Getteman ist der erster Masters-Sieger 2019
Das MXoEN und WMXoEN kurz & kompakt

Das MXoEN und WMXoEN kurz & kompakt

Was am ersten Oktoberwochenende im polnischen Danzig ...

07.10.2019

Das Bull Straight Rhythm 2019 als Aufzeichnung

Das Bull Straight Rhythm 2019 als Aufzeichnung

Allen, denen es um 02.30 Uhr deutscher Zeit einfach zu ...

06.10.2019

Feuchte Träume in Assen

Feuchte Träume in Assen

Dass das MXoN 2019 im nassen Sand von Assen nicht ...

04.10.2019

Das A-Finale des MXoN 2019 kurz & kompakt

Das A-Finale des MXoN 2019 kurz & kompakt

Komprimiert auf sechseinhalb Minuten präsentiert euch ...

29.09.2019

Die Highlights der Qualifikation beim MXoN 2019

Die Highlights der Qualifikation beim MXoN 2019

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

28.09.2019

Die Deutschen beim Training

Die Deutschen beim Training

Gestern trainierte Team Deutschland für das MXoN in ...

26.09.2019

Der MXGP of China kurz & kompakt

Der MXGP of China kurz & kompakt

Einen schnellen Überblick über die Geschehnisse beim ...

15.09.2019

Die Qualifikation zum MXGP of China

Die Qualifikation zum MXGP of China

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

14.09.2019

Onboard bei Mattia Guadagnini in Shanghai

Onboard bei Mattia Guadagnini in Shanghai

Erkundet onboard der Husqvarna des Italieners Mattia ...

14.09.2019

Der MXGP of Turkey kurz & kompakt

Der MXGP of Turkey kurz & kompakt

Einen schnellen Überblick über die Geschehnisse beim ...

09.09.2019

Die Qualifikation zum MXGP of Turkey

Die Qualifikation zum MXGP of Turkey

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

07.09.2019

Sir, yes, Sir!

Sir, yes, Sir!

Als seien die Niederländer für das in Assen ...

05.09.2019

CR250 meets Pro Circuit

CR250 meets Pro Circuit

Alte Bikes sind öde und gehören ins Museum? Von ...

05.09.2019

Der Sonntag bei den CROSS FINALS

Der Sonntag bei den CROSS FINALS

Racing steht bei den CROSS FINALS am Sonntag im Fokus ...

28.08.2019

Der Samstag bei den CROSS FINALS

Der Samstag bei den CROSS FINALS

Reichlich Action ist bei den CROSS FINALS bereits am ...

27.08.2019

Gerüstet sein für die neue Saison

PM hostettler ag

Gerüstet sein für die neue Saison

15.10.2019

Mit konstanter Leistung und Teamgeist zum Erfolg

PM MXoN-Team Germany

Mit konstanter Leistung und Teamgeist zum Erfolg

01.10.2019

Leistung auf einem neuen Niveau

PM Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH

Leistung auf einem neuen Niveau

30.09.2019

Die neue KTM SX-E 5

PM KTM Sportmotorcycle Deutschland GmbH

Die neue KTM SX-E 5

19.09.2019

Starker Saisonabschluss in Holzgerlingen

PM KMP Honda Racing Team

Starker Saisonabschluss in Holzgerlingen

19.09.2019

Jeremy Sydow - Vizemeister im ADAC Youngster Cup

PM DIGA-Procross Husqvarna

Jeremy Sydow - Vizemeister im ADAC Youngster Cup

18.09.2019

Starke Teamleistung wird belohnt

PM WZ Racing

Starke Teamleistung wird belohnt

16.09.2019

Rauchenecker sensationeller Tagessieger

PM Team CLASSIC Oil/SHR Motorsports

Rauchenecker sensationeller Tagessieger

16.09.2019

Getteman muss verletzt passen

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Getteman muss verletzt passen

12.09.2019

Mit Son­der­edi­ti­on beim Masters-Finale 2019

PM KMP Honda Racing Team

Mit Son­der­edi­ti­on beim Masters-Finale 2019

11.09.2019

Rauchenecker siegt erneut, Koch auf dem Podium

PM Team CLASSIC Oil/SHR Motorsports

Rauchenecker siegt erneut, Koch auf dem Podium

09.09.2019

Guillod stärkster Honda-Pilot in Bielstein

PM KMP Honda Racing Team

Guillod stärkster Honda-Pilot in Bielstein

06.09.2019

Starke Performance in Bielstein

PM WZ Racing

Starke Performance in Bielstein

03.09.2019

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welche Gesamtplatzierung traust du Tim Gajser beim Monster Energy Cup 2019 zu?

