Das WM-Gastspiel in der Schweiz
Arlington kurz & kompakt

Arlington kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 7 der Monster ...

17.02.2019

Comeback Ken

Comeback Ken

Moto Spy meldet sich in Staffel drei mit einem ...

12.02.2019

Minneapolis kurz & kompakt

Minneapolis kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 6 der Monster ...

10.02.2019

Das Finale in Mantova live und in Farbe erleben

Das Finale in Mantova live und in Farbe erleben

Motocross-Fans aufgepasst: Auch von dem am Sonntag, ...

07.02.2019

Das Team HRC ist Startklar für die WM 2019

Das Team HRC ist Startklar für die WM 2019

Mit einem kleinen, während ihrer Vorbereitung auf ...

07.02.2019

Gespielt

Gespielt

Es ist soweit! Nachdem mit dem ersten offiziellen ...

05.02.2019

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Ihr habt den Livestream von Runde 5 der Monster Energy ...

03.02.2019

Max und Henry live in Ottobiano erleben

Max und Henry live in Ottobiano erleben

Motocross-Fans aufgepasst: Auch von der am Sonntag, 3. ...

31.01.2019

Österreich beim MXoN

Österreich beim MXoN

Das MXoN ist zwar schon ein paar Monate her, aber ...

31.01.2019

Spanientrip mit Henry

Spanientrip mit Henry

Bock auf ein Bootcamp mit den WM-Piloten vom ...

29.01.2019

Riola Sardo live und in Farbe

Riola Sardo live und in Farbe

Motocross-Fans aufgepasst: Der Promoter der ...

27.01.2019

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 4 der Monster ...

27.01.2019

Damals vor zwei Wochen

Damals vor zwei Wochen

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, doch es fühlt ...

25.01.2019

On the Podium at Anaheim 2

On the Podium at Anaheim 2

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

21.01.2019

Anaheim 2 kurz & kompakt

Anaheim 2 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom dritten ...

20.01.2019

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

PM HFour Racing Team zum ADAC Supercross Dortmund

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

18.01.2019

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

17.01.2019

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

PM Suzuki Deutschland GmbH

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

15.01.2019

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

15.01.2019

Die Messe Dortmund dreht am Gas

PM TWIN Veranstaltungs GmbH

Die Messe Dortmund dreht am Gas

14.01.2019

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

PM MCC Frankenbach

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

08.01.2019

Vorsprung ausgebaut

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Vorsprung ausgebaut

07.12.2018

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

06.12.2018

Francois Doré auf dem SX2-Podium

PM HFour Racing Team

Francois Doré auf dem SX2-Podium

05.12.2018

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

PM DIGA-Procross Husqvarna

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

04.12.2018

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

03.12.2018

Brice Maylin immer im Finale!

PM Motorrad Meyer Racing

Brice Maylin immer im Finale!

16.11.2018

Starker Teamauftritt in Stuttgart

PM KMP Honda Racing Team

Starker Teamauftritt in Stuttgart

16.11.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

In welcher Hubraumklasse fährst du bevorzugt Motocross?

Abstimmen und gewinnen.
1x Fly Racing Rucksack Jump Noiz blau
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

WM: Das WM-Gastspiel in der Schweiz

16.08.2018 | FIM Motocross Weltmeisterschaft 2018 in Frauenfeld - Gachnang - Vorschau

Nachdem sich die Piloten der FIM Motocross Weltmeisterschaft 2018 fast zwei Wochen von den Strapazen beim Tiefsand-Grand-Prix im belgischen Lommel erholen durften, steht für sie am bevorstehenden dritten Augustwochenende das diesjährige Gastspiel in der Schweiz auf dem Kalender.

Schauplatz für das MXGP of Switzerland presented by iXS genannte sechzehnte diesjährige Aufeinandertreffen der MX-Elite ist wie schon in den vergangenen beiden Jahren die in direkter Nachbarschaft zur Produktionsstätte der Schweizer Zucker AG gebaute Rennstrecke in Frauenfeld - Gachnang, einer politischen Gemeinde im Kanton Thurgau. Auf dem 1.560 Meter langen Hartbodenparcours werden neben den beiden Premiumklassen MXGP und MX2 auch die Europameisterschaftskategorien 250 und 125ccm um Punkte sowie Platzierungen kämpfen.

