Meilenstein-Siege für Frossard und Searle
Ohrgasmus mit Villopoto

Ohrgasmus mit Villopoto

Was haben Ryan Dungey, Jimmy Albertson, Wil Hahn und ...

24.05.2018

Opa Roczen liest euch die Leviten

Opa Roczen liest euch die Leviten

Die Fahrer von heute sind doch alle viel zu verwöhnt! ...

24.05.2018

Ken in Pala

Ken in Pala

Ken Roczen gab sein Comeback in Hangtown und wir sind ...

23.05.2018

Unerwartetes in Österreich

Unerwartetes in Österreich

Auch die fünfte ÖM-Runde in Weyer bot mit den ...

22.05.2018

Blick hinter die WM-Kulissen bei Sarholz

Blick hinter die WM-Kulissen bei Sarholz

Im Rahmen des Grand Prix in Teutschenthal schneite ...

22.05.2018

Die 2019er Generation der KTM SX

Die 2019er Generation der KTM SX

Joachim Sauer, seines Zeichens KTM Senior Product ...

22.05.2018

Der MXGP of Germany kurz & kompakt

Der MXGP of Germany kurz & kompakt

Der MSC Teutschenthal war mit dem MXGP of Germany der ...

20.05.2018

Das Hangtown MX Classic kurz & kompakt

Das Hangtown MX Classic kurz & kompakt

Für alle, die die Liveübertragung des Hangtown ...

20.05.2018

Die Highlights der Quali beim MXGP of Germany

Die Highlights der Quali beim MXGP of Germany

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

20.05.2018

Die Outdoors kommen

Die Outdoors kommen

Auch du kannst den Nationals-Auftakt in Hangtown am ...

16.05.2018

Der MXGP of Latvia kurz & kompakt

Der MXGP of Latvia kurz & kompakt

Das Motocenter „Zelta Zirgs“ von Kegums war mit ...

13.05.2018

Die Highlights der Quali beim MXGP of Latvia

Die Highlights der Quali beim MXGP of Latvia

Seht hier die von Paul Malin kommentierten Highlights ...

12.05.2018

Vegas, Baby!

Vegas, Baby!

Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas - Es sei denn ...

11.05.2018

AC lässt Hufo kreischen

AC lässt Hufo kreischen

Weiß ein so junger Fahrer wie Cianciarulo überhaupt, ...

08.05.2018

Runde vier in Österreich

Runde vier in Österreich

Auch beim vierten Rennen zur österreichischen ...

07.05.2018

Podium für Stender

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Podium für Stender

11.05.2018

Stender beißt sich durch

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Stender beißt sich durch

04.05.2018

Getteman siegt am Tag der Arbeit

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Getteman siegt am Tag der Arbeit

03.05.2018

Licht und Schatten beim Masters-Auftakt

PM 2-Stroke Revolution Racing Team

Licht und Schatten beim Masters-Auftakt

26.04.2018

Mit starkem Fahreraufgebot beim Masters-Auftakt

PM KMP Honda Racing Team

Mit starkem Fahreraufgebot beim Masters-Auftakt

26.04.2018

Getteman in den Top 5

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Getteman in den Top 5

24.04.2018

Erstes Podium für Jett Lawrence

PM Suzuki Deutschland GmbH

Erstes Podium für Jett Lawrence

24.04.2018

„Grüne Pfeile“ dominieren

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

„Grüne Pfeile“ dominieren

19.04.2018

Glück im Unglück

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Glück im Unglück

19.04.2018

Larissa Papenmeier auf Rang 2

PM Suzuki Deutschland GmbH

Larissa Papenmeier auf Rang 2

19.04.2018

Perfekter Auftakt

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Perfekter Auftakt

28.03.2018

Premiere beim MXGP für KMP als fester Starter

PM KMP Honda Racing Team

Premiere beim MXGP für KMP als fester Starter

21.03.2018

Tourabschluss in Bremen

NoF - Runde Nummer acht in Bremen

Tourabschluss in Bremen

20.03.2018

Finale in der Hansestadt

NoF - Runde Nummer acht in Bremen

Finale in der Hansestadt

07.03.2018

Höher, schneller, weiter

NoF - Runde Nummer sieben in Stuttgart

Höher, schneller, weiter

26.02.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher Fahrer ist dein Favorit auf den Tagessieg beim ADAC MX Masters in Mölln?