Abstimmen und gewinnen.
1x Fly Racing Brille MX Zone Pro schwarz-gelb / gold-smoke
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Nat: Getteman ist der erster Masters-Sieger 2019

14.04.2019 | ADAC MX Masters 2019 in Fürstlich Drehna - Rennbericht

Die ADAC MX Masters startete mit der ersten Veranstaltung des Jahres in Fürstlich Drehna in die 15. Saison. Die 9.500 Zuschauer bekamen bei kühlem, aber weitestgehend trockenem Wetter, acht spannende Rennen zu sehen. Die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des MSC Fürstlich Drehna sorgten mit viel Einsatz und Engagement für eine top präparierte Strecke und einen reibungslosen Ablauf.

Jens Getteman
Jens Getteman

Das Fahrerfeld der ADAC MX Masters-Klasse präsentierte sich äußerst ausgeglichen und die Entscheidungen auf den ersten Plätzen fielen hauchdünn. Den Tagessieg erkämpfte sich Jens Getteman (Kawasaki) mit enormem Einsatz. Der Belgier hatte schon im ersten Rennen nach einem eher mäßigen Start eine sehenswerte Aufholjagd gezeigt, die mit dem Sieg gekrönt wurde. Im zweiten Durchgang wurde der 25-Jährige jedoch schon früh eingebremst. „Ich bin zweimal gestürzt und musste mich aus dem Mittelfeld nach vorne kämpfen“, schilderte Getteman seine Fahrt zum Tagessieg. „Ich bin mit vollem Einsatz gefahren und habe es irgendwie auf Platz acht nach vorne geschafft. Das hat zum Glück für den Tagessieg gereicht. Jetzt können wir beim nächsten Rennen in Möggers als Meisterschaftsführende ins Rennen gehen. Ich mag die Strecke dort sehr und freue mich schon darauf meine Führung zu verteidigen.“

Tanel Leok
Tanel Leok

Zweiter in der Tageswertung, mit nur zwei Punkten Rückstand, wurde Tanel Leok (Husqvarna), der am Samstag schon die zweitschnellste Runde im Qualifying markiert hatte. Der Este kämpfte im ersten Rennen mit einem schwachen Start und kam nicht über Rang zehn hinaus. Darauf drehte er dann im zweiten Durchgang richtig auf. „Auch da verlief mein Start nicht optimal“, schilderte der Familienvater. „Aber diesmal fand ich einen richtig guten Rhythmus und konnte ganz nach vorne fahren. Ein versöhnlicher Abschluss für das Wochenende hier in Drehna.“

Dennis Ullrich
Dennis Ullrich

Dennis Ullrich (Husqvarna) hingegen, hatte keinerlei Probleme schnell ins Rennen zu kommen. Der viermalige Masters-Champion zeigte gleich zwei seiner Raketenstarts und konnte damit jeweils von Beginn an ganz vorne mitmischen. Dass er trotzdem nur auf den Rängen fünf und drei landete, und damit punktgleich mit Leok auf Rang drei der Tageswertung, beunruhigte den Routinier überhaupt nicht. „Dass der sandige Kurs hier nicht meine Lieblingsstrecke ist, dürfte ja allgemein bekannt sein“, grinste Ullrich. „Ich fühle mich auf dem Boden einfach nie richtig wohl und habe deshalb auch in beiden Rennen kurze Phasen gehabt, in denen ich ein wenig Tempo rausnehmen musste. So gesehen ist der dritte Gesamtrang ein guter Auftakt für mich. Jetzt freue ich mich schon auf die Hartboden-Rennen. Dort fühle ich mich in der Regel viel besser und kann mein Tempo ohne Probleme durchziehen.“

Bence Szvoboda (KTM) schaffte mit Platz zwei im ersten Durchgang den Sprung aufs Podium. „Ich konnte den Start gewinnen und bin ein starkes Rennen gefahren“, freute sich der Ungar. „Ich hatte zunächst ein paar Plätze eingebüßt, aber in der zweiten Rennhälfte ging es wieder besser und ich hatte richtig Spaß auf der Strecke.“ Im Zweiten Rennen musste sich Szvoboda jedoch nach einem schwachen Start mit Platz 10 zufriedengeben. Fast umgekehrt lief der Sonntag für Karlis Sabulis (KTM). Der Lette kam im ersten Rennen nicht über Platz acht hinaus, stürmte jedoch im zweiten Durchgang mit einer beeindruckenden Fahrt auf den zweiten Rang. „Ich hatte einen guten Start und fühlte mich stark“, freute sich Sabulis. „Ich konnte einige Runden führen, bin aber am Schluss etwas müde geworden und musste Leok den Vortritt lassen.“

Mike Stender
Mike Stender

Noch von einer fiebrigen Erkrankung gezeichnet ging Mike Stender (KTM) in Drehna an den Start und musste sich in den Wertungsrennen mit einem 11-15-Ergebnis begnügen, womit der Eurtiner in der Tagesendabrechnung auf Rang zwölf kam. Derweil sortierte sich Stefan Ekerold (Suzuki) nach einem sechsten Platz im ersten Rennen und Rang 21 in Durchgang zwei knapp hinter Stender auf dem dreizehnten Rang der Tageswertung ein. Der Thüringer Tim Koch (KTM) kam mit einem 23-12-Resultat nicht über den 17. Tagesrang hinaus.

