Start der 250SX-Ostküstenmeisterschaft
Arlington kurz & kompakt

Arlington kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 7 der Monster ...

17.02.2019

Comeback Ken

Comeback Ken

Moto Spy meldet sich in Staffel drei mit einem ...

12.02.2019

Minneapolis kurz & kompakt

Minneapolis kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 6 der Monster ...

10.02.2019

Das Finale in Mantova live und in Farbe erleben

Das Finale in Mantova live und in Farbe erleben

Motocross-Fans aufgepasst: Auch von dem am Sonntag, ...

07.02.2019

Das Team HRC ist Startklar für die WM 2019

Das Team HRC ist Startklar für die WM 2019

Mit einem kleinen, während ihrer Vorbereitung auf ...

07.02.2019

Gespielt

Gespielt

Es ist soweit! Nachdem mit dem ersten offiziellen ...

05.02.2019

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Ihr habt den Livestream von Runde 5 der Monster Energy ...

03.02.2019

Max und Henry live in Ottobiano erleben

Max und Henry live in Ottobiano erleben

Motocross-Fans aufgepasst: Auch von der am Sonntag, 3. ...

31.01.2019

Österreich beim MXoN

Österreich beim MXoN

Das MXoN ist zwar schon ein paar Monate her, aber ...

31.01.2019

Spanientrip mit Henry

Spanientrip mit Henry

Bock auf ein Bootcamp mit den WM-Piloten vom ...

29.01.2019

Riola Sardo live und in Farbe

Riola Sardo live und in Farbe

Motocross-Fans aufgepasst: Der Promoter der ...

27.01.2019

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 4 der Monster ...

27.01.2019

Damals vor zwei Wochen

Damals vor zwei Wochen

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, doch es fühlt ...

25.01.2019

On the Podium at Anaheim 2

On the Podium at Anaheim 2

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

21.01.2019

Anaheim 2 kurz & kompakt

Anaheim 2 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom dritten ...

20.01.2019

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

PM HFour Racing Team zum ADAC Supercross Dortmund

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

18.01.2019

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

17.01.2019

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

PM Suzuki Deutschland GmbH

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

15.01.2019

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

15.01.2019

Die Messe Dortmund dreht am Gas

PM TWIN Veranstaltungs GmbH

Die Messe Dortmund dreht am Gas

14.01.2019

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

PM MCC Frankenbach

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

08.01.2019

Vorsprung ausgebaut

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Vorsprung ausgebaut

07.12.2018

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

06.12.2018

Francois Doré auf dem SX2-Podium

PM HFour Racing Team

Francois Doré auf dem SX2-Podium

05.12.2018

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

PM DIGA-Procross Husqvarna

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

04.12.2018

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

03.12.2018

Brice Maylin immer im Finale!

PM Motorrad Meyer Racing

Brice Maylin immer im Finale!

16.11.2018

Starker Teamauftritt in Stuttgart

PM KMP Honda Racing Team

Starker Teamauftritt in Stuttgart

16.11.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

In welcher Hubraumklasse fährst du bevorzugt Motocross?

Abstimmen und gewinnen.
1x Fly Racing Rucksack Jump Noiz blau
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

US: Start der 250SX-Ostküstenmeisterschaft

07.02.2019 | Monster Energy AMA Supercross Championship 2019 in Minneapolis - Vorschau

Für das am zweiten Februarwochenende anstehende 6. von 17 Aufeinandertreffen der Monster Energy AMA Supercross Championship 2019 zog die zum US-SX-Zirkus gehörigen Teams und Fahrer im Laufe dieser Woche vom äußersten Südwesten der USA in den Norden des Mittleren Westens nach Minnesota, wo in diesem Jahr der Auftakt der 250SX-Ostküstenmeisterschaft ausgetragen wird.

Das Streckenlayout der im U.S. Bank Stadium ausgetragenen sechsten Meisterschaftsrunde.

