Der Showdown der WM 2018
Arlington kurz & kompakt

Arlington kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 7 der Monster ...

17.02.2019

Comeback Ken

Comeback Ken

Moto Spy meldet sich in Staffel drei mit einem ...

12.02.2019

Minneapolis kurz & kompakt

Minneapolis kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 6 der Monster ...

10.02.2019

Das Finale in Mantova live und in Farbe erleben

Das Finale in Mantova live und in Farbe erleben

Motocross-Fans aufgepasst: Auch von dem am Sonntag, ...

07.02.2019

Das Team HRC ist Startklar für die WM 2019

Das Team HRC ist Startklar für die WM 2019

Mit einem kleinen, während ihrer Vorbereitung auf ...

07.02.2019

Gespielt

Gespielt

Es ist soweit! Nachdem mit dem ersten offiziellen ...

05.02.2019

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Ihr habt den Livestream von Runde 5 der Monster Energy ...

03.02.2019

Max und Henry live in Ottobiano erleben

Max und Henry live in Ottobiano erleben

Motocross-Fans aufgepasst: Auch von der am Sonntag, 3. ...

31.01.2019

Österreich beim MXoN

Österreich beim MXoN

Das MXoN ist zwar schon ein paar Monate her, aber ...

31.01.2019

Spanientrip mit Henry

Spanientrip mit Henry

Bock auf ein Bootcamp mit den WM-Piloten vom ...

29.01.2019

Riola Sardo live und in Farbe

Riola Sardo live und in Farbe

Motocross-Fans aufgepasst: Der Promoter der ...

27.01.2019

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream von Runde 4 der Monster ...

27.01.2019

Damals vor zwei Wochen

Damals vor zwei Wochen

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, doch es fühlt ...

25.01.2019

On the Podium at Anaheim 2

On the Podium at Anaheim 2

Was die jewiels drei erstplatzierten Fahrer direkt im ...

21.01.2019

Anaheim 2 kurz & kompakt

Anaheim 2 kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom dritten ...

20.01.2019

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

PM HFour Racing Team zum ADAC Supercross Dortmund

Briatte beendet Saison mit Platz 5 der Prinzenwertung Dortmund

18.01.2019

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing in 5 Finalläufen!

17.01.2019

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

PM Suzuki Deutschland GmbH

Suzuki verpasst SX-Cup-Titel denkbar knapp

15.01.2019

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team

Tyler Bowers schreibt in Dortmund Geschichte

15.01.2019

Die Messe Dortmund dreht am Gas

PM TWIN Veranstaltungs GmbH

Die Messe Dortmund dreht am Gas

14.01.2019

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

PM MCC Frankenbach

Das Winter-MX Frankenbach feiert sein Comeback

08.01.2019

Vorsprung ausgebaut

PM Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base

Vorsprung ausgebaut

07.12.2018

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

PM Motorrad Meyer Racing

Meyer Racing auf Platz 4 und 6 in Chemnitz!

06.12.2018

Francois Doré auf dem SX2-Podium

PM HFour Racing Team

Francois Doré auf dem SX2-Podium

05.12.2018

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

PM DIGA-Procross Husqvarna

In Chemnitz bei 5 von 6 Rennen auf dem Podium

04.12.2018

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

PM Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil

Tyler Bowers dominiert Chemnitz Supercross

03.12.2018

Brice Maylin immer im Finale!

PM Motorrad Meyer Racing

Brice Maylin immer im Finale!

16.11.2018

Starker Teamauftritt in Stuttgart

PM KMP Honda Racing Team

Starker Teamauftritt in Stuttgart

16.11.2018

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

In welcher Hubraumklasse fährst du bevorzugt Motocross?

Abstimmen und gewinnen.
1x Fly Racing Rucksack Jump Noiz blau
King Arnos 167 Fehler und Irrtümer ... Das Buch! Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

WM: Der Showdown der WM 2018

28.09.2018 | FIM Motocross Weltmeisterschaft 2018 in Imola - Vorschau

Am letzten Septemberwochenende steht mit dem Großen Preis von Italien das Finale der FIM Motocross Weltmeisterschaft 2018 auf dem Programm, welches mit einer Premiere aufwartet. Denn zum ersten Mal in der Geschichte der MXGP-Serie geht es für die Teams und Fahrer ins Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari von Imola.

