barr, MartinGBRHUS273
    5.Clarke, StevenGBRHON264
    6.Walsh, DylanNZLHUS239
    7.Strubhart Moreau, BrianFRAKAW237
    8.Vialle, TomFRAKTM227
    9.Goupillon, PierreFRAKAW205
    10.Horgmo, KevinNORKTM191
    11.Haarup, MikkelDENHUS171
    12.Renaux, MaximeFRAYAM168
    13.Lawrence, JettAUSSUZ155
    14.Forato, AlbertoITAHON139
    15.Sabulis, KarlisLATYAM132
    16.Sydow, JeremyGERKTM110
    17.Spinks, JoshGBRKTM103
    18.Dunn, JamesGBRKTM101
    19.Kutsar, KarelESTKTM100
    20.Facchetti, GianlucaITAKTM98
  • EMX125 - GP of the Netherlands
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Dankers, RaivoNEDKTM43
    2.Elzinga, RickNEDYAM40
    3.Verbruggen, KjellNEDKTM40
    4.Miot, FlorianFRAKTM29
    5.Guadagnini, MattiaITAHUS28
    6.Florian, LionGERKTM24
    7.Lucas Sanz, MarioESPKTM24
    8.Olsson, FilipSWEHUS22
    9.Meuwissen, RafNEDKTM21
    10.Guyon, TomFRAKTM21
    11.Vesterinen, MatiasFINKTM18
    12.Gwerder, MikeSUIKTM18
    13.Polak, PetrCZEKTM16
    14.Miot, MatheoFRAKTM16
    15.Benistant, ThibaultFRAYAM14
    16.Längenfelder, SimonGERHUS13
    17.Oliver, OriolESPKTM11
    18.Scott, JamesNZLKTM9
    19.Jonrup, EmilSWEKTM8
    20.Lüning, ArvidSWEKTM7
  • EMX125 - GP of the Netherlands
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Benistant, ThibaultFRAYAM249
    2.Guadagnini, MattiaITAHUS224
    3.Hofer, ReneAUTKTM202
    4.Dankers, RaivoNEDKTM194
    5.Guyon, TomFRAKTM189
    6.Polak, PetrCZEKTM186
    7.Olsson, FilipSWEHUS156
    8.Weckman, EmilFINKTM150
    9.Florian, LionGERKTM145
    10.Meuwissen, RafNEDKTM141
    11.Lucas Sanz, MarioESPKTM123
    12.Lüning, ArvidSWEKTM111
    13.Elzinga, RickNEDYAM106
    14.Gwerder, MikeSUIKTM104
    15.Bonacorsi, AndreaITAKTM103
    16.Verbruggen, KjellNEDKTM99
    17.Miot, FlorianFRAKTM95
    18.Wade, EddieGBRKTM94
    19.Miot, MatheoFRAKTM91
    20.Längenfelder, SimonGERHUS76
  • EMX85 - GP of Czech Republic
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Mc Lellan, CamdenRSAKTM47
    2.De Wolf, KayNEDKTM40
    3.Everts, LiamBELKTM40
    4.Karssemakers, KayNEDHUS36
    5.Sanchez Garcia, RaulESPKTM33
    6.Kooiker, DaveNEDYAM29
    7.Vetrovsky, RadekCZEKTM27
    8.Soulimani, SaadFRAHUS23
    9.Bidzans, EdvardsLATHUS23
    10.Lata, ValerioITAKTM19
    11.Piller, ConstantinGERKTM18
    12.Viano, AndreaITAKTM17
    13.Smulders, ScottNEDKTM16
    14.Domann, NickGERKTM11
    15.Osterhagen, HakonNORKTM9
    16.Pikart, TomasCZEKTM9
    17.Cazal, XavierFRAHUS8
    18.Caprani, TobiasDENKTM8
    19.Russi, Matteo LuigiITAKTM7
    20.Casat, EnzoFRAHUS5
  • EMX85 - GP of Czech Republic
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Mc Lellan, CamdenRSAKTM47
    2.De Wolf, KayNEDKTM40
    3.Everts, LiamBELKTM40
    4.Karssemakers, KayNEDHUS36
    5.Sanchez Garcia, RaulESPKTM33
    6.Kooiker, DaveNEDYAM29
    7.Vetrovsky, RadekCZEKTM27
    8.Soulimani, SaadFRAHUS23
    9.Bidzans, EdvardsLATHUS23
    10.Lata, ValerioITAKTM19
    11.Piller, ConstantinGERKTM18
    12.Viano, AndreaITAKTM17
    13.Smulders, ScottNEDKTM16
    14.Domann, NickGERKTM11
    15.Osterhagen, HakonNORKTM9
    16.Pikart, TomasCZEKTM9
    17.Cazal, XavierFRAHUS8
    18.Caprani, TobiasDENKTM8
    19.Russi, Matteo LuigiITAKTM7
    20.Casat, EnzoFRAHUS5
    21.Canet, EdgarESPKTM4
  • EMX65 - GP of Czech Republic
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Rispoli, BrandoITAKTM41
    2.Madsen, JakobDENKTM40
    3.Knuiman, DamianNEDKTM40
    4.Gaspari, AlessandroITAKTM35
    5.Mesters, BradleyNEDHUS34
    6.Marek, VitezslavCZEKTM28
    7.Reisulis, Janis MartinsLATHUS28
    8.Janout, JanCZEKTM25
    9.Isaksson, AntonSWEHUS23
    10.Van Drunen, LotteNEDHUS22
    11.Peklaj, JakaSLOKTM22
    12.Viemero, EelisFINKTM17
    13.Escandell Gil, EliasESPHUS12
    14.Kowatsch, AaronGERHUS12
    15.Rybakov, SemenRUSKTM11
    16.Benitez, DavidESPKTM9
    17.Doensen, GyanNEDKTM8
    18.Ozolins, MarkussLATHUS8
    19.Busatto, PatrickITAYAM6
    20.Pikand, RomeoESTKTM5
  • EMX65 - GP of Czech Republic
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Rispoli, BrandoITAKTM41
    2.Madsen, JakobDENKTM40
    3.Knuiman, DamianNEDKTM40
    4.Gaspari, AlessandroITAKTM35
    5.Mesters, BradleyNEDHUS34
    6.Marek, VitezslavCZEKTM28
    7.Reisulis, Janis MartinsLATHUS28
    8.Janout, JanCZEKTM25
    9.Isaksson, AntonSWEHUS23
    10.Van Drunen, LotteNEDHUS22
    11.Peklaj, JakaSLOKTM22
    12.Viemero, EelisFINKTM17
    13.Escandell Gil, EliasESPHUS12
    14.Kowatsch, AaronGERHUS12
    15.Rybakov, SemenRUSKTM11
    16.Benitez, DavidESPKTM9
    17.Doensen, GyanNEDKTM8
    18.Ozolins, MarkussLATHUS8
    19.Busatto, PatrickITAYAM6
    20.Pikand, RomeoESTKTM5
    21.Ohm, NiklasGERKTM4