Postcard vom MXGP of Switzerland

Als Favorit auf den Tagessieg in der Königsklasse MXGP gilt allgemeinhin Jeffrey Herlings. Der 23-jährige KTM-Werkspilot aus den Niederlanden demonstrierte erst vor zwei Wochen bei der Sandschlacht in Lommel in welcher Top-Form er sich in diesem Jahr befindet und auf welchem Höchstniveau er sein Bike auf der Strecke bewegt. Mit zwei Laufsiegen gewann er in Belgien bereits seinen zwölften Grand Prix in diesem Jahr, den zehnten davon mit Maximalpunktzahl und den vierten in Folge. Dass er in der Gesamtwertung trotz dieser beeindruckenden Bilanz dennoch „nur“ über einen 36-Punkte-Vorsprung vor seinem neun Jahre älteren, italienischen Teamkollegen und amtierenden Weltmeister Antonio Cairoli verfügt, ist im wesentlichen dem Umstand geschuldet, das „The Bullet“ Mitte Juni beim MXGP of Lombardia verletzungsbedingt zusehen musste.

Mit weitaus beachtlicherem - nämlich mindestens 180 Zähler großem - Abstand zum Führenden komplettieren derzeit Belgiens Clement Desalle (Kawasaki), der Slowene Tim Gajser (Honda) und Romain Febvre (Yamaha) aus Frankreich derzeit die Top 5 des WM-Rankings bei den „Big Boys“. Der in Frauenfeld – Gachnang als Lokalmatador antretende und mit einem frisch unterzeichneten Werksvertrag für 2019 ausgetattete Yamaha-Pilot Jeremy Seewer ist vor seinem Heim-GP Gesamtachter. Der deutsche TM-Pilot Maximilian Nagl, der aktuell mit 227 Punkten auf Gesamtrang zwölf geführt wird, wird am kommenden Wochenende wie schon in Belgien aufgrund einer Fingerverletzung nicht starten können.

Jeffrey Herlings stellte erst in Lommel seine Qualitäten unter Beweis.
Jeffrey Herlings stellte erst in Lommel seine Qualitäten unter Beweis.
Jorge Prado baute in Lommel seine WM-Führung weiter aus.
Jorge Prado baute in Lommel seine WM-Führung weiter aus.

In der MX2 gelang es dem mit dem Redplate des WM-Führenden ausgestatteten Spanier Jorge Prado mit zwei Laufsiegen in Belgien seinen dritten Tagessieg in Folge und damit seinen achten GP-Sieg in diesem Jahr einzufahren. Damit baute der KTM-Werksfahrer den Vorsprung in der WM-Gesamtwertung auf seinen zweitplatzierten Mannschaftskameraden und amtierenden Weltmeister Pauls Jonass auf 28 Zähler aus. Dänemarks Thomas Kjer Olsen (Husqvarna), Ben Watson (Yamaha) aus Großbritannien und der Niederländer  Calvin Vlaanderen (Honda) komplettieren in der Nachwuchsklasse die Liste der in der Gesamtwertung fünf Erstplatzierten.

Auch wenn für den Thüringer Henry Jacobi (Husqvarna) in Lommel nicht alles wie gewünscht lief, und sich der 21-Jährige dort am Ende mit einem 13-17-Resultat und Tagesrang 15 begnügen musste, gelang es ihm seinen Platz in den Top 10 der WM dank seines vorher angehäuften Punktepolsters zu behaupten. Sein Landsmann Tom Koch (KTM) ist als zweiter regelmäßiger deutscher Teilnehmer in der MX2 derzeit mit 22 WM-Zählern auf Gesamtrang 36 notiert.

Henry Jacobi war in Belgien vom Pech verfolgt.
Henry Jacobi war in Belgien vom Pech verfolgt.

In der vom Franzosen Mathys Boisrame (Honda) angeführten Klasse EMX250, die in der Schweiz ihr neuntes von insgesamt elf Aufeinandertreffen bestreitet, ist Jeremy Sydow als einziger permanenter deutscher Fahrer mit einem Kontostand von 61 Zählern derzeit auf Gesamtrang 21 zu finden. Der Chemnitzer bekommt laut Starterliste bei seinem Ausflug in die Schweiz mit Dennis Ullrich (KTM), Bernhard Ekerold (Husqvarna) und Paul Haberland (KTM) recht starke Konkurrenz aus dem eigenen Land.