Dabei handelt es sich um eine 1953 eröffnet und auf eine Idee von Ferrari-Gründer Enzo Ferrari zurückgehende Rennstrecke, auf der bis 2006 der Formel 1 GP of San Marino ausgetragen wurde und in deren östlichen Teil für den MXGP-Showdown ein gut 1.500 Meter langer Hartboden-Parcours errichtet wurde.

Postcard vom MXGP of the Italy

Beim MXGP of Italy geht KTM-Werkspilot Jeffrey Herlings bei den „Big Boys“ der MXGP-Klasse als frischgekürter Weltmeister des Jahres 2018 an den Start. Der 24-jährige Niederlande sicherte sich bereits vor zwei Wochen bei seinem Heim-GP in Assen mit seinem sechzehnten Tagessieg in diesem Jahr, - vierzehn davon fuhr er jeweils mit der Maximalpunktzahl ein - den Titel mit insgesamt 101 Punkten Vorsprung vor seinem neun Jahre älteren italienischen Teamkollegen Antonio Cairoli, an dessen zweitem Rang in der WM nicht mehr zu rütteln ist, beträgt der sein Abstand zu den nachfolgenden Fahrern bereits 137 Zählern.

Offen hingegen ist noch Kampf um Platz drei, um welchen der Belgier Clement Desalle (Kawasaki) und der Slowene Tim Gajser (Honda) kämpfen, wobei Desalle in diesem Duell über einen Vorteil von 20 Punkten verfügt. Nicht mehr im Kampf um einen Platz unter den Top 3 ist der aktuell fünftplatzierte Franzose Romain Febvre (Yamaha), der 88 Zählern hinter Gajser zurückliegt und zudem verletzungsbedingt auf einen Start in Imola verzichten muss. Dies gibt seinem Landsmann Gautier Paulin (Husqvarna) bei den letzten Rennen die Möglichkeit noch auf die Liste der ersten Fünf vorzurücken.

Jeffrey Herlings hat den MXGP-Titel bereits in der Tasche.
Jeffrey Herlings hat den MXGP-Titel bereits in der Tasche.
Max Nagl ist in Imola wieder am Start.
Max Nagl ist in Imola wieder am Start.

Nach einer mehrwöchigen Verletzungspause und mehreren verpassten Grands Prix wieder am Start ist der deutsche TM-Pilot Maximilian Nagl, der durchaus noch die Möglichkeit hat in die Top 15 aufzusteigen und sich damit für eine Vertragsverlängerung bei TM oder einem neuen Vertrag bei einem anderen Team zu empfehlen. Zudem wird Max die Rennen in Imola sicher auch als Vorbereitung auf seinen Einsatz im deutschen Nationalteam beim eine Woche später stattfindenden Motocross of Nations nutzen.

Auch in der MX2-Kategorie ist der Titel bereits vergeben, wenn auch leider nicht im direkten Duell auf der Rennstrecke. Neuer Titelträger ist der Spanier Jorge Prado (KTM) der bereits nach Assen über einen Vorsprung zum Titelverteidiger Pauls Jonass (KTM) aus Lettland verfügte. Zwar hätte Jonass noch in Imola die rein rechnerische Chance gehabt, seinem Teamkollegen den Titel auf den letzten Metern streitig zu machen, doch leider musste Jonass seinen Start beim WM-Finale aufgrund einer beim Türkei-GP zugezogenen Verletzung in dieser Woche endgültig absagen. Somit konzentriert sich die Aufmerksamkeit auch in dieser Klasse auf den Kampf um WM-Rang drei, auf den aktuell der Däne Thomas Kjer Olsen (Husqvarna) den größten Anspruch erhebt. Noch im Rennen um den dritten Platz ist aber noch der Brite Ben Watson (Yamaha), der aber bei 48 Punkten Rückstand zu Olsen nur mit sehr viel Glück noch zum Zuge kommen würde.

Jorge Prado steht schon vor Imola als MX2-Weltmeister 2018 fest.
Jorge Prado steht schon vor Imola als MX2-Weltmeister 2018 fest.
Henry Jacobi bestreitet seinen letzten MXGP für das Team STC Racing.
Henry Jacobi bestreitet seinen letzten MXGP für das Team STC Racing.