Abstimmen und gewinnen.
1x Seven Hose Annex Ignite coral navy
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

WM: Meilenstein-Siege für Frossard und Searle

08.06.2011 | Grand Prix of France in St. Jean d´Angely - Fahrerstimmen

Die 7.500-Seelen-Gemeinde Saint Jean d´Angely, etwa 60 Kilometer südöstlich von La Rochelle an der französischen Atlantikküste gelegen, war am vergangenen ersten Juniwochenende mit seinem Circuit du Puy de Poursay der Schauplatz für den Großen Preis von Frankreich, dem fünften Lauf zur FIM MX1/MX2-Weltmeisterschaft 2011, bei welchem Klassenaufsteiger Steven Frossard (Monster Energy Yamaha) seinen ersten Tagessieg in der Premiumklasse und der von seinem US-Abenteuer wieder heimgekehrte Brite Tommy Searle (CLS Monster Energy Kawasaki Pro Circuit) seinen ersten GP-Sieg seit 2008 einfahren konnten. Wie einige der beteiligten Fahrer diese Meisterschaftsrunde im Nachgang bewerten lest ihr nachfolgend.

Klasse MX1:

Steven Frossard (Tagessieger): „Ich habe mich vollkommen auf meine Fahrweise konzentriert und mein Ziel für heute war ganz klar ein Sieg. Ich bin sehr rund gefahren und habe versucht alle unnötigen Risiken zu vermeiden. Dies ist mein erstes Jahr in der MX1-Klasse und ausgerechnet hier in St.Jean zu gewinnen tut richtig gut. Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen Sponsoren, meinen Eltern und allen anderen die dazu beigetragen haben bedanken. Es war ein wirklich besonderer Tag für mich, vor allem weil ich die zwei Wochen vorher nicht gefahren bin. Es ist gut Dritter in der Meisterschaft zu sein, aber ich knappere noch an den Fehlern von Glen Helen. Ich muss mich in Zukunft besser konzentrieren und dann kann ich mir auch die dort verlorenen Punkte zurückholen.“

Steven Frossard war der Tagessieg ein Meilenstein in seiner Karriere
Foto: Yamaha Racing
Steven Frossard war der Tagessieg ein Meilenstein in seiner Karriere

Antonio Cairoli (Platz 2): „Jetzt wird es Zeit, um wieder in Form zu kommen und um das Red Plate des Meisterschaftsführenden zu kämpfen. Ich freue mich auf die beiden Grand Prix in Portugal und Spanien, ich möchte sie nutzen, um die Punkte-Lücke in der Meisterschaft zu schließen.“

Clement Desalle
Foto: Rockstar Energy Suzuki
Clement Desalle

Clement Desalle (Platz 3):  „Max Nagl schnitt nach dem Start zum ersten Rennen die Linie sehr früh. Daher berührte ich sein Hinterrad und stürzte. Ich musste das Motorrad bergab anrollen und war danach Letzter. Es war wirklich schwierig, denn in solchen Situationen musst du eigentlich kühlen Kopf bewahren, auch wenn der Rest der Fahrer davonfährt. Ich kämpfte anschließend so hart ich konnte, machte dann aber einen Fehler und landete erneut im Dreck. Danach konzentrierte ich mich darauf das Rennen zu beenden. Hinterher war ich ziemlich enttäuscht darüber erneut so viele Fehler gemacht zu haben, denn  eigentlich wollte ich mehr Konstanz zeigen. Aber ich lerne noch immer viel über all die Dinge, die ein Grand Prix so mit sich bringen kann. Ich hatte hier einen guten Speed und konnte das dann auch im zweiten Lauf zeigen. Auf der Strecke musste man aufpassen. Ich denke, dass der Untergrund sehr typisch für diese Region ist; an manchen Stellen sehr weich, an anderen wieder sehr hart; doch wie ich immer sage: Es ist für uns alle dieselbe Herausforderung. Wir haben jetzt fünf Rennen hinter uns, und ich werde weiterhin mein Bestes geben. Ich habe heute zwar einige Punkte verloren, aber dafür freue ich mich über meine Leistung im zweiten Durchgang.“