Mathys Boisrame ist in der EMX250 im Besitz des Redplate.
Mathys Boisrame ist in der EMX250 im Besitz des Redplate.

In der EMX125, in der zur Zeit Yamaha-Pilot Benistant Thibault aus Frankreich den Ton angibt und welche am Wochenende ihr siebtes von acht Zusammentreffen absolviert, ist die Zahl der teilnehmenden deutschen Fahrer erfreulicher Weise seit Saisonbeginn konstant groß. Dabei konnte sich aus deutscher Sicht der in Erding beheimatete KTM-Pilot Lion Florian mit Gesamtrang zwölf bisher am besten gegen die Konkurrenz behaupten. Weitere Starter aus deutschen Landen sind Maximilian Spieß (Husqvarna), Simon Längenfelder (Husqvarna), Nico Greutmann (Husqvarna), Justin Trache (KTM) und Marnique Appelt (KTM).

Liveübertragung

Wie schon in der Vergangenheit, gibt es auch beim MXGP of Switzerland die Möglichkeit, sich mit Hilfe bewegter Bilder von der Rennstrecke weitgehend auf dem laufenden Stand zu halten. Dabei seit ihr mit dem Livestream von MXGP-TV.com wieder am besten bedient, denn hier bekommt ihr von der Rennaction am meisten zu sehen. So ihr im Vorfeld ein gültiges Ticket (4,99 Euro für ein einzelnen Grand Prix bzw. aktuell 65,00 Euro für das Saison-Package) erworben habt, könnt ihr sowohl am Samstag als auch am Sonntag alle ausgetragenen Rennen der Klassen MXGP, MX2, EMX250 und EMX125 zu den im Zeitplan genannten Terminen live, in Farbe und HD verfolgen. Darüberhinaus gibt es am Samstag bereits um 13 Uhr die frei empfangbare Studio-Show mit Paul Malin und seinen Gästen.

Zwar werden die Abonnenten des Pay-TV-Senders motorsport.tv (ehemals Motors TV) auch diesmal wieder in den Genuss kommen, die sonntäglichen Wertungsrennen der zwei Premiumklassen zu sehen, jedoch müssen sie diesmal in den sauren Apfel beißen, dass die Übertragung diesmal nur als Aufzeichnung erfolgt. Die konkreten Sendezeiten der einzelnen Rennen sind 19.20 Uhr (Lauf 1 MX2), 20.00 Uhr (Lauf 1 MXGP), 21.20 Uhr (Lauf 2 MX2) und 23.00 Uhr (Lauf 2 MXGP).

Mehr Glück in Sachen Liveübertragung haben dagegen diesmal die Zuschauer auf Eurosport 2, denn sie können die jeweils ersten Motos der MX2 (13.00 Uhr) und der MXGP (14.00 Uhr) sowie den zweite Durchgang der MXGP (17.00 Uhr) zu den gleichen Zeiten wie bei MXGP-TV ansehen. Einzig der zweite MX2-Lauf wird ein wenig später, nämlich erst um 18:00 Uhr als Aufzeichnung ausgestrahlt.

Zeitplan Samstag, 18. August (*)

  • 07:45 Uhr: EMX125 Gr.1 Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 15 Min. / 20 Min.)
  • 08:30 Uhr: EMX125 Gr.2 Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 15 Min. / 20 Min.)
  • 09:15 Uhr: EMX250 Gr.1 Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 15 Min. / 20 Min.)
  • 10:00 Uhr: EMX250 Gr.2 Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 15 Min. / 20 Min.)
  • 10:45 Uhr: EMX125 LCQ-Rennen (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 11:30 Uhr: MX2 Freies Training (25 Min.)
  • 12:00 Uhr: MXGP Freies Training (25 Min.)
  • 13:00 Uhr: EMX250 LCQ-Rennen (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 14:00 Uhr: MX2 Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 20 Min.)
  • 14:40 Uhr: MXGP Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 20 Min.)
  • 16:25 Uhr: MX2 Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 17:10 Uhr: MXGP Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 17:55 Uhr: EMX125 Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)
  • 18:40 Uhr: EMX250 Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)