Für den Thüringer Henry Jacobi (Husqvarna) geht es in Imola hauptsächlich um einen gelungen WM-Abschluss mit möglichst vielen Punkten, denn seinen Platz in den Top 10 hat der 21-Jährige schon einmal so gut wie sicher, wobei er sogar noch die Möglichkeit hat, noch auf den neunten Platz des WM-Klassements vorzurücken. Dazu hat er aber in Form des Australiers Hunter Lawrence (Honda), der bisher 20 Zähler mehr auf seinem Punktekonto sammeln konnte, eine ziemlich harte Nuss zu knacken.

Larissa Papenmeier ist im Kampf um den WMX-Titel noch gut dabei.
Larissa Papenmeier ist im Kampf um den WMX-Titel noch gut dabei.

Im Rahmenprogramm des MXGP of Italy bestreiten auch die Damen der FIM Womens Motocross World Championship und die Fahrer der Europameisterschaftsklasse EMX300 ihre finalen Wertungsrennen, wobei aus deutscher Sicht insbesondere die WMX-Klasse von Interesse ist, hat in dieser doch die Suzuki-Pilotin Larissa Papenmeier durchaus noch Chancen den Vizemeister- wenn nicht sogar den Meistertitel zu erringen. Darüberhinaus finden in Imola auch das Superfinale des YZ125 bLU cRU Cups statt, bei welchem auch der Deutsche Lukas Behrens startberechtigt ist.

Liveübertragung

Wie schon in der Vergangenheit, gibt es auch beim WM-Finale wieder die Möglichkeit, sich mit Hilfe bewegter Bilder von der Rennstrecke weitgehend auf dem laufenden Stand zu halten. Dabei seit ihr mit dem Livestream von MXGP-TV.com wieder am besten bedient, denn hier bekommt ihr von der Rennaction am meisten zu sehen. So ihr im Vorfeld ein gültiges Ticket (4,99 Euro für ein einzelnen Grand Prix bzw. aktuell 39,00 Euro für das Saison-Package) erworben habt, könnt ihr sowohl am Samstag als auch am Sonntag alle ausgetragenen Rennen der Klassen MXGP, MX2, WMX, EMX300 und YZ125 zu den im Zeitplan genannten Terminen live, in Farbe und HD verfolgen. Zudem gibt es am Samstagmittag bereits um 10.45 Uhr die frei empfangbare Studio-Show mit WM-Kommentator Paul Malin und seinen Gästen.

Zwar bekommen die Zuschauer auf Eurosport 2 keine Liveübertragung vom MXGP of Italy geboten, aber immerhin können sie aber am Sonntagabend die finalen Rennen der Premiumklassen MXGP und MX2 als Aufzeichnung genießen. Die Sendezeit ist von 18:15 Uhr bis ca. 20:15 Uhr.

Wie schon beim MXGP of the Netherlands bleiben in Sachen Motocross auch am kommenden Wochenende die Abonnenten des Pay-TV-Senders motorsport.tv (ehemals Motors TV) wieder außen vor, denn eine Liveübertragung oder zeitversetzte Ausstrahlung der Rennen ist auf diesem Sender am Sonntag nicht vorgesehen.

Zeitplan Samstag, 29. September (*)

  • 08:50 Uhr: YZ125 BluCru Freies Training (30 Min.)
  • 09:30 Uhr: WMX Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 15 Min. / 20 Min.)
  • 10:15 Uhr: EMX300 Starttraining / Freies Training / Zeittraining (5 Min. / 15 Min. / 20 Min.)
  • 11:00 Uhr: YZ125 BluCru Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 20 Min.)
  • 11:30 Uhr: MX2 Freies Training (25 Min.)
  • 12:00 Uhr: MXGP Freies Training (25 Min.)
  • 13:25 Uhr: WMX Wertungsrennen 1 (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 14:00 Uhr: MX2 Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 20 Min.)
  • 14:40 Uhr: MXGP Starttraining / Zeittraining (5 Min. / 20 Min.)
  • 15:35 Uhr: YZ125 BluCru Wertungsrennen 1 (15 Min. + 2 Rnd.)
  • 16:25 Uhr: MX2 Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 17:10 Uhr: MXGP Qualifikationsrennen (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 17:55 Uhr: EMX300 Wertungsrennen 1 (25 Min. + 2 Rnd.)