"Mr.Holeshot" Max Nagl
Foto: Ray Archer
"Mr.Holeshot" Max Nagl

Ken De Dycker (Platz 6): „Wegen meiner schlechten Starts hatte ich anschließend auch zwei harte Rennen. Zum Glück gelang es mir einige gute Linien zu finden, ich blieb konzentriert und gab alles. Alles in allem bin ich ziemlich zufrieden mit den Ergebnissen. Die beiden Rennen waren vom Verlauf her ähnlich, doch mein Start im zweiten Lauf war eindeutig der Schlimmere. Leider verlor ich wertvolle Zeit hinter Barragan, es gelang mir einfach nicht ihn zu passieren. Insgesamt glaube ich, haben wir hier einen Wendepunkt zum besseren erreicht. Ich weiß mit besseren Starts bin ich in der Lage in die Top 5 und mehr zu fahren.“

Max Nagl (Platz 7): „Meine beiden Starts waren ganz okay, aber jedes Mal verpatzte ich es dann in der ersten Kurve. Im ersten Rennen fuhr ich einfach nicht aggressiv genug und versuchte daher eine aggressivere Gangart im zweiten Lauf. Zwar stürzte ich in der zweiten Runde, aber es gelang mir mich wieder nach vorn zu kämpfen. Dann steckte ich hinter Townley fest und stürzte dann erneut. Nun geht es nach Portugal und Spanien. Ich mag diese beiden GPs und ich hoffe, dort gute Ergebnisse erreichen zu können.“

David Philippaerts (Platz 9): „Eigentlich habe ich mich hier richtig wohl gefühlt, aber mit dem Ausgang des Grand Prix bin ich in keinem Fall glücklich. Zwar hatten wir immer noch einige Probleme mit den Starts, aber mit meiner Geschwindigkeit war ich insgesamt zufrieden und ich fühlte mich in einer guten körperlichen Verfassung. Der erste Lauf lief eigentlich ganz gut bis zu dem Moment wo ich wegrutschte. Im zweiten Rennen kollidierte ich erst mit einem anderen Fahrer und hatte dann noch in einer anderen Kurve ein Problem, bei dem ich sehr viel Zeit verlor bevor ich weiterfahren konnte und fand mich anschließend sehr weit hinten wieder. Der 18.Platz ist nicht nur nicht gut genug sondern ziemlich schlecht für die Meisterschaft. Das Glück war heute leider nicht auf meiner Seite, aber wir haben jetzt kurz hintereinander noch zwei weitere Rennen und die Chance, dies schnell wieder wett zu machen.“

Shaun Simpson
Foto: CDS
Shaun Simpson

Shaun Simpson (Platz 13): „Die Strecke gefiel mir und ich fühlte mich am Samstag in der Qualifikation richtig gut. Es ist schwer zu sagen, warum es dann bei den Wertungsrennen nicht geklappt hat. Im ersten Rennen kreuzte Bobryshev meine Spur und danach dauerte es sehr lange wieder zu meinem Rhythmus zu finden. Im Moment ist es sehr schwer für mich überhaupt mein eigenes Rennen zu fahren. Jedes Mal wenn ich Druck von hinten bekomme spiegelt sich das in meinem Fahrstil wieder, das ist einfach nicht akzeptabel. Wir versuchen weiter eine Lösung dafür zu finden und bis dahin ziehe ich Kraft aus meinem starken Qualifikationsergebnis.“

