Ken Roczen erzielt Podiumsplatzierung
WM: Die FIM Motocross Weltmeisterschaft 2019 - LIVE

Der MXGP of Great Britain - LIVE

Verfolgt die Rennen des MXGP of Great Britain in Farbe und HD.

23./24.03.2019

Der nächste Überflieger?

Der nächste Überflieger?

Ohne Frage, Jorge Prados Talent auf dem Bike ist ...

20.03.2019

Indianapolis  kurz & kompakt

Indianapolis kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom elften ...

17.03.2019

Spionage-Thriller

Spionage-Thriller

In der atmosphärisch hervorragenden dritten Episode der aktuellen "Moto Spy"-Staffel bekommt ...

15.03.2019

Daytona kurz & kompakt

Daytona kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom zehnten ...

10.03.2019

Dirt Shark beißt in Atlanta zu

Dirt Shark beißt in Atlanta zu

Von Zuschauer-Rekorden bis zu legendären Parties - ...

07.03.2019

Kampf mit dem Kopf

Kampf mit dem Kopf

Der Kopf ist ein entscheidender Faktor beim Motocross, ...

05.03.2019

Der MXGP of Patagonia Argentinia kurz & kompakt

Der MXGP of Patagonia Argentinia kurz & kompakt

Einen schnellen Überblick über die Geschehnisse beim ...

04.03.2019

Atlanta kurz & kompakt

Atlanta kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom neunten ...

03.03.2019

Die Highlights der Quali beim MXGP of Patagonia Argentina

Die Highlights der Quali beim MXGP of Patagonia Argentina

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

03.03.2019

Henry's Team

Henry's Team

Willkommen in der Welt von Henry Jacobi, Adam Sterry ...

02.03.2019

Belgischer Satellit

Belgischer Satellit

Ein Teamvideo zur Vorstellung der Fahrer gehört ...

01.03.2019

French Connection

French Connection

Auch wenn die VHR-Truppe abgesehen von Jordi Tixier in ...

28.02.2019

Interner Kampf

Interner Kampf

In der zweiten Episode der neuen Staffel von "Moto Spy" könnt ihr nicht nur Ken Roczen ...

27.02.2019

Grüne Biester

Grüne Biester

Auch das belgische Duo bestehend aus Clément Desalle ...

27.02.2019

Die jungen Wilden

Die jungen Wilden

Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing stellt sich ...

27.02.2019

Starkes Aufgebot in Frankenbach

PM KMP Honda Racing Team

Starkes Aufgebot in Frankenbach

20.03.2019

DIGA Procross Husqvarna stoppt SX-Team

ADAC SX-Cup - DIGA Procross

DIGA Procross Husqvarna stoppt SX-Team

11.03.2019

helmade mit neuem LS2-Helmdesign für Max Nagl

PM helmade GmbH - helmade für Max Nagl

helmade mit neuem LS2-Helmdesign für Max Nagl

01.03.2019

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

PM HFour Racing Team zum ADAC Supercross Dortmund

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

18.01.2019

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

17.01.2019

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

PM Suzuki Deutschland GmbH

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

15.01.2019

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

15.01.2019

Die Messe Dortmund dreht am Gas

PM TWIN Veranstaltungs GmbH

Die Messe Dortmund dreht am Gas

14.01.2019

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

PM MCC Frankenbach

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

08.01.2019

Vorsprung ausgebaut

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Vorsprung ausgebaut

07.12.2018

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

06.12.2018

Francois Doré auf dem SX2-Podium

PM HFour Racing Team

Francois Doré auf dem SX2-Podium

05.12.2018

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

PM DIGA-Procross Husqvarna

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

04.12.2018

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

03.12.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Gehst du 2019 bei einer regionalen MX-Meisterschaft an den Start?

Abstimmen und gewinnen.
1x Seven Handschuhe Annex 7 Dot aqua lite
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

US: Ken Roczen erzielt Podiumsplatzierung

04.06.2018 | Lucas Oil AMA Pro MX Championship 2018 in Lakewood - Rennbericht

Im dritten Rennen nach seiner Handverletzung setzte HRC-Pilot Ken Roczen seine Comeback-Bestrebungen konsequent fort und kämpfte in beiden 450MX-Wertungsläufen des Thunder Valley National um seine erste Podiumsplatzierung der Saison. Dabei fuhr der Thüringer am Ende mit einem 2-2-Ergebnis auf Platz zwei der Tageswertung.