Zeitplan Sonntag, 30. September (*)

  • 08:50 Uhr: YZ125 BluCru Wertungsrennen 2 (15 Min. + 2 Rnd.)
  • 09:45 Uhr: EMX300 Wertungsrennen 2 (25 Min. + 2 Rnd.)
  • 10:25 Uhr: MX2 Warm-up (15 Min.)
  • 10:45 Uhr: MXGP Warm-up (15 Min.)
  • 11:30 Uhr: WMX Wertungsrennen 2 (20 Min. + 2 Rnd.)
  • 13:15 Uhr: MX2 Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
  • 14:15 Uhr: MXGP Wertungsrennen 1 (30 Min. + 2 Rnd.)
  • 16:10 Uhr: MX2 Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)
  • 17:10 Uhr: MXGP Wertungsrennen 2 (30 Min. + 2 Rnd.)

* Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ und ohne Gewähr.

Schauplatz

Meisterschaftsstand Klasse MXGP nach dem MXGP of the Netherlands

1. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 883 Punkte
2. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), 782
3. Desalle, Clement (BEL, KAW), 645
4. Gajser, Tim (SLO, HON), 625
5. Febvre, Romain (FRA, YAM), 544
6. Paulin, Gautier (FRA, HUS), 541
7. Coldenhoff, Glenn (NED, KTM), 511
8. Seewer, Jeremy (SUI, YAM), 445
9. Van Horebeek, Jeremy (BEL, YAM), 404
10. Anstie, Max (GBR, HUS), 366
11. Lupino, Alessandro (ITA, KAW), 283
12. Bobryshev, Evgeny (RUS, SUZ), 267
13. Lieber, Julien (BEL, KAW), 257
14. Strijbos, Kevin (BEL, KTM), 255
15. Simpson, Shaun (GBR, YAM), 235
16. Nagl, Maximilian (GER, TM), 227
:

Meisterschaftsstand Klasse MX2 nach dem MXGP of the Netherlands

1. Prado, Jorge (ESP, KTM), 823 Punkte
2. Jonass, Pauls (LAT, KTM), 777
3. Olsen, Thomas Kjer (DEN, HUS), 633
4. Watson, Ben (GBR, YAM), 585
5. Covington, Thomas (USA, HUS), 565
6. Vlaanderen, Calvin (NED, HON), 521
7. Geerts, Jago (BEL, YAM), 366
8. Cervellin, Michele (ITA, YAM), 365
9. Lawrence, Hunter (AUS, HON), 331
10. Jacobi, Henry (GER, HUS), 311
11. Pootjes, Davy (NED, KTM), 218
12. Mewse, Conrad (GBR, KTM), 217
13. Beaton, Jed (AUS, KAW), 216
14. Sterry, Adam (GBR, KAW), 213
15. Van Doninck, Brent (BEL, HUS), 210
:

Meisterschaftsstand Klasse WMX nach dem MXGP of the Netherlands

1. Fontanesi, Kiara (ITA, YAM), 213 Punkte
2. Van De Ven, Nancy (NED, YAM), 205
3. Papenmeier, Larissa (GER, SUZ), 191
4. Duncan, Courtney (NZL, YAM), 184
5. Laier, Stephanie (GER, KTM), 152
6. Verstappen, Amandine (BEL, KTM), 146
7. Kane, Natalie (IRL, HON), 132
8. Van Der Vlist, Shana (NED, KTM), 122
9. Dam, Line (DEN, HON), 90
10. Andersen, Sara (DEN, KTM), 86
11. Valk, Lynn (NED, YAM), 79
12. Borchers, Anne (GER, SUZ), 69
13. Berry, Avrie (USA, KTM), 62
14. Charroux, Justine (FRA, YAM), 58
15. Germond, Virginie (SUI, KTM), 54
:

Meisterschaftsstand Klasse EMX300 nach dem MXGP of Bulgaria

1. Anderson, Brad (GBR, KTM), 251 Punkte
2. Kras, Mike (NED, KTM), 224
3. Lusbo, Andero (EST, HUS), 201
4. Kovar, Vaclav (CZE, GAS), 188
5. Willems, Erik (BEL, HUS), 183
6. Smets, Greg (BEL, KTM), 177
7. Iacopi, Manuel (ITA, YAM), 148
8. Van T Ende , Youri (NED, KTM), 88
9. Verhelst, Tallon (BEL, KTM), 62
10. Cencioni, Michele (ITA, KTM), 58
11. Louis, Tim (BEL, HUS), 55
12. Martens, Daymond (BEL, YAM), 52
13. Nespor, Marek (CZE, KTM), 47
14. Ullrich, Dennis (GER, KTM), 40
15. Bartos, Petr (CZE, KTM), 38
:

Starterliste Klasse MXGP

#5 Brian Bogers (NED, HON)
#7 Tanel Leok (EST, HUS)
#12 Maximilian Nagl (GER, TM )
#15 Davide Bonini (ITA, KTM)
#16 Nicola Recchia (ITA, YAM)
#17 Jose Butron (ESP, KTM)
#21 Gautier Paulin (FRA, HUS)
#22 Kevin Strijbos (BEL, KTM)
#24 Shaun Simpson (GBR, YAM)
#25 Clement Desalle (BEL, KAW)
#33 Julien Lieber (BEL, KAW)
#42 Todd Waters (AUS, HON)
#55 Graeme Irwin (GBR, KTM)
#62 Klemen Gercar (SLO, HUS)
#74 Frances Muratori (ITA, KTM)
#77 Alessan Lupino (ITA, KAW)
#83 Nathan Renkens (BEL, HON)
#84 Jeffrey Herlings (NED, KTM)
#89 Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM)
#91 Jeremy Seewer (SUI, YAM)
#92 Valentin Guillod (SUI, KTM)
#93 Jonatha Bengtsson (SWE, KTM)
#99 Max Anstie (GBR, HUS)
#100 Tommy Searle (GBR, KAW)
#128 Ivo Monticelli (ITA, YAM)
#141 Maxime Desprey (FRA, KAW)
#152 Petar Petrov (BUL, HON)
#160 Manolis Kritikos (GRE, YAM)
#222 Antonio Cairoli (ITA, KTM)
#243 Tim Gajser (SLO, HON)
#259 Glenn Coldenhoff (NED, KTM)
#411 Erki Kahro (EST, KTM)
#461 Romain Febvre (FRA, YAM)
#622 Gianluca Di Marziantonio (ITA, KTM)
#777 Evgeny Bobryshev (RUS, SUZ)
#831 Tomasz Wysocki (POL, KTM)
#878 Stefano Pezzuto (ITA, YAM)
#911 Jordi Tixier (FRA, KTM)
#920 Ander Valentin (ESP, HUS)

Starterliste Klasse MX2

#1 Pauls Jonass (LAT, KTM)
#10 Calvin Vlaanderen (NED, HON)
#11 Mikkel Haarup (DEN, HUS)
#19 Thomas Kjer Olsen (DEN, HUS)
#29 Henry Jacobi (GER, HUS)
#44 Morgan Lesiardo (ITA, KTM)
#53 Dylan Walsh (NZL, HUS)
#56 Marshal Weltin (USA, KAW)
#61 Jorge Prado (ESP, KTM)
#64 Thomas Covington (USA, HUS)
#70 Ruben Fernandez (ESP, KAW)
#75 Hardi Roosiorg (EST, KTM)
#95 Simone Furlotti (ITA, YAM)
#96 Hunter Lawrence (AUS, HON)
#98 Bas Vaessen (NED, HON)
#101 Zachary Pichon (FRA, KTM)
#102 Richard Sikyna (SVK, KTM)
#118 Stephen Rubini (FRA, KTM)
#127 Anthony Rodriguez (VEN, YAM)
#130 Rene De Jong (NED, KTM)
#137 Yuri Quarti (ITA, KTM)
#161 Alvin Östlund (SWE, YAM)
#172 Brent Van doninck (BEL, HUS)
#193 Jago Geerts (BEL, YAM)
#225 Brian Strubhart Moreau (FRA, KAW)
#226 Tom Koch (GER, KTM)
#228 Tom Vialle (FRA, KTM)
#292 Alex Gamboa Montero (ESP, YAM)
#297 Anton Gole (SWE, YAM)
#312 Oriol Casas (ESP, HON)
#313 Petr Polak (CZE, KTM)
#321 Samuele Bernardini (ITA, YAM)
#331 Loris Freidig (SUI, HUS)
#485 Kim Savaste (FIN, KTM)
#520 Jimmy Clochet (FRA, KTM)
#720 Pierre Goupillon (FRA, KAW)
#747 Michele Cervellin (ITA, YAM)
#811 Adam Sterry (GBR, KAW)
#891 Gustavo Pessoa (BRA, KAW)
#919 Ben Watson (GBR, YAM)