Zeitplan Sonntag, 19. August (*)

  • 09:45 Uhr: EMX125 Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)
  • 10:25 Uhr: MX2 Warm-up (15 Min.)
  • 10:45 Uhr: MXGP Warm-up (15 Min.)
  • 11:30 Uhr: EMX250 Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)
  • 13:15 Uhr: MX2 Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
  • 14:15 Uhr: MXGP Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
  • 16:10 Uhr: MX2 Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)
  • 17:10 Uhr: MXGP Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)

* Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Meisterschaftsstand Klasse MXGP nach dem MXGP of Belgium

1. Herlings, Jeffrey (NED, NED), 683 Punkte
2. Cairoli, Antonio (ITA, ITA), 647
3. Desalle, Clement (BEL, BEL), 503
4. Gajser, Tim (SLO, SLO), 478
5. Febvre, Romain (FRA, FRA), 468
6. Paulin, Gautier (FRA, FRA), 435
7. Coldenhoff, Glenn (NED, NED), 388
8. Seewer, Jeremy (SUI, SUI), 350
9. Van Horebeek, Jeremy (BEL, BEL), 337
10. Anstie, Max (GBR, GBR), 267
11. Bobryshev, Evgeny (RUS, RUS), 241
12. Nagl, Maximilian (GER, GER), 227
13. Lupino, Alessandro (ITA, ITA), 214
14. Lieber, Julien (BEL, BEL), 198
15. Strijbos, Kevin (BEL, BEL), 177
:

Meisterschaftsstand Klasse MX2 nach dem MXGP of Belgium

1. Prado, Jorge (ESP, KTM), 645 Punkte
2. Jonass, Pauls (LAT, KTM), 617
3. Olsen, Thomas Kjer (DEN, HUS), 492
4. Watson, Ben (GBR, YAM), 453
5. Vlaanderen, Calvin (NED, HON), 444
6. Covington, Thomas (USA, HUS), 417
7. Geerts, Jago (BEL, YAM), 346
8. Cervellin, Michele (ITA, YAM), 291
9. Jacobi, Henry (GER, HUS), 261
10. Pootjes, Davy (NED, KTM), 218
11. Beaton, Jed (AUS, KAW), 216
12. Mewse, Conrad (GBR, KTM), 200
13. Lawrence, Hunter (AUS, HON), 193
14. Sterry, Adam (GBR, KAW), 189
15. Larranaga Olano, (ESP, HUS), 185
:

Meisterschaftsstand Klasse EMX250 nach dem MXGP of Belgium

1. Boisrame, Mathys (FRA, HON), 256 Punkte
2. Pocock, Mel (GBR, HUS), 254
3. Barr, Martin (GBR, HUS), 220
4. Van De Moosdijk, Roan (NED, YAM), 193
5. Clarke, Steven (GBR, HON), 183
6. Walsh, Dylan (NZL, HUS), 182
7. Strubhart Moreau, Brian (FRA, KAW), 173
8. Renaux, Maxime (FRA, YAM), 148
9. Vialle, Tom (FRA, HUS), 146
10. Haarup, Mikkel (DEN, HUS), 142
11. Horgmo, Kevin (NOR, KTM), 134
12. Goupillon, Pierre (FRA, KAW), 132
13. Kutsar, Karel (EST, KTM), 100
14. Sabulis, Karlis (LAT, YAM), 99
15. Lawrence, Jett (AUS, SUZ), 95
:

Meisterschaftsstand Klasse EMX125 nach dem MXGP of Belgium

1. Benistant, Thibault (FRA, YAM), 205 Punkte
2. Hofer, Rene (AUT, KTM), 202
3. Guadagnini, Mattia (ITA, HUS), 151
4. Weckman, Emil (FIN, KTM), 150
5. Polak, Petr (CZE, KTM), 145
6. Dankers, Raivo (NED, KTM), 123
7. Guyon, Tom (FRA, KTM), 121
8. Meuwissen, Raf (NED, KTM), 120
9. Olsson, Filip (SWE, HUS), 114
10. Lüning, Arvid (SWE, KTM), 104
11. Bonacorsi, Andrea (ITA, KTM), 103
12. Florian, Lion (GER, KTM), 101
13. Wade, Eddie (GBR, KTM), 82
14. Lucas Sanz, Mario (ESP, KTM), 74
15. Scuteri, Emilio (ITA, KTM), 71
:

Starterliste Klasse MXGP

#7 Tanel Leok (EST, HUS)
#12 Maximilian Nagl (GER, TM)
#17 Jose Butron (ESP, KTM)
#21 Gautier Paulin (FRA, HUS)
#22 Kevin Strijbos (BEL, KTM)
#24 Shaun Simpson (GBR, YAM)
#25 Clement Desalle (BEL, KAW)
#33 Julien Lieber (BEL, KAW)
#42 Todd Waters (AUS, HON)
#55 Graeme Irwin (GBR, KTM)
#62 Klemen Gercar (SLO, HUS)
#77 Alessandr Lupino (ITA, KAW)
#78 Yves Furlato (SUI, HUS)
#80 Thomas Marini (SMR, KAW)
#82 Andy Baumgartner (SUI, KTM)
#83 Nathan Renkens (BEL, HON)
#84 Jeffrey Herlings (NED, KTM)
#89 Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM)
#91 Jeremy Seewer (SUI, YAM)
#92 Valentin Guillod (SUI, KTM)
#93 Jonathan Bengtsson (SWE, KTM)
#99 Max Anstie (GBR, HUS)
#100 Tommy Searle (GBR, KAW)
#128 Ivo Monticelli (ITA, YAM)
#141 Maxime Desprey (FRA, KAW)
#152 Petar Petrov (BUL, HON)
#222 Antonio Cairoli (ITA, KTM)
#224 Alessandr Brugnoni (ITA, KTM)
#243 Tim Gajser (SLO, HON)
#461 Glenn Coldenhoff (NED, KTM)
#501 Romain Febvre (FRA, YAM)
#710 Cyrill Scheiwiller (SUI, YAM)
#771 Nicolas Bender (SUI, HUS)
#777 Simone Croci (ITA, KTM)
#817 Evgeny Bobryshev (RUS, SUZ)
#831 Jason Clermont (FRA, KAW)
#868 Tomasz Wysocki (POL, KTM)
#911 Michael Docherty (RSA, HUS)
#920 Jordi Tixier (FRA, KTM)
#259 Ander Valentin (ESP, HUS)

Starterliste Klasse MX2

#1 Pauls Jonass (LAT, KTM)
#10 Calvin Vlaanderen (NED, HON)
#19 Thomas Kjer Olsen (DEN, HUS)
#26 Nicola Bertuzzi (ITA, KTM)
#29 Henry Jacobi (GER, HUS)
#34 Micha-Boy De Waal (NED, HON)
#44 Morgan Lesiardo (ITA, KTM)
#46 Davy Pootjes (NED, KTM)
#52 Adrien Malaval (FRA, KTM)
#56 Marshal Weltin (USA, HON)
#61 Jorge Prado (ESP, KTM)
#64 Thomas Covington (USA, HUS)
#75 Hardi Roosiorg (EST, KTM)
#95 Simone Furlotti (ITA, YAM)
#96 Hunter Lawrence (AUS, HON)
#98 Bas Vaessen (NED, HON)
#101 Zachary Pichon (FRA, KTM)
#102 Richard Sikyna (SVK, KTM)
#118 Stephen Rubini (FRA, KTM)
#127 Anthony Rodriguez (VEN, YAM)
#130 Rene De Jong (NED, KTM)
#172 Brent Van Doninc (BEL, HUS)
#193 Jago Geerts (BEL, YAM)
#226 Tom Koch (GER, KTM)
#297 Anton Gole (SWE, YAM)
#312 Oriol Casas (ESP, HON)
#321 Samuele Bernardini (ITA, YAM)
#331 Loris Freidig (SUI, HUS)
#377 Martin Krc (CZE, KTM)
#426 Conrad Mewse (GBR, KTM)
#485 Kim Savaste (FIN, KAW)
#520 Jimmy Clochet (FRA, KTM)
#747 Michele Cervellin (ITA, YAM)
#783 Enzo Toriani (FRA, HUS)
#811 Adam Sterry (GBR, KAW)
#891 Gustavo Pessoa (BRA, KAW)
#919 Ben Watson (GBR, YAM)
#931 Andrea Zanotti (SMR, HUS)
#949 Alessandro Contessi (SUI, KAW)