Ergebnisse

Tageswertung 450MX:
1. Eli Tomac (KAW), 50 Punkte
2. Ken Roczen (HON), 44
3. Blake Baggett (KTM), 40
4. Marvin Musquin (KTM), 36
5. Benny Bloss (KTM), 31
6. Justin Barcia (YAM), 31
7. Weston Peick (SUZ), 28
8. Phillip Nicoletti (SUZ), 26
9. Dylan Merriam (YAM), 23
10. Brandon Scharer (YAM), 19
11. Jake Masterpool (YAM), 18
12. Lorenzo Locurcio (HON), 18
13. Cade Autenrieth (KTM), 17
14. Cody Cooper (HON), 14
15. Alex Ray (YAM), 9
:

Meisterschaftsstand 450MX nach 3 von 12 Veranstaltungen:
1. Eli Tomac (KAW), 150 Punkte
2. Marvin Musquin (KTM), 122
3. Justin Barcia (YAM), 104
4. Blake Baggett (KTM), 100
5. Ken Roczen (HON), 97
6. Weston Peick (SUZ), 88
7. Phillip Nicoletti (SUZ), 75
8. Jason Anderson (HUS), 73
9. Benny Bloss (KTM), 73
10. Dylan Merriam (YAM), 49
11. Cody Cooper (HON), 45
12. Kyle Chisholm (YAM), 39
13. Brandon Scharer (YAM), 37
14. Bradley Taft (HUS), 33
15. Jake Masterpool (YAM), 32
:

Tageswertung 250MX:
1. Jeremy Martin (HON), 47 Punkte
2. Alex Martin (KTM), 42
3. Justin Cooper (YAM), 38
4. Austin Forkner (KAW), 34
5. Jordon Smith (KTM), 34
6. Aaron Plessinger (YAM), 33
7. Chase Sexton (HON), 26
8. Shane McElrath (KTM), 24
9. Garrett Marchbanks (KAW), 23
10. RJ Hampshire (HON), 22
11. Zachary Osborne (HUS), 17
12. Michael Mosiman (HUS), 16
13. Enzo Lopes (SUZ), 16
14. Justin Hill (SUZ), 14
15. Sean Cantrell (KTM), 14
:

Meisterschaftsstand 250MX nach 3 von 12 Veranstaltungen:
1. Jeremy Martin (HON), 129 Punkte
2. Aaron Plessinger (YAM), 121
3. Alex Martin (KTM), 116
4. Zachary Osborne (HUS), 105
5. Justin Cooper (YAM), 98
6. Jordon Smith (KTM), 77
7. Chase Sexton (HON), 76
8. Austin Forkner (KAW), 75
9. Garrett Marchbanks (KAW), 72
10. RJ Hampshire (HON), 72
11. Joseph Savatgy (KAW), 68
12. Shane McElrath (KTM), 64
13. Justin Hill (SUZ), 41
14. Michael Mosiman (HUS), 38
15. Sean Cantrell (KTM), 38
:

Alle Ergebnisse des Thunder Valley National inkl. der Qualifikation im Detail ››

Nachdem Roczen das Zeittraining mit gut sechs Zehntelsekunden Rückstand auf Titelverteidiger Eli Tomac (Kawasaki), der die Lucas Oil AMA Pro MX Championship 2018 nach den bisherigen zwei Stopps anführt und in Lakewood, Colorado sein Heimrennen bestritt, als Zweitschnellster beendet hatte, musste sich der 24-Jährige Deutsche im ersten Wertungsrennen nach dem Fallen des Startgatters zunächst um Position sieben in die 40-köpfige Fahrermeute einsortieren. Von dort aus hatte sich Roczen sich aber bereits bis hinter dem seit dem Start führenden Yamaha-Fahrer Justin Barcia und Eli Tomac auf Rang drei vorgearbeitet, als der Lauf nach gut zehn Minuten Fahrzeit aufgrund eines heftigen Sturzes von Kyle Chisholm (Yamaha) mit der roten Flagge abgebrochen wurde.

Nach der Rückkehr der Fahrer hinter das Startgatter und dem Restart katapultierte Ken Roczen seine CRF450R sprichwörtlich an die Spitze des verbliebenen Fahrerfelds. Zwar musste der Mann mit der Startnummer #94 seine Führungsposition anschließend noch einmal an Blake Baggett (KTM) abtreten, jedoch gelang es ihm diese nach wenigen Kurven wieder zurückzuerobern. Den „Platz an der Sonne“ verteidigte Roczen nachfolgend bis Umlauf Nummer zehn, bevor Eli Tomac mit seiner Kawasaki nach mehreren vergeblichen Anläufen den Weg an ihm vorbei fand und nachfolgend dem Laufsieg entgegenfuhr. K-Roc behauptete danach seinen zweiten Rang gegen Baggett bis ins Ziel, das er gut vier Sekunden nach Tomac überquerte. Marvin Musquin (KTM) und Justin Barcia bekamen die Zielflagge auf den Plätzen vier bzw. fünf zu sehen.