Steve Ramon (Platz 15): „Ein war harter Tag. Ich bin gar nicht so schlecht gefahren, aber bei einigen Stürzen lief es etwas unglücklich für mich. Im ersten Lauf hatte ich einen schlechten Start und auf dieser Strecke ist es einfach sehr schwierig zu überholen und verschiedene Linien auszuprobieren. Da waren viele Rillen. Im zweiten Lauf erwischte ich einen besseren Start, die erste Runde war gut, aber dann rutschte ich in einer welligen Passage aus und stürzte. Das Motorrad lief zwar noch, aber der Gasgriff war voller Schlamm, und so dauerte es eine Weile, bis ich ihn wieder richtig im Griff hatte. Dann ging ich in einer tiefen Rille erneut zu Boden. Anschließend schaute ich nur noch, dass ich das Rennen bestmöglich mit einigen guten Runden beende. Mein Speed war okay. Von den Ergebnissen bin ich enttäuscht, aber es kommen auch wieder bessere Tage.“

Klasse MX2:

Tommy Searle durfte sich über seinen ersten GP-Sieg seit 2008 freuen
Foto: Sarah Gutierrez
Tommy Searle durfte sich über seinen ersten GP-Sieg seit 2008 freuen

Tommy Searle (Tagessieger): „Das Team hat einen tollen Job geleistet, um mir ein siegfähiges Motorrad hinzustellen. Wir hatten heute Morgen noch einige Modifikationen am Fahrwerkssetup vorgenommen und diese haben bestens funktioniert. Am Anfang des ersten Rennens habe ich einige Fehler gemacht, fuhr aber dann am Ende die schnellsten Rundenzeiten. Als ich dann in der ersten Runde des zweiten Rennens Roczen nach seinem Überschlag am Boden liegen sah, tat er mir leid, aber ich musste diese Situation voll ausnutzen. Ich sagte mir "Das ist jetzt meine Chance". Ich ging an Osborne vorbei in Führung, doch dann kam Herlings ziemlich schnell auf. Ich sah, dass er Fehler machte und ich wusste, dass ich ihn noch vor dem Ende des Rennens wieder einzufangen konnte. Und tatsächlich holte er in einer Kurve zu weit aus, so dass ich an ihm vorbeigehen konnte und dann bin ich gefahren was nur ging. Ich bin sehr glücklich darüber Jean-Jacques, Gael und dem Rest der Mannschaft diesen Sieg ausgerechnet bei ihren Heim-GP schenken zu können. Wir werden von Woche zu Woche immer besser, aber ich weiß, dass ich noch mehr Rennen gewinnen muss, wenn ich noch eine Chance auf den Sieg in der Meisterschaft haben möchte.“

Gautier Paulin (Platz 3): "Ich fühlte mich hier viel besser als in Brasilien. Ich genoss es hier zu fahren und konnte ein wenig mit meinem Bike spielen. Kens Sturz war schlimm, aber es bedeutete für uns alle eine Chance. Ich fühlte mich schnell, aber ich habe im zweiten Rennen einige Fehler gemacht und konnte nicht immer so überholen wie ich wollte. Ich war immer nahe dran, aber leider nicht auf Tuchfühlung. Zach war wirklich schnell und die Rundenzeiten wurden immer geringer. Ich denke, viele Fahrer haben Fehler gemacht. Die Strecke war rutschig und in einigen Teilen sehr hart. Die Bergaufsprünge mit der 250er zu nehmen war nicht einfach, weil da einen Fehler zu machen bedeutete am Ende einen ganzen Rennabschnitt zu ruinieren. Jedenfalls laufen die Dinge immer besser für mich. Dies war mein erstes Podium in Frankreich und ich bin wirklich glücklich darüber. Am Ende ist es ein motivierendes Ergebnis."

MX2-WM-Leader Ken Roczen
Foto: Ray Archer
MX2-WM-Leader Ken Roczen

Ken Roczen (Platz 5): "Ich hatte zwei wirklich tolle Starts, nach denen ich immer zwei Motorradlängen Vorsprung hatte. Es ist einfach unglaublich, aber im zweiten Rennen unterlief mir dann noch in der ersten Runde ein Fehler nach dem ich ziemlich schwer zu Boden ging. Ich konnte zwar weiterfahren, stürzte dann aber ein zweites Mal und beendete das Rennen als Elfter. Jetzt habe ich in der WM 13 Punkte Vorsprung. Ich verlor zwar einen Punkt, aber das ist nicht so schlimm. Zum Glück habe ich mich nicht schwer verletzt."