Starterliste Klasse EMX250

#2 James Dunn (GBR, KTM)
#7 Jarni Kooij (BEL, YAM)
#11 Mikkel Haarup (DEN, HUS)
#14 Maurice Chanton (SUI, KTM)
#16 Karlis Sabulis (LAT, YAM)
#17 Luca Bruggmann (LIE, YAM)
#22 Gianluca Facchetti (ITA, KTM)
#24 Kevin Horgmo (NOR, KTM)
#27 Christopher Mills (GBR, HON)
#29 Sander Agard-Michelsen (NOR, YAM)
#37 Yuri Quarti (ITA, KTM)
#39 Roan Van De Moosdijk (NED, YAM)
#41 Caleb Grothues (AUS, HUS)
#47 Miro Sihvonen (FIN, KTM)
#49 Jett Lawrence (AUS, SUZ)
#50 Martin Barr (GBR, HUS)
#51 Adrien Malaval (FRA, - )
#53 Dylan Walsh (NZL, HUS)
#60 Dylan Woodcock (GBR, HUS)
#65 Robin Scheiben (SUI, KAW)
#79 Cyril Zurbrugg (SUI, YAM)
#80 Ken Bengtson (SWE, HUS)
#88 Freek van der Vlist (NED, HON)
#98 Todd Kellett (GBR, KTM)
#104 Jeremy Sydow (GER, KTM)
#110 Matteo Puccinelli (ITA, KTM)
#115 Ashton Dickinson (GBR, YAM)
#116 Manuel Perkhofer (AUT, KTM)
#119 Mel Pocock (GBR, HUS)
#124 Simeo Ubach (ESP, KTM)
#128 Tom Vialle (FRA, HUS)
#132 Karel Kutsar (EST, KTM)
#137 Xylian Ramella (SUI, KTM)
#138 Bernhard Ekerold (GER, HUS)
#149 Dennis Ullrich (GER, KTM)
#172 Mathys Boisrame (FRA, HON)
#176 Jean Loup Lepan (FRA, YAM)
#180 Josh Spinks (GBR, KTM)
#184 James Carpenter (GBR, KAW)
#197 Gabriele Arbini (ITA, YAM)
#200 Filippo Zonta (ITA, HON)
#211 Nicholas Lapucci (ITA, YAM)
#223 Giuseppe Tropepe (ITA, YAM)
#224 Jakub Teresak (CZE, KTM)
#225 Brian Strubhart Morea (FRA, KAW)
#234 Samuele Ghetti (ITA, HUS)
#237 Luca Milec (SLO, KTM)
#248 Ludovic Bompar (FRA, KTM)
#253 Jan Pancar (SLO, YAM)
#280 Pascal Friedli (SUI, KAW)
#303 Alberto Forato (ITA, HON)
#324 Maxime Charlier (FRA, HUS)
#350 Paolo Lugana (ITA, YAM)
#377 Nichlas Bjerregaard (DEN, YAM)
#403 Bastian Boegh Damm (DEN, KAW)
#416 Matthieu Andre (FRA, KTM)
#427 Hakon Fredriksen (NOR, HON)
#464 Rasmus Hakansson (SWE, YAM)
#472 Glen Meier (DEN, KTM)
#491 Paul Haberland (GER, KTM)
#511 Steven Clarke (GBR, HON)
#517 Isak Gifting (SWE, KTM)
#632 Alex Andreis (ITA, HUS)
#640 Sandis Armins Frienbergs (LAT, KTM)
#707 Robin Kappel (FRA, KAW)
#711 Nicolas Dercourt (FRA, YAM)
#720 Pierre Goupillon (FRA, KAW)
#722 Michael Mantovani (ITA, YAM)
#725 Matteo Del Coco (ITA, HUS)
#753 Flavio Wolf (SUI, YAM)
#766 Michael Sandner (AUT, KTM)
#810 Yann Crnjanski (FRA, KTM)
#818 Steven Champal (SUI, YAM)
#902 Killian Auberson (SUI, KTM)
#906 Yohan Cortijo (SUI, HON)
#949 Alessandro Contessi (SUI, KAW)
#959 Maxime Renaux (FRA, YAM)
#974 Mario Tamai (ITA, KTM)