Rene Hofer
Rene Hofer

Die beiden Rennen des ADAC MX Youngster Cups wurden klar von Rene Hofer (KTM) dominiert. Der Österreicher zeigte zwei gute Starts und konnte zweimal eindrucksvoll gewinnen. „Mein erster Durchgang war nicht ganz optimal“, fand Hofer. „Dafür bin ich mit dem zweiten Rennen rundum zufrieden. Jetzt darf ich mich sogar auf fünf freie Tage freuen, denn mein Trainer Didi Lacher hat mir diese kleine Auszeit in Aussicht gestellt, wenn ich den zweiten Lauf mit über dreißig Sekunden Vorsprung gewinne.“

Zweiter der Tageswertung wurde Polesetter Glen Meier (Yamaha). Der Däne zeigte nach der Bestzeit im Qualifying am Samstag auch in beiden Rennen am Sonntag sehr solide Leistungen und durfte sich zweimal über den zweiten Rang freuen. „Endlich konnte ich meine Bestzeit auch in gute Resultate ummünzen“, freute sich Meier. „Ich fand zwar nicht wirklich meinen Rhythmus und habe das Gefühl, dass ich noch schneller hätte fahren können, aber wenn man auf dem Podium steht, sollte man sich nicht beschweren.“ Das tat auch Cyril Genot (KTM) nicht, dem zwei vierte Plätze ausreichten, um in der Tageswertung auf die niedrigste Stufe des Siegerpodestes zu klettern.

Maximilian Spies
Maximilian Spies

Richtig aus dem Häuschen zeigte sich Lokalmatador Maximilian Spies (Husqvarna) über Platz drei im zweiten Rennen. Der Ortrander, der von der ADAC Stiftung Sport unterstützt wird, ist Mitglied beim MSC Fürstlich Drehna und wohnt nur rund 30 Kilometer von der Strecke „Rund um den Mühlberg“ entfernt. Nach einem exzellenten Start lag der 15-Jährige lange Zeit auf dem zweiten Rang, gab sich jedoch in der Schlussphase bewusst mit Platz drei zufrieden. „Ich wollte auf keinen Fall noch irgendwelche Dummheiten machen und meinen Platz auf dem Treppchen gefährden“, schilderte der überglückliche Zuschauerliebling. „Dieser dritte Platz ist wie ein Sieg für mich! Mein erstes Podium in der Serie und das auch noch zu Hause vor heimischem Publikum. So darf das Jahr gerne weitergehen.“ In der Tageswertung schaffte es Spies, der in Lauf eins als Fünfzehnter die Zielflagge zu sehen bekam, auf den sechsten Rang.

Die Rennen im ADAC MX Junior Cup 125 wurden zu einem Schaulaufen von Simon Längenfelder (KTM). Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport holte das absolute Maximum aus dem Auftaktwochenende in Fürstlich Drehna: Pole Position und zwei klare Siege in beiden Rennen. Kein Wunder, dass sich der Bayer mächtig darüber freute. „Ich hatte zwei gute Starts und zwei wirklich tolle Rennen“, gab sich Längenfelder sichtlich zufrieden mit seinem Auftritt. „Der Schlüssel dazu war, dass ich Spaß beim Fahren hatte. Immer wenn ich mich gut auf einer Strecke fühle und Spaß habe, dann läuft es fast von alleine. Außerdem braucht man natürlich gute Starts. Wenn ich beim nächsten Rennen in Österreich auch gut aus der Startmaschine komme, könnte es wieder gut laufen. Ich mag die Strecke in Möggers nämlich sehr gerne.“

Simon Längenfelde
Simon Längenfelde

Hinter Längenfelder landete sein Teamkollege Rasmus Pedersen (KTM) auf Tagesrang zwei. Der Däne verteidigte im zweiten Durchgang seinen zweiten Platz gegen den von hinten heranstürmenden Mike Gwerder (KTM) und blieb damit auch in der Tageswertung vor seinem Schweizer Markenkollegen. „Der zweite Lauf war wirklich anstrengend und ich war am Ende an meinem Limit“, räumte Pedersen ein. „Nächste Woche starte ich zu Hause in Dänemark auf der 250er Maschine in der nationalen Meisterschaft, das dürfte auch nicht einfacher werden.“