Text: Jens Pohl

=> zurück

  • MXGP-WM - GP of Latvia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Herlings, JeffreyNEDKTM50
    2.Cairoli, AntonioITAKTM44
    3.Paulin, GautierFRAHUS38
    4.Desalle, ClementBELKAW32
    5.Gajser, TimSLOHON30
    6.Van Horebeek, JeremyBELYAM29
    7.Coldenhoff, GlennNEDKTM28
    8.Anstie, MaxGBRHUS26
    9.Lieber, JulienBELKAW21
    10.Seewer, JeremySUIYAM20
    11.Febvre, RomainFRAYAM20
    12.Butron, JoseESPKTM17
    13.Nagl, MaximilianGERTM17
    14.Jasikonis, ArminasLTUHON16
    15.Lupino, AlessandroITAKAW15
    16.Strijbos, KevinBELKTM10
    17.Leok, TanelESTHUS7
    18.Petrov, PetarBULHON6
    19.Bobryshev, EvgenyRUSSUZ6
    20.Desprey, MaximeFRAKAW4
  • MXGP-WM - GP of Latvia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Herlings, JeffreyNEDKTM336
    2.Cairoli, AntonioITAKTM307
    3.Desalle, ClemensBELKAW244
    4.Febvre, RomainFRAYAM223
    5.Paulin, GautierFRAHUS218
    6.Coldenhoff, GlennNEDKTM180
    7.Van Horebeek, JeremyBELYAM179
    8.Gajser, TimSLOHON177
    9.Seewer, JeremySUIYAM155
    10.Lieber, JulienBELKAW134
    11.Nagl, MaximilianGERTM121
    12.Bobryshev, EvgenyRUSSUZ93
    13.Jasikonis, A.LTUHON93
    14.Jasikonis, ArminasITAKAW87
    15.Anstie, MaxGBRHUS81
    16.Simpson, ShaunGBRYAM76
    17.Strijbos, KevinBELKTM75
    18.Desprey, MaximeFRAKAW63
    19.Leok, TanelESTHUS48
    20.Butron, JoseESPKTM42
  • MX2-WM - GP of Latvia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Olsen, Thomas KjerDENHUS47
    2.Geerts, JagoBELYAM38
    3.Jonass, PaulsLATKTM38
    4.Prado, JorgeESPKTM36
    5.Watson, BenGBRYAM34
    6.Vlaanderen, CalvinRSAHON26
    7.Jacobi, HenryGERHUS24
    8.Cervellin, MicheleITAHON23
    9.Pootjes, DavyNEDKTM21
    10.Larranaga Olano, IkerESPHUS21
    11.Bernardini, SamueleITATM21
    12.Covington, ThomasUSAHUS20
    13.Beaton, JedAUSKAW18
    14.De Waal, Micha-BoyNEDHON18
    15.Mewse, ConradGBRKTM18
    16.Fernandez, RubenESPKAW12
    17.Herbreteau, DavidFRAKTM6
    18.Roosiorg, HardiESTKTM6
    19.Lesiardo, MorganITAKTM5
    20.Furlotti, SimoneITAYAM5
  • MX2-WM - GP of Latvia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Jonass, PaulsLATKTM304
    2.Prado, JorgeESPKTM282
    3.Olsen, Thomas KjerDENHUS266
    4.Watson, BenGBRYAM210
    5.Beaton, JedAUSKAW174
    6.Vlaanderen, CalvinRSAHON156
    7.Geerts, JagoBELYAM140
    8.Jacobi, HenryGERHUS128
    9.Brylyakov, VsevolodRUSYAM127
    10.Mewse, ConradGBRKTM126
    11.Covington, ThomasUSAHUS122
    12.Pootjes, DavyNEDKTM118
    13.Cervellin, MicheleITAHON110
    14.Larranaga Olano, IkerESPHUS108
    15.Lawrence, HunterAUSHON99
    16.Sterry, AdamGBRKAW94
    17.Bernardini, SamueleITATM87
    18.Sanayei, DarianUSAKAW68
    19.Rubini, StephenFRAKTM62