Im zweiten Durchgang lag Ken Roczen zunächst hinter Justin Barcia, der erneut den Holeshot gezogen hatte, Blake Baggett und Marvin Musquin zunächst auf Rang vier, bevor er sich mit Eli Tomac im Schlepptau, im Verlauf der ersten drei Runden an den drei vor ihm fahrenden Kontrahenten vorbeikämpfte und anschließend wieder eine Führungsrunde nach der anderen abspulte. Erst gegen Ende des zweiten Renndrittels musst er, nachdem er sich bis dahin sprichwörtlich „mit Händen und Füßen gewehrt“ hatte, dem Druck von Eli Tomac nachgeben und diesen passieren lassen. Die verbliebene Rennzeit fuhr Roczen anschließend relativ locker und ungefährdet als Zweiter bis ins Ziel, wobei ihn am Ende gut elf Sekunden vom neuerlichen Laufsieger Tomac trennten. Jeweils weitere zehn Sekunden später passierten Baggett und Musquin als Dritter bzw. Vierter die Ziellinie, derweil sich diesmal Barcia hinter Baggetts Teamkollegen Benny Bloss mit Rang sechs begnügen musste.

In Summe beider Rennen stand natürlich Eli Tomac mit seinen beiden Laufsiegen zum dritten Mal in dieser Saison in Folge auf dem obersten Treppchen des Siegerpodiums und baute damit seine Meisterschaftsführung weiter aus. Sein Vorsprung auf den Gesamtzweiten Marvin Musquin beträgt nun bereits 28 Punkte. Ken Roczen verbesserte sich hingegen mit Tagesrang zwei und den in Lakewood gesammelten 44 Zählern auf Rang fünf des Meisterschaftsrankings, wobei ihm nur noch drei Punkte auf den aktuellen Meisterschaftsvierten Blake Baggett fehlen. Justin Barcia ist derzeit auf Platz drei der Punktetabelle zu finden.

Ein mit jeder Menge Vertrauen in sich und sein Bike agierender Ken Roczen fährt aufs Podium.
Ein mit jeder Menge Vertrauen in sich und sein Bike agierender Ken Roczen fährt aufs Podium.

In der Viertelliterklasse 250MX war es der jüngere der Martin-Brüder Jeremy Martin, der nicht nur den Tagessieg einfuhr sondern damit auch die Führung in der Meisterschaft übernahm. Dafür reichte dem 25-jährigen GEICO-Honda-Pilot ein hinter Justin Cooper (Yamaha) erzielter zweiter Platz aus dem ersten Rennen und ein Laufsieg aus Moto zwei.

Im ersten Lauf kämpfte sich Jeremy Martin von Rang sechs nach dem Start kommend an seinem Bruder Alex (KTM), dem bis einschließlich Lakewood mit dem Redplate des Meisterschaftsführenden an seiner Werks-Husqvarna fahrenden Titelverteidiger Zach Osborne und Joey Savatgy (Kawasaki) vorbei bis hinter dem den größten Teil des Rennens führenden Jungspund Cooper heran, musste diesem aber am Ziel den Triumph überlassen.

Im zweiten Durchgang war es Alex Martin, der den Holeshot zog und bis zu Begin des zweiten Renndrittels das Fahrerfeld anführte. Dann konnte sich im zum Teil erbittert geführten Duell um den „Platz an der Sonne“ sein Bruder Jeremy durchsetzen, der anschließend das Zepter aus der Hand gab und dabei seinen Vorsprung auf über acht Sekunden ausbaute.

Viel Pech hatte beim Thunder Valley National Zach Osborne, der sich bereits in der Qualifikation einen lädierten Daumen zugezogen hatte. Im zweiten Rennen wurde er kurz nach dem Start in einen von Joey Savatgy verursachten Massencrash verwickelt, wobei sich Osborne eine ausgerenkte Schulter zuzog, die er noch an Ort und Stelle wieder einrenkte. Zwar gelang es ihm anschließend noch bis ins Ziel zufahren, jedoch war der dabei als Zwanzigster erzielte Punkt pure Kosmetik, die ihm nicht davor bewahrte in der Gesamtwertung hinter Jeremy Martin, Aaron Plessinger (Yamaha), der in Lakewood mit einem 6-4-Resultat Tageselfter wurde, und Alex Martin auf Platz vier abzurutschen.