Mike Gwerder wurde im zweiten Rennen von einem Sturz in der ersten Kurve eingebremst und weit zurückgeworfen. Danach zeigte der 16-Jährige eine wirklich famose Aufholjagd und fuhr mit vollem Einsatz direkt aufs Podium. „Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich nochmal auf Platz drei nach vorne fahren kann“, freute sich Gwerder. „Ich musste mich an richtig vielen Fahrern vorbei kämpfen und habe am Schluss noch mal richtig Gas gegeben. Das hat sich gelohnt!“

Edvards Bidzans
Edvards Bidzans

Die Nachwuchspiloten im ADAC MX Junior Cup 85 hatten ihr erstes Rennen schon am Samstag bestritten und gingen am Sonntagvormittag zum zweiten Mal ans Werk. Edvards Bidzans (Husqvarna), der Sieger vom Samstag erwischte zwar keinen perfekten Start, ließ jedoch keine Sekunde Zweifel an seiner Entschlossenheit aufkommen. Der Lette übernahm bereits in der zweiten Runde die Führung und baute im Anschluss einen Vorsprung von über zwölf Sekunden auf. „Mein Start war zwar besser als gestern, aber nicht wirklich optimal“, kritisierte Bidzans seine Leistung. „Aber danach lief es problemlos und ich konnte mein eigenes Rennen fahren. Ich fahre gerne in Führung, dann kann ich mich ganz auf mich selbst konzentrieren und verspüre nicht so viel Druck.“

Tagesrang zwei ging an Andreas Krogh Jensen (KTM), der am Sonntag seinen dritten Platz vom Vortag wiederholen konnte. „Ich hatte einen kleinen Sturz“, ärgerte sich der Däne. „Doch ich fand schnell wieder in meinen Rhythmus und so hat es auch heute fürs Podium gereicht.“ Lucas Bruhn (KTM) genügte am Sonntag der fünfte Rang um sich über Platz drei der Tageswertung zu freuen. Bester Deutscher wurde Richard Stephan (KTM) auf Platz neun.

Ergebnisse

Tageswertung ADAC MX Masters:
1. Jens Getteman (BEL, KAW), 38 Punkte
2. Tanel Leok (EST, HUS), 36
3. Dennis Ullrich (GER, HUS), 36
4. Stefan Kjer Olsen (DEN, KTM), 36
5. Karlis Sabulis (LAT, KTM), 35
6. Bence Szvoboda (HUN, KTM), 33
7. Pascal Rauchenecker (AUT, KTM), 30
8. Jeremy Delince (BEL, HON), 27
9. Nichlas Bjerregaard (DEN, YAM), 20
10. Miro Sihvonen (FIN, KTM), 17
11. Richard Sikyna (SVK, KTM), 17
12. Mike Stender (GER, KTM), 16
13. Stefan Ekerold (GER, SUZ), 15
14. Vaclav Kovar (CZE, KTM), 13
15. Tomasz Wysocki (POL, KTM), 11
16. Cedric Grobben (BEL, KTM), 10
17. Tim Koch (GER, KTM), 9
18. Jonathan Bengtsson (SWE, KTM), 9
19. Lukas Neurauter (AUT, KTM), 8
20. Lukas Platt (GER, KAW), 7
21. Guryev Artem (RUS, HUS), 7
22. Matiss Karro (LAT, HUS), 5
23. Andero Lusbo (EST, HUS), 4
24. Dietger Damiaens (BEL, KTM), 2
25. Tom Koch (GER, KTM), 1

Tageswertung ADAC MX Youngster Cup:
1. Rene Hofer (AUT, KTM), 50 Punkte
2. Glen Meier (DEN, YAM), 44
3. Cyril Genot (BEL, KTM), 36
4. Bastian Bogh Damm (DEN, KTM), 35
5. Petr Polák (CZE, KTM), 29
6. Maximilian Spies (GER, HUS), 26
7. Filip Olsson (SWE, HUS), 23
8. Dovydas Karka (LTU, KTM), 20
9. Haardi Roosiorg (EST, KTM), 20
10. Nico Koch (GER, KTM), 18
11. Diogo Graca (POR, SUZ), 16
12. Marcel Stauffer (AUT, KTM), 16
13. Jakub Terešák (CZE, KTM), 16
14. Josiah Natzke (fre, HON), 15
15. Håkon Fredriksen (NOR, YAM), 14
16. Michael Sandner (AUT, KTM), 12
17. Šimon Jošt (SVK, KTM), 11
18. Eric Schwella (GER, KTM), 10
19. Timur Petraschin (RUS, KTM), 7
20. Lion Florian (GER, KTM), 7
21. Martin Winter (GER, HUS), 5
22. Dušan Drdaj (CZE, YAM), 5
23. Jarni Kooij (BEL, YAM), 4
24. Artemiy Nazarov (RUS, YAM), 3