Schauplatz der Zusammenkunft ist das 2016 eröffnete und bis zu 70.000 Zuschauern Platz bietende U.S. Bank Stadium von Minneapolis, welches als Heimstätte für das aus der National Football League bekannte Team Minnesota Vikings dient und neben seiner markanten Glasfassade mit fünf hydraulisch schwenkbare Glastüren, die eine Fläche von fast 3.000 m² haben, auch über zwei riesige LED-Videowände mit den Dimissionen 29 Meter mal 16,7 Meter (Ostseite) bzw. 36,6 Meter mal 24,4 Meter (Westseite) verfügt. Und besonders wichtig ist, dass es sich um Station mit einem  Hallendach handelt, so dass selbst bei stärkstem Regen oder Schneefall im Gegensatz zur Vorwoche wieder mit einer regelkonformen Rennstrecke zu rechnen ist. Vorausgesetzt natürlich, die Sprinkleranlage wird nicht ausgelöst.

Eli Tomac freute sich in San Diego über seinen Maineventsieg in diesem Jahr und die Tabellenführung.
Eli Tomac freute sich in San Diego über seinen Maineventsieg in diesem Jahr und die Tabellenführung.

An der Spitze der Klasse 450SX vollzog sich bei der in der vergangenen Woche als Regen- und Schlammschlacht in die Annalen der diesjährigen Meisterschaft eingegangenen fünften Meisterschaftsrunde ein Wechsel an der Tabellenspitze. Diese übernahm nach einem Sieg im auf 15 Minuten plus eine Runde verkürzten Hauptrennen der „Big Boys, bei welchem aufgrund der Streckenbedingungen ein sturzfreies Durchkommen mehr oder weniger auch ein Glücksspiel “ war, der Kawasaki-Werkspilot Eli Tomac. Entsprechen wird der 26-Jährige aus Colorado in Minneapolis auch mit dem Red Plate an seinem Bike als äußeres Zeichen seiner Meisterschaftsführung an den Start gehen.

Auf bessere Streckenbedingungen als in San Diego hofft sicher auch Ken Roczen.
Auf bessere Streckenbedingungen als in San Diego hofft sicher auch Ken Roczen.

Der Thüringer Ken Roczen schaffte auf seiner Werks-Honda im Mainevent von San Diego trotz der widrigen Streckenbedingungen einen sensationellen und vielversprechenden Start, doch leider ging der 24-Järige schon kurz nach der zweiten Kurve zu Boden und musste noch im letzten Umlauf im Kampf um Platz zwei seinen französischen Rivalen Marvin Musquin passieren lassen und sich selbst mit dem dritten Rang zufrieden geben. Der als Tabellenleader nach San Diego gereiste KTM-Pilot Cooper Webb musste sich nach einem durch eine Kollision mit Teamkollege Musquin hervorgerufenen Sturz hinter Aaron Plessinger (Yamaha) und Joey Savatgy (Kawasaki) mit dem achten Platz begnügen, was natürlich seinem Ziel, die Meisterschaftsführung zu verteidigen, absolut abkömmlich war. Konkret sortieren sich derzeit mit jeweils vier Zählern Rückstand Musquin und Roczen hinter Tomac auf den Plätzen zwei und drei des Klassements ein, derweil Webb mit weiteren vier Punkte Abstand nur noch als Gesamtvierter geführt wird.

Für Cooper Webb war es in San Diego erst einmal vorbei mit dem Red Plate.
Für Cooper Webb war es in San Diego erst einmal vorbei mit dem Red Plate.

Wie schon oben erwähnt, erleben wir in Minneapolis das erste Aufeinandertreffen im Rahmen der diesjährigen 250SX-Ostküstenmeisterschaft, bei welcher wohl Austin Forkner (Kawasaki), Alex Martin (Suzuki) und Jordon Smith (KTM) durchaus mit zu den aussichtsreichsten Kandidaten in Bezug auf den ersten Maineventsieg oder als Titelfavoriten gezählt werden können. Nicht mit dabei ist der Australier Hunter Lawrence, der in Minneapolis sein langersehntes Debüt auf der Gaico-Honda geben sollte. Wie schon vor einigen Tagen berichtet, zog sich der 20-Jährige bei einem Trainingssturz erneut eine Schulterverletzung zu, die ihn vorerst zum Zuschauen zwingt.