    20.Vaessen, BasNEDHON56
  • WMX-WM - GP of Portugal
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Duncan, CourtneyNZLYAM50
    2.Papenmeier, LarissaGERSUZ42
    3.Van De Ven, NancyNEDYAM40
    4.Fontanesi, KiaraITAYAM34
    5.Verstappen, AmandineBELKTM31
    6.Laier, StephanieGERKTM29
    7.Borchers, AnneGERSUZ28
    8.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM26
    9.Kane, NatalieIRLHON26
    10.Germond, VirginieSUIKTM23
    11.Valk, LynnNEDYAM15
    12.Martinez, MathildeFRAKTM14
    13.Andersen, SaraDENKTM14
    14.Braam, KimberleyNEDKAW13
    15.Charroux, JustineFRAYAM10
    16.Goncalves, JoanaPORHUS8
    17.Milesevic, EmmaAUSYAM8
    18.Selebo, MatheaNORYAM7
    19.Berry, AvrieUSAKTM6
    20.Denis, MathildeFRAYAM6
  • WMX-WM - GP of Portugal
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Duncan, CourtneyNZLYAM90
    2.Papenmeier, LarissaGERSUZ87
    3.Van De Ven, NancyNEDYAM80
    4.Fontanesi, KiaraITAYAM74
    5.Verstappen, AmandineBELKTM67
    6.Laier, StephanieGERKTM58
    7.Kane, NatalieIRLHON53
    8.Germond, VirginieSUIKTM45
    9.Borchers, AnneGERSUZ44
    10.Andersen, SaraDENKTM36
    11.Van Der Vlist, ShanaNEDKTM35
    12.Dahl, EmelieSWEYAM23
    13.Nocera, FrancescaITASUZ22
    14.Charroux, JustineFRAYAM22
    15.Valk, LynnNEDYAM19
    16.Martinez, MathildeFRAKTM19
    17.Dam, LineDENHON17
    18.Milesevic, EmmaAUSYAM16
    19.Selebo, MatheaNORYAM16
    20.Braam, KimberleyNEDKAW14
  • EMX300 - GP of Russia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Anderson, BradGBRKTM45
    2.Lusbo, AnderoESTHUS43
    3.Kovar, VaclavCZEGAS42
    4.Kras, MikeNEDKTM38
    5.Willems, ErikBELHUS34
    6.Iacopi, ManuelITAYAM29
    7.Lopatin, IgnatiiRUSKTM28
    8.Nespor, MarekCZEKTM24
    9.Kornev, NikolayRUSKTM23
    10.Geyskens, JustinBELKTM21
    11.Holyoake, RobertGBRHUS20
    12.Galligari, FrancescoITAKTM17
    13.Lukash, IuriiRUSHON15
    14.Smets, GregBELKTM14
    15.Skorobogatov, EgorRUSKTM7
    16.
    17.
    18.
    19.
    20.
  • EMX300 - GP of Russia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Kras, MikeNEDKTM130
    2.Anderson, BradGBRKTM122
    3.Smets, GregBELKTM102
    4.Lusbo, AnderoESTHUS102
    5.Iacopi, ManuelITAYAM86
    6.Willems, ErikBELHUS80
    7.Kovar, VaclavCZEGAS72
    8.Van T Ende , YouriNEDKTM50
    9.Sanchez Osuna, AlonsoESPTM36
    10.Dunn, JamesGBRKTM36
    11.Van Der Linden, JoshuaNEDYAM34
    12.Martens, DaymondBELYAM32
    13.Louis, TimBELHUS31
    14.Plessers, MathiasBELKTM30
    15.Holyoake, RobertGBRHUS30
    16.Lopatin, IgnatiiRUSKTM28
    17.Verhelst, TallonBELKTM27
    18.Nespor, MarekCZEKTM26
    19.Meijer, TomNEDYAM24
    20.Kornev, NikolayRUSKTM23
    21.Christensen, Nikolaj SkovgaardDENKTM22