Tageswertung ADAC MX Junior Cup 125:
1. Simon Längenfelder (GER, KTM), 50 Punkte
2. Rasmus Pedersen (DEN, KTM), 42
3. Mike Gwerder (SUI, KTM), 42
4. Maksim Kraev (RUS, KTM), 34
5. Marnique Appelt (GER, KTM), 31
6. Liam Everts (BEL, KTM), 30
7. Kristof Jakob (HUN, KTM), 21
8. Camden Mclellan (NZL, KTM), 20
9. Petr Rathouský (CZE, KTM), 20
10. Leon Rehberg (GER, KTM), 20
11. Nico Greutmann (GER, HUS), 15
12. Mairis Pumpurs (LAT, YAM), 15
13. Justin Trache (GER, YAM), 15
14. Cato Nickel (GER, KTM), 14
15. Constantin Piller (GER, KTM), 14
16. Jan Wagenknecht (CZE, KTM), 13
17. Tomáš Pikart (CZE, KTM), 13
18. Nick Domann (GER, KTM), 9
19. Martin Venhoda (CZE, KTM), 7
20. Daniel Volovich (BLR, KTM), 5
21. Victor Voxen Kleemann (DEN, KTM), 4
22. Max Thunecke (GER, KTM), 3
23. Alexandre Marques (POR, HUS), 2
24. Tom Schröder (GER, KTM), 2
25. William Voxen Kleemann (DEN, KTM), 1

Tageswertung ADAC MX Junior Cup 85:
1. Edvards Bidzans (LAT, HUS), 50 Punkte
2. Andreas Krogh Jensen (DEN, KTM), 40
3. Lucas Bruhn (DEN, KTM), 38
4. Tobias Caprani (DEN, KTM), 36
5. Julius Mikula (CZE, KTM), 30
6. Mads Fredsøe (DEN, KTM), 28
7. Matyas Cervenka (CZE, KTM), 25
8. Magnus Gregersen (DEN, KTM), 20
9. Richard Stephan (GER, KTM), 20
10. Jan Krug (GER, KTM), 19
11. Sebastian Meckl (GER, KTM), 19
12. Yoran Moens (BEL, KTM), 16
13. Lucas Coenen (BEL, YAM), 16
14. Nicolai Skovbjerg (DEN, KTM), 15
15. Sacha Coenen (BEL, YAM), 15
16. Collin Wohnhas (GER, KTM), 14
17. Valentin Kees (GER, HUS), 11
18. Dominic Bilau (GER, KTM), 10
19. Leon Rudolph (GER, KTM), 5
20. Jaroslav Katrinák (SVK, KTM), 4
21. Arthur Steffen (SUI, HUS), 3
22. Maximilian Ernecker (AUT, HUS), 3
23. Richard Paat (EST, KTM), 2
24. Colin Sarre (GER, KTM), 2
25. Eddy Frech (GER, HUS), 1

Alle Ergebnisse des ADAC MX MAsters in Fürstlich Drehna inkl. der Qualifikation im Detail ››