Livestream

Damit ihr so gut wie keinen Meter des Kampfes um die Titel verpasst, selbst wenn ihr nicht über einen Zugang zum US-Fernsehsender NBC Sports verfügt, bietet euch der Serien-Promoter Feld Motor Sports auch in diesem Jahr für alle 17 Veranstaltungen einen kostenpflichtigen Livestream an, der auch in Europa sowohl auf einem PC als auch auf diversen Mobilgeräten (Google® Android™ Geräte, Apple® iPads oder iPhones) empfangen werden kann. Anschauen könnt ihr diesen Livestream unter www.supercrosslive.tv, wo auch die notwendigen Pässe für die Übertragung erworben werden können. Diese kosten pro Einzelevent 29,99 US-Dollar. Auf die Gesamtsaison gesehen kommt man aber beim Season-Pass für 129,99 US-Dollar. definitiv kostengünstiger. Mit diesem kann man alle Veranstaltungen live bzw. on demand und reichlich zusätzliches Material ansehen.

Offizieller Start des Livestreams vom Qualifying im Rahmen von Minneapolis ist laut Ankündigung auf www.supercrosslive.com/tv am Samstagabend diesmal bereits um 20:00 Uhr deutscher Zeit und der von den Rennen beginnt am frühen Sonntagmorgen schon um 02:00 Uhr!


Unabhängig vom Livestream könnt ihr natürlich die Ergebnisse der Qualifikation und der Rennen auch wieder im offiziellen Livetiming verfolgen.

Zeitplan Samstag/Sonntag, 9./10. Februar (*)

  • 17:30 Uhr: Streckenbesichtigung Fahrer
  • 18:00 Uhr: Fahrerbesprechung
  • 18:15 Uhr: Gottesdienst
  • 19:00 Uhr: 250SX Freies Training Gruppe C
  • 19:10 Uhr: 250SX Freies Training Gruppe B
  • 19:20 Uhr: 250SX Freies Training Gruppe A
  • 19:30 Uhr: 450SX Freies Training Gruppe A
  • 19:40 Uhr: 450SX Freies Training Gruppe B
  • 19:50 Uhr: 450SX Freies Training Gruppe C
  • 20:05 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe B
  • 20:20 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe C
  • 20:35 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe A
  • 20:50 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe A
  • 21:05 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe B
  • 21:20 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe C
  • 21:30 Uhr: KTM Junior SX Freies Training
  • 21:45 Uhr: Streckenbesichtigung Promoter
  • 21:55 Uhr: Streckenarbeiten
  • 22:20 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe C
  • 22:35 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe B
  • 22:50 Uhr: 250SX Zeittraining Gruppe A
  • 23:05 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe A
  • 23:20 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe B
  • 23:35 Uhr: 450SX Zeittraining Gruppe C
  • 23:45 Uhr: KTM Junior SX Freies Training
  • 00:00 Uhr: Streckenbesichtigung Promoter
  • 00:10 Uhr: Streckenarbeiten
  • 01:30 Uhr: Eröffnungszeremonie
  • 02:07 Uhr: 250SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Rnd.)
  • 02:22 Uhr: 250SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Rnd.)
  • 02:37 Uhr: 450SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Rnd.)
  • 02:51 Uhr: 450SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Rnd.)
  • 03:05 Uhr: KTM Junior SX Rennen
  • 03:11 Uhr: Streckenarbeiten
  • 03:21 Uhr: 250SX LCQ-Rennen (4 Min. + 1 Rnd.)
  • 03:33 Uhr: 450SX LCQ-Rennen (4 Min. + 1 Rnd.)
  • 03:40 Uhr: Pause
  • 03:49 Uhr: 250SX Besichtigungsrunde
  • 03:54 Uhr: 250SX Hauptrennen (15 Min. + 1 Rnd.)
  • 04:11 Uhr: 250SX Siegerehrung
  • 04:21 Uhr: Streckenarbeiten
  • 04:25 Uhr: 450SX Besichtigungsrunde
  • 04:30 Uhr: 450SX Hauptrennen (20 Min. + 1 Rnd.)
  • 04:52 Uhr: 450SX Siegerehrung