Jeremy Martin sicherte sich Lakewood den Tagessieg und die Meisterschaftsführung.
Jeremy Martin sicherte sich Lakewood den Tagessieg und die Meisterschaftsführung.
Titelverteidiger Zach Osborne hatte in Lakewood jede Menge Pech am Stiefel kleben.
Titelverteidiger Zach Osborne hatte in Lakewood jede Menge Pech am Stiefel kleben.
Justin Cooper gewann den ersten Lauf der 250MX.
Justin Cooper gewann den ersten Lauf der 250MX.
Alex Martin musste seinem jüngeren Bruder den Laufsieg in Moto 2 und den Tagessieg überlassen.
Alex Martin musste seinem jüngeren Bruder den Laufsieg in Moto 2 und den Tagessieg überlassen.
Eli Tomac erzielte erneut zwei Laufsiege.
Eli Tomac erzielte erneut zwei Laufsiege.
Justin Barcia zog in beiden Rennen den Holeshot.
Justin Barcia zog in beiden Rennen den Holeshot.

Text: Jens Pohl / Fotos: PR HRC, Ryne Swanberg, Simon Cudby

=> zurück

  • MXGP-WM 2019 - GP of Patagonia Argentinia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Cairoli, AntonioITAKTM50
    2.Gajser, TimSLOHON44
    3.Van Horebeek, JeremyBELHON35
    4.Desalle, ClementBELKAW33
    5.Paulin, GautierFRAYAM32
    6.Jasikonis, ArminasLTUHUS26
    7.Searle, TommyGBRKAW22
    8.Simpson, ShaunGBRKTM22
    9.Seewer, JeremySUIYAM21
    10.Jonass, PaulsLATHUS21
    11.Lieber, JulienBELKAW21
    12.Febvre, RomainFRAYAM20
    13.Anstie, MaxGBRKTM18
    14.Lupino, AlessandroITAKAW17
    15.Tixier, JordiFRAKTM13
    16.Tonus, ArnaudSUIYAM11
    17.Monticelli, IvoITAKTM11
    18.Bogers, BrianNEDHON9
    19.Coldenhoff, GlennNEDKTM7
    20.Butron, JoseESPKTM4
  • MXGP-WM 2019 - GP of Patagonia Argentinia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Cairoli, AntonioITAKTM50
    2.Gajser, TimSLOHON44
    3.Van Horebeek, JeremyBELHON35
    4.Desalle, ClementBELKAW33
    5.Paulin, GautierFRAYAM32
    6.Jasikonis, ArminasLTUHUS26
    7.Searle, TommyGBRKAW22
    8.Simpson, ShaunGBRKTM22
    9.Seewer, JeremySUIYAM21
    10.Jonass, PaulsLATHUS21
    11.Lieber, JulienBELKAW21
    12.Febvre, RomainFRAYAM20
    13.Anstie, MaxGBRKTM18
    14.Lupino, AlessandroITAKAW17
    15.Tixier, JordiFRAKTM13
    16.Tonus, ArnaudSUIYAM11
    17.Monticelli, IvoITAKTM11
    18.Bogers, BrianNEDHON9
    19.Coldenhoff, GlennNEDKTM7
    20.Butron, JoseESPKTM4
  • MX2-WM 2019 - GP of Patagonia Argentinia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM50
    2.Olsen, Thomas KjerDENHUS44
    3.Evans, MitchellAUSHON36
    4.Vlaanderen, CalvinNEDHON36
    5.Jacobi, HenryGERKAW36
    6.Watson, BenGBRYAM29
    7.Vialle, TomFRAKTM27
    8.Geerts, JagoBELYAM25
    9.Sterry, AdamGBRKAW25
    10.Pootjes, DavyNEDHUS22
    11.Mewse, ConradGBRKTM21
    12.Vaessen, BasNEDKTM15
    13.Cervellin, MicheleITAYAM13
    14.Östlund, AlvinSWEHUS13
    15.Walsh, DylanNZLHUS11
    16.Pessoa, GustavoBRAKAW10
    17.Sanayei, DarianUSAKAW9
    18.Van Doninck, BrentBELHON8
    19.Boisrame, MathysFRAHON6
    20.Sikyna, RichardSVKKTM3
  • MX2-WM 2019 - GP of Patagonia Argentinia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Prado, JorgeESPKTM50
    2.Olsen, Thomas KjerDENHUS44
    3.Evans, MitchellAUSHON36
    4.Vlaanderen, CalvinNEDHON36
    5.Jacobi, HenryGERKAW36
    6.Watson, BenGBRYAM29
    7.Vialle, TomFRAKTM27
    8.Geerts, JagoBELYAM25
    9.Sterry, AdamGBRKAW25
    10.Pootjes, DavyNEDHUS22
    11.Mewse, ConradGBRKTM21
    12.Vaessen, BasNEDKTM15
    13.Cervellin, MicheleITAYAM13
    14.Östlund, AlvinSWEHUS13
    15.Walsh, DylanNZLHUS11
    16.Pessoa, GustavoBRAKAW10
    17.Sanayei, DarianUSAKAW9
    18.Van Doninck, BrentBELHON8
    19.Boisrame, MathysFRAHON6
    20.Sikyna, RichardSVKKTM3