Text: Harald Englert, Jens Pohl / Fotos: Steve Bauerschmidt, Thorsten Horn

=> zurück

  • MXGP-WM 2019 - GP of China
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Herlings, JeffreyNEDKTM47
    2.Coldenhoff, GlennNEDKTM47
    3.Seewer, JeremySUIYAM38
    4.Gajser, TimSLOHON38
    5.Van Horebeek, JeremyBELHON30
    6.Jonass, PaulsLATHUS30
    7.Paulin, GautierFRAYAM28
    8.Jasikonis, ArminasLTUHUS26
    9.Monticelli, IvoITAKTM24
    10.Tixier, JordiFRAKTM24
    11.Bogers, BrianNEDHON20
    12.Petrov, PetarBULKTM17
    13.Leok, TanelESTHUS17
    14.Renkens, NathanBELKTM14
    15.Romphan, ChaiyanTHAYAM12
    16.Xu, JianhaoCHNYAM10
    17.Nakpane, MadjadeTOGYAM8
    18.Galligari, FrancescoITAHUS6
    19.Deng, LiansongCHNKTM4
    20.Peng, TianweiCHNKTM2
  • MXGP-WM 2019 - GP of China
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Gajser, TimSLOHON782
    2.Seewer, JeremySUIYAM580
    3.Coldenhoff, GlennNEDKTM535
    4.Paulin, GautierFRAYAM527
    5.Tonus, ArnaudSUIYAM462
    6.Jonass, PaulsLATHUS458
    7.Jasikonis, ArminasLTUHUS442
    8.Van Horebeek, JeremyBELHON433
    9.Febvre, RomainFRAYAM384
    10.Cairoli, AntonioITAKTM358
    11.Monticelli, IvoITAKTM267
    12.Anstie, MaxGBRKTM256
    13.Bogers, BrianNEDHON228
    14.Desalle, ClementBELKAW208
    15.Leok, TanelESTHUS198
    16.Tixier, JordiFRAKTM185
    17.Lieber, JulienBELKAW184
    18.Simpson, ShaunGBRKTM175
    19.Herlings, JeffreyNEDKTM172
    20.Searle, TommyGBRKAW163
  • MX2-WM 2019 - GP of China
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM50
    2.Vialle, TomFRAKTM42
    3.Vlaanderen, CalvinNEDHON40
    4.Geerts, JagoBELYAM38
    5.Olsen, Thomas KjerDENHUS32
    6.Renaux, MaximeFRAYAM29
    7.Sterry, AdamGBRKAW26
    8.Larranaga Olano, IkerESPKTM26
    9.Forato, AlbertoITAHUS20
    10.Harrison, MitchellUSAKAW20
    11.Guadagnini, MattiaITAHUS20
    12.Van De Moosdijk, RoanNEDKAW15
    13.Pichon, ZacharyFRAHON14
    14.Sikyna, RichardSVKKTM14
    15.Strubhart Moreau, BrianFRAKAW12
    16.Papenmeier, LarissaGERYAM11
    17.Wang, KeCHNYAM9
    18.Evans, MitchellAUSHON8
    19.Pu, YangCHNYAM7
    20.Hu, BolinCHNHON4
  • MX2-WM 2019 - GP of China
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM837
    2.Olsen, Thomas KjerDENHUS624
    3.Geerts, JagoBELYAM543
    4.Vialle, TomFRAKTM537
    5.Jacobi, HenryGERKAW442
    6.Sterry, AdamGBRKAW410
    7.Renaux, MaximeFRAYAM405
    8.Vlaanderen, CalvinNEDHON399
    9.Boisrame, MathysFRAHON303
    10.Watson, BenGBRYAM282
    11.Evans, MitchellAUSHON279
    12.Beaton, JedAUSHUS250
    13.Larranaga Olano, IkerESPKTM220
    14.Vaessen, BasNEDKTM219
    15.Harrison, MitchellUSAKAW188
    16.Cervellin, MicheleITAYAM179
    17.Van Doninck, BrentBELHON172
    18.Östlund, AlvinSWEHUS171
    19.Pootjes, DavyNEDHUS157
    20.Sikyna, RichardSVKKTM144
  • WMX-WM - GP of Turkey
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Duncan, CourtneyNZLKAW50
    2.Andersen, SaraDENKTM44
    3.Van De Ven, NancyNEDYAM40
    4.Verstappen, AmandineBELYAM36
    5.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM30
    6.Dam, LineDENHON30
    7.Papenmeier, LarissaGERYAM29
    8.Valk, LynnNEDYAM27
    9.Borchers, AnneGERSUZ24
    10.Galvagno, ElisaITAYAM21
    11.Germond, VirginieSUIKTM21
  • WMX-WM - GP of Turkey
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Duncan, CourtneyNZLKAW239
    2.Van De Ven, NancyNEDYAM203
    3.Papenmeier, LarissaGERYAM195
    4.Verstappen, AmandineBELYAM171
    5.Andersen, SaraDENKTM153