  • EMX250 - GP of Latvia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Boisrame, MathysFRAHON41
    2.Haarup, MikkelDENHUS39
    3.Pocock, MelGBRHUS38
    4.Barr, MartinGBRHUS36
    5.Facchetti, GianlucaITAKTM35
    6.Kutsar, KarelESTKTM29
    7.Horgmo, KevinNORKTM26
    8.Dunn, JamesGBRKTM23
    9.Gifting, IsakSWEKTM22
    10.Van De Moosdijk, RoanNEDYAM20
    11.Lawrence, JettAUSSUZ20
    12.Strubhart Moreau, BrianFRAKAW17
    13.Sabulis, KarlisLATYAM16
    14.Sandner, MichaelAUTKTM15
    15.Walsh, DylanNZLHUS14
    16.Clarke, StevenGBRHON12
    17.Sydow, JeremyGERKTM11
    18.Genot, CyrilBELKTM8
    19.Van Der Vlist, FreekNEDHON5
    20.Conijn, MarcelNEDKAW4
  • EMX250 - GP of Latvia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Barr, MartinGBRHUS128
    2.Pocock, MelGBRHUS126
    3.Boisrame, MathysFRAHON120
    4.Walsh, DylanNZLHUS103
    5.Tropepe, GiuseppeITAYAM85
    6.Strubhart Moreau, BrianFRAKAW85
    7.Van De Moosdijk, RoanNEDYAM83
    8.Haarup, MikkelDENHUS81
    9.Clarke, StevenGBRHON81
    10.Kutsar, KarelESTKTM77
    11.Vialle, TomFRAHUS73
    12.Goupillon, PierreFRAKAW65
    13.Horgmo, KevinNORKTM65
    14.Renaux, MaximeFRAYAM61
    15.Facchetti, GianlucaITAKTM60
    16.Lapucci, NicholasITAYAM45
    17.Dunn, JamesGBRKTM44
    18.Sabulis, KarlisLATYAM44
    19.Gifting, IsakSWEKTM43
    20.Forato, AlbertoITAHON38
  • EMX125 - GP of Latvia
    Tageswertung
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Hofer, ReneAUTKTM45
    2.Polak, PetrCZEKTM40
    3.Benistant, ThibaultFRAYAM39
    4.Längenfelder, SimonGERHUS35
    5.Lüning, ArvidSWEKTM30
    6.Dankers, RaivoNEDKTM30
    7.Florian, LionGERKTM22
    8.Bonacorsi, AndreaITAKTM21
    9.Wade, EddieGBRKTM21
    10.Meuwissen, RafNEDKTM20
    11.Braceras Martinez, DavidESPKTM19
    12.Pedersen, RasmusDENKTM16
    13.Talviku, Jorgen-MatthiasESTYAM16
    14.Guadagnini, MattiaITAHUS14
    15.Guyon, TomFRAKTM13
    16.Kovacs, Adam ZsoltHUNYAM11
    17.Olsson, FilipSWEHUS10
    18.Facca, AlessandroITAKTM8
    19.Lucas Sanz, MarioESPKTM8
    20.Gwerder, MikeSUIKTM5
  • EMX125 - GP of Latvia
    Meisterschaftsstand
    PlatzFahrerNat.BikePkt.
    1.Hofer, ReneAUTKTM133
    2.Benistant, ThibaultFRAYAM99
    3.Polak, PetrCZEKTM88
    4.Weckman, EmilFINKTM82
    5.Guyon, TomFRAKTM72
    6.Scuteri, EmilioITAKTM71
    7.Meuwissen, RafNEDKTM71
    8.Dankers, RaivoNEDKTM67
    9.Florian, LionGERKTM62
    10.Olsson, FilipSWEHUS54
    11.Lucas Sanz, MarioESPKTM54
    12.Längenfelder, SimonGERHUS52
    13.Lüning, ArvidSWEKTM47
    14.Bonacorsi, AndreaITAKTM43
    15.Wade, EddieGBRKTM35
    16.Jonrup, EmilSWEKTM22
    17.Vettik, MeicoESTKTM20
    18.Gwerder, MikeSUIKTM20
    19.Braceras Martinez, DavidESPKTM19
    20.Ambjörnson, LeopoldSWEKTM19