Starterliste Klasse EMX125

#3 Federico Tuani (ITA, HUS)
#5 Rob Van de Veerdonk (NED, HUS)
#7 Maximilian Spies (GER, HUS)
#9 Henry Vesilind (EST, HUS)
#10 Raivo Dankers (NED, KTM)
#25 Alexandre Marques (POR, HUS)
#26 Joel Elsener (SUI, YAM)
#31 Francesco Bassi (ITA, HUS)
#36 Nico Greutmann (GER, HUS)
#37 Max Ratschiller (ITA, KTM)
#42 Twan De Weerd (NED, HUS)
#44 Rick Elzinga (NED, YAM)
#48 Adam Collings (GBR, KTM)
#55 Lorenzo Corti (ITA, KTM)
#57 Kyle McNicol (GBR, HUS)
#58 Cameron Anth Durow (RSA, KTM)
#64 Nikolay Malinov (BUL, KTM)
#65 W annes Van de Voorde (BEL, KTM)
#75 Alberto Barcella (ITA, HUS)
#81 Raf Meuwissen (NED, KTM)
#84 Boyd van der Voorn (NED, HUS)
#90 Justin Trache (GER, HUS)
#98 Thibault Benistant (FRA, YAM)
#100 Jorgen-Matthia Talviku (EST, YAM)
#101 Mattia Guadagnini (ITA, HUS)
#108 James Scott (NZL, KTM)
#119 Gioele Palanca (ITA, HUS)
#120 Brian van der Klij (NED, TM)
#131 Radim Kraus (CZE, KTM)
#162 Casey Manini (SUI, KTM)
#165 Adria Monne Viles (ESP, KTM)
#180 Leopold Ambjörnson (SWE, KTM)
#181 Julian Vander Auwera (BEL, KTM)
#189 Danil Zhilkin (LTU, KTM)
#217 Eddie W ade (GBR, KTM)
#223 Andrea Bonacorsi (ITA, KTM)
#224 David Braceras Martinez (ESP, KTM)
#228 Emilio Scuteri (ITA, KTM)
#239 Lion Florian (GER, KTM)
#242 Kjell Verbruggen (NED, KTM)
#247 Florian Miot (FRA, KTM)
#249 Matheo Miot (FRA, KTM)
#253 Kevin Brumann (SUI, YAM)
#263 Mike Ernst (SUI, KTM)
#268 Thibault Maupin (FRA, KTM)
#270 Tom Guyon (FRA, KTM)
#281 Riccardo Nicoli (ITA, KTM)
#296 Gianmaria Donnini (ITA, KTM)
#297 Pablo Metayer (FRA, KTM)
#304 Gerard Congost Aguilera (ESP, KTM)
#312 Oriol Oliver (ESP, KTM)
#313 Petr Polak (CZE, KTM)
#344 Pietro Razzini (ITA, HUS)
#368 Samuel Nilsson (ESP, HUS)
#369 Axel Boldrini (FRA, KTM)
#375 Thomas Borgioli (FRA, KTM)
#384 Eric Tomas (ESP, KTM)
#424 Nikita Kucherov (RUS, YAM)
#427 Daniel Stehlik (CZE, KTM)
#430 Wiljam Malin (FIN, HUS)
#432 Elix Ruth (SWE, KTM)
#433 Ugo Moors (BEL, KTM)
#440 Marnique Appelt (GER, KTM)
#447 Suff Sella (ISR, HUS)
#460 Lucas Adam (BEL, KTM)
#468 Filip Olsson (SWE, HUS)
#471 Emil Jonrup (SWE, KTM)
#505 Arvid Lüning (SWE, KTM)
#516 Simon Längenfelder (GER, HUS)
#532 Mirko Valsecchi (ITA, KTM)
#535 Radek Vetrovsky (CZE, KTM)
#592 Axel Gustafsson (SWE, HUS)
#634 Remo Schudel (SUI, KTM)
#696 Mike Gwerder (SUI, KTM)
#731 Maks Mausser (SLO, HUS)
#771 Mario Lucas Sanz (ESP, KTM)
#961 Dominic Lancett (GBR, KTM)

Text: Jens Pohl / Fotos: Youthstream, Ray Archer

=> zurück