    6.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM152
    7.Valk, LynnNEDYAM147
    8.Dam, LineDENHON111
    9.Borchers, AnneGERSUZ106
    10.Van Wordragen, NickyNEDYAM65
    11.Van Der Werff, BrittNEDHUS57
    12.Germond, VirginieSUIKTM46
    13.Karlsson, SandraSWEKAW42
    14.Nocera, FrancescaITASUZ40
    15.Denis, MathildeFRAYAM33
    16.Berry, AvrieUSAKTM31
    17.Galvagno, ElisaITAYAM30
    18.Keller, SandraSUIKAW29
    19.Rutledge, MeghanAUSKAW25
    20.Charroux, JustineFRAYAM25
  • EMX2T - GP of Turkey
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Kras, MikeNEDKTM45
    2.Anderson, BradGBRKTM44
    3.Iacopi, ManuelITAYAM40
    4.Baxevanis, DimitriosGREYAM36
    5.Andreoy, AndreasGREYAM36
    6.Galligari, FrancescoITAHUS31
  • EMX2T - GP of Turkey
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Kras, MikeNEDKTM280
    2.Anderson, BradGBRKTM279
    3.Kellett, ToddGBRYAM200
    4.Kovar, VaclavCZEGAS180
    5.Lusbo, AnderoESTHUS162
    6.Gorini, AndreaSMRYAM102
    7.Deghi, GianlucaITAKTM93
    8.Iacopi, ManuelITAYAM90
    9.Van T Ende , YouriNEDKTM88
    10.Todd, BradGBRYAM86
    11.Bertuzzo, Pier FilippoITAYAM84
    12.Vendruscolo, AndreaITAYAM79
    13.Alberio, EmanueleITAHUS74
    14.Tamai, MarioITAKTM73
    15.Lolli, MarcoITAYAM63
    16.Putnam, BenGBRHUS62
    17.Del Coco, MatteoITAKTM58
    18.Galligari, FrancescoITAHUS52
    19.Bengtson, KenSWEHUS50
    20.Putnam, CharlieGBRKTM49
  • EMX250 - GP of Sweden
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Rubini, StephenFRAHON42
    2.Forato, AlbertoITAHUS39
    3.Van De Moosdijk, RoanNEDKAW37
    4.Hofer, ReneAUTKTM32
    5.Gifting, IsakSWEKTM32
    6.Haarup, MikkelDENHUS32
    7.Fernandez, RubenESPYAM31
    8.Boegh Damm, BastianDENKTM31
    9.Sydow, JeremyGERHUS24
    10.Benistant, ThibaultFRAYAM24
    11.Toendel, CorneliusNORKTM21
    12.Elzinga, RickNEDYAM18
    13.Jönsson, PontusSWEHUS18
    14.Edberg, TimSWEYAM17
    15.Florian, LionGERKTM13
    16.Fredriksen, HakonNORYAM11
    17.Adamo, AndreaITAYAM4
    18.Theorell, FredrikSWEHUS4
    19.Olsson, FilipSWEHUS4
    20.Grothues, CalebAUSYAM3
  • EMX250 - GP of Sweden
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Van De Moosdijk, RoanNEDKAW325
    2.Rubini, StephenFRAHON319
    3.Forato, AlbertoITAHUS314
    4.Hofer, ReneAUTKTM227
    5.Benistant, ThibaultFRAYAM161
    6.Sydow, JeremyGERHUS155
    7.Tropepe, GiuseppeITAYAM133
    8.Gilbert, JoshGBRHON127
    9.Fernandez, RubenESPYAM113
    10.Elzinga, RickNEDYAM104
    11.Horgmo, KevinNORKTM99
    12.Boegh Damm, Bastian DENKTM99
    13.Dankers, RaivoNEDYAM97
    14.Gifting, IsakSWEKTM95
    15.Clochet, JimmyFRAKAW88
    16.Lapucci, NicholasITAKTM83
    17.Sabulis, KarlisLATKTM74
    18.Haarup, MikkelDENHUS67
    19.Goupillon, PierreFRAHON67
    20.Grothues, CalebAUSYAM66
  • EMX125 - GP of Sweden
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Guyon, TomFRAKTM47
    2.Längenfelder, SimonGERKTM47
    3.Guadagnini, MattiaITAHUS40
    4.De Wolf, KayNEDHUS33
    5.Talviku, Jorgen-MatthiasESTHUS32
    6.Vettik, MeicoESTKTM27
    7.Everts, LiamBELKTM26
    8.Nilsson, SamuelESPKTM20
    9.Gwerder, MikeSUIKTM18
    10.Oliver, OriolESPKTM14
    11.Palsson, MaxSWEKTM13
    12.Verbruggen, KjellNEDHUS13
    13.Mc Lellan, CamdenRSAKTM12
    14.Congost, GerardESPKTM11
    15.Farres, GuillemESPKTM11
    16.Varg, RasmusSWEHUS11
    17.Kovacs, Adam ZsoltHUNYAM10
    18.Rizzi, JoelGBRKTM9
    19.Smith, MagnusDENYAM9
    20.Osterhagen, HaakonNORKTM9