* Alle Zeitangaben erfolgen in MEZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Meisterschaftsstand Klasse 450SX nach San Diego

1. Eli Tomac (KAW), 106 Punkte
2. Marvin Musquin (KTM), 102
3. Ken Roczen (HON), 102
4. Cooper Webb (KTM), 98
5. Blake Baggett (KTM), 80
6. Dean Wilson (HUS), 80
7. Justin Barcia (YAM), 74
8. Aaron Plessinger (YAM), 66
9. Chad Reed (SUZ), 65
10. Cole Seely (HON), 65
:

Starterliste Klasse 450SX

#2 Cooper Webb (KTM)
#3 Eli Tomac (KAW)
#4 Blake Baggett (KTM)
#7 Aaron Plessinger (YAM)
#10 Justin Brayton (HON)
#11 Kyle Chisholm (SUZ)
#14 Cole Seely (HON)
#15 Dean Wilson (HUS)
#16 Zach Osborne (HUS)
#17 Joey Savatgy (KAW)
#19 Justin Bogle (KTM)
#22 Chad Reed (SUZ)
#25 Marvin Musquin (KTM)
#41 Ben Lamay (HON)
#42 Vince Friese (HON)
#43 Tyler Bowers (KAW)
#46 Justin Hill (SUZ)
#51 Justin Barcia (YAM)
#62 Alex Ray (SUZ)
#87 Dakota Tedder (KTM)
#94 Ken Roczen (HON)
#97 Adam Enticknap (SUZ)
#118 Cheyenne Harmon (YAM)
#211 Tevin Tapia (YAM)
#214 Vann Martin (HON)
#282 Theodore Pauli (KAW)
#313 Kyle Swanson (KTM)
#336 Chaz Braden (HON)
#348 Joan Cros (KAW)
#383 Casey Brennan (KTM)
#393 Daniel Herrlein (KAW)
#471 Logan Karnow (KAW)
#501 Scotty Wennerstrom (KAW)
#509 Alexander Nagy (KTM)
#708 Joe Perron (KAW)
#723 Tyler Enticknap (HON)
#749 Gavin Kadlec (KTM)
#805 Carlen Gardner (HON)
#918 Michael Akaydin (KTM)
#976 Josh Greco (HUS)

Starterliste Klasse 250SX

#24 Austin Forkner (KAW)
#26 Alex Martin (SUZ)
#28 Jordon Smith (KTM)
#32 Justin Cooper (YAM)
#37 Kyle Cunningham (HON)
#38 Christian Craig (HON)
#45 Brandon Hartranft (YAM)
#49 Henry Miller (KTM)
#52 Jordan Bailey (HUS)
#55 Kyle Peters (SUZ)
#56 Lorenzo Locurcio (KAW)
#63 John Short (YAM)
#66 Mitchell Oldenburg (YAM)
#70 Joshua Osby (YAM)
#73 Martin Davalos (KAW)
#78 Ramyller Alves (YAM)
#81 Joshua Cartwright (YAM)
#89 Joey Crown (YAM)
#93 Blake Wharton (HON)
#96 Chase Marquier (HUS)
#98 Wilson Fleming (HUS)
#112 Thomas Covington (HUS)
#116 Tj Albright (KTM)
#123 Mitchell Falk (KTM)
#131 Jayce Pennington (YAM)
#151 Carter Gordon (KTM)
#161 Justin Thompson (YAM)
#179 Westen Wrozyna (KAW)
#197 Dillon Cloyed (YAM)
#285 Marshal Weltin (KTM)
#305 Hunter Hilton (HUS)
#332 Dustin Winter (YAM)
#367 Hunter Sayles (KTM)
#401 Samuel Redman (KAW)
#424 Tyler Custer (HON)
#434 Parker Fleming (HUS)
#511 Steven Clarke (HON)
#597 Mason Kerr (KAW)
#700 James Weeks (YAM)
#725 Richard Jackson (KAW)
#878 Eric Mckay (HUS)
#914 Brice Klippel (YAM)
#921 Uli Stocker (YAM)
#986 Lane Shaw (KTM)
#996 Preston Taylor (KAW)

Text: Jens Pohl / Fotos: Octopi

=> zurück