  • EMX125 - GP of Sweden
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Guadagnini, MattiaITAHUS305
    2.Guyon, TomFRAKTM292
    3.Längenfelder, SimonGERKTM222
    4.Talviku, Jorgen-MatthiasESTHUS197
    5.Gwerder, MikeSUIKTM192
    6.De Wolf, KayNEDHUS188
    7.Oliver, OriolESPKTM170
    8.Everts, LiamBELKTM149
    9.Farres, GuillemESPKTM112
    10.Bonacorsi, AndreaITAKTM95
    11.Verbruggen, KjellNEDHUS78
    12.Wade, Eddie JayGBRKTM76
    13.Rizzi, JoelGBRKTM73
    14.Palsson, MaxSWEKTM64
    15.Braceras, DavidESPKTM61
    16.Karssemakers, KayNEDKTM59
    17.Miot, FlorianFRAYAM57
    18.Mc Lellan, CamdenRSAKTM56
    19.Nilsson, SamuelESPKTM50
    20.Vettik, MeicoESTKTM49
  • EMX85 - GP of Czech Republic
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Bidzans, EdvardsLATHUS47
    2.Lata, ValerioITAKTM45
    3.Prugnieres, Quentin MarcFRAKTM42
    4.Reisulis, Karlis AlbertsLATKTM36
    5.Grau, MaximeFRAKTM32
    6.Heyman, CharlieGBRHUS25
    7.Valk, CasNEDHUS22
    8.Tecsi, LaszloHUNKTM20
    9.Fredsoe, MadsDENKTM19
    10.Mikula, JuliusCZEKTM18
    11.Alm, LabanSWEHUS17
    12.Puig, VictorESPKTM16
    13.Canet, EdgarESPKTM16
    14.Bruhn, LucasDENKTM16
    15.Russi, Matteo LuigiITAKTM14
    16.Zanchi, FerruccioITAHUS13
    17.Gallego, AntonioESPKTM11
    18.Coenen, SachaBELYAM11
    19.Guillemot Scheid, DavidFRAKTM10
    20.Coenen, LucasBELYAM7
  • EMX85 - GP of Czech Republic
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Bidzans, EdvardsLATHUS47
    2.Lata, ValerioITAKTM45
    3.Prugnieres, Quentin MarcFRAKTM42
    4.Reisulis, Karlis AlbertsLATKTM36
    5.Grau, MaximeFRAKTM32
    6.Heyman, CharlieGBRHUS25
    7.Valk, CasNEDHUS22
    8.Tecsi, LaszloHUNKTM20
    9.Fredsoe, MadsDENKTM19
    10.Mikula, JuliusCZEKTM18
    11.Alm, LabanSWEHUS17
    12.Puig, VictorESPKTM16
    13.Canet, EdgarESPKTM16
    14.Bruhn, LucasDENKTM16
    15.Russi, Matteo LuigiITAKTM14
    16.Zanchi, FerruccioITAHUS13
    17.Gallego, AntonioESPKTM11
    18.Coenen, SachaBELYAM11
    19.Guillemot Scheid, DavidFRAKTM10
    20.Coenen, LucasBELYAM7
    21.Maslovs, KirilsLATHUS3
  • EMX65 - GP of Czech Republic
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Marek, VitezslavCZEKTM50
    2.Adomaitis, MariusLTUKTM42
    3.Rybakov, SemenRUSKTM38
    4.Isaksson, AntonSWEHUS32
    5.Mantovani, FilippoITAKTM26
    6.Van Drunen, LotteNEDKTM24
    7.Martinelli, EdoardoITAHUS22
    8.Cardineau, FelixFRAHUS22
    9.Doensen, GyanNEDKTM22
    10.Canadas, JoelESPKTM21
    11.Van Drunen, JaysonNEDYAM18
    12.Kennedy, MickNEDYAM15
    13.Kuusk, GregorESTHUS13
    14.Horvath, AdamHUNKTM13
    15.Lucas, MaximeBELKTM13
    16.Kooiker, DexNEDYAM12
    17.Faure, ManoFRAHUS12
    18.Dubatovkin, IvanRUSHUS12
    19.Boughen, AshtonGBRHUS10
    20.Kowatsch, AaronGERYAM8
  • EMX65 - GP of Czech Republic
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Marek, VitezslavCZEKTM50
    2.Adomaitis, MariusLTUKTM42
    3.Rybakov, SemenRUSKTM38
    4.Isaksson, AntonSWEHUS32
    5.Mantovani, FilippoITAKTM26
    6.Van Drunen, LotteNEDKTM24
    7.Martinelli, EdoardoITAHUS22
    8.Cardineau, FelixFRAHUS22
    9.Doensen, GyanNEDKTM22
    10.Canadas, JoelESPKTM21
    11.Van Drunen, JaysonNEDYAM18
    12.Kennedy, MickNEDYAM15
    13.Kuusk, GregorESTHUS13
    14.Horvath, AdamHUNKTM13
    15.Lucas, MaximeBELKTM13
    16.Kooiker, DexNEDYAM12
    17.Faure, ManoFRAHUS12
    18.Dubatovkin, IvanRUSHUS12
    19.Boughen, AshtonGBRHUS10
    20.Kowatsch, AaronGERYAM8
    21.Danion, CayenneFRAHUS7