Starterliste Klasse WMX

#8 Kiara Fontanesi (ITA, YAM)
#9 Virginie Germond (SUI , KTM)
#14 Mathilde Martinez (FRA, KTM)
#33 Adele Innocenzi (ITA, HON)
#36 Avrie Berry (USA, KTM)
#46 Kadri Ehamae (EST, HON)
#52 Justine Charroux (FRA, YAM)
#59 Justine Blanchard (FRA, KTM)
#71 Demi Verploegh (NED, KTM)
#79 Gabriela Seisdedos (ESP, KAW)
#85 Nancy Van De Ven (NED, YAM)
#90 Sandra Keller (SUI, KAW)
#93 Floriana Parrini (ITA, HON)
#99 Manon Haudoire (FRA, YAM)
#100 Eline Burgmans (NED, KTM)
#110 Stephanie Laier (GER, KTM)
#116 Francesca Nocera (ITA, SUZ)
#118 Vanessa Umschaden (AUT, KTM)
#131 Line Dam (DEN, HON)
#137 Lisa Guerber (FRA, YAM)
#143 Stephanie Stoutjesdijk (NED, HUS)
#146 Lisa Michels (GER, YAM)
#172 Lynn Valk (NED, YAM)
#188 Shana van der Vlist (NED, KTM)
#203 Camille Viaud (FRA, YAM)
#274 Amandine Verstappen (BEL, KTM)
#290 Mathilde Denis (FRA, YAM)
#325 Sara Andersen (DEN, KTM)
#387 Oihane Albizuri Silguero (ESP, SUZ)
#423 Larissa Papenmeier (GER, SUZ)
#425 Amber Simons (NED, YAM)
#699 Elena Kapsamer (AUT, KTM)
#711 Claudia Paradisi (ITA, KTM)
#969 Fiona Hoppe (GER, SUZ)
#974 Janina Lehmann (GER, SUZ)
#987 Erica Lago (ITA, SUZ)
#997 Andrea Giorgia Grazia (ITA, HON)

Starterliste Klasse EMX300

#1 Brad Anderson (GBR, KTM)
#2 James Dunn (GBR, KTM)
#4 Pietro Salina (ITA, HUS)
#10 Tim Mulder (NED, HUS)
#21 Marco Louis (ITA, YAM)
#53 Tim Lolli (BEL, HUS)
#42 Greg Smets (BEL, KTM)
#55 Mike Kras (NED, KTM)
#62 Andero Lusbo (EST, HUS)
#82 Manuel Beconcini (ITA, KTM)
#89 Rico Lommers (NED, YAM)
#92 Youri van t Ende (NED, KTM)
#98 Erik Willems (BEL, HUS)
#101 Vaclav Kovar (CZE, GAS)
#107 Mattia Guadagnini (ITA, HUS)
#109 Riccardo Cencioni (ITA, KTM)
#111 Petr Bartos (CZE, KTM)
#122 Ralph Slager (NED, HUS)
#129 Steve Gailland (SUI, KTM)
#136 Matteo Bonini (ITA, KTM)
#188 Joshua van der Linden (NED, KTM)
#192 John Cuppen (NED, KTM)
#218 Gianfranco Mattara (ITA, YAM)
#239 Patrik Liska (CZE, YAM)
#253 Damien van Erkelens (NED, HUS)
#288 Ronny van Hove (BEL, KTM)
#311 Marek Nespor (CZE, KTM)
#371 Manuel Iacopi (ITA, YAM)
#385 Sebastian Zenato (ITA, KTM)
#397 Yuri Pasqualini (ITA, KTM)
#424 W esley Schepers (NED, KTM)
#510 Nicola Matteucci (ITA, HON)
#537 Damian W edage (NED, KTM)
#699 Willy Allegro (ITA, HUS)
#725 Andrea Gorini (SMR, KTM)
#731 Andrea Vendruscolo (ITA, KTM)
#822 Mike Bolink (NED, KTM)
#939 Michele Cencioni (ITA, KTM)
#974 Mario Tamai (ITA, KTM)

Starterliste Klasse YZ 125 bLU cRU

#2 Ryan de Beer (NED, YAM)
#4 Marc Marti Valero (ESP, YAM)
#17 Giacomo Bosi (ITA, YAM)
#24 Kevin Simons (NED, YAM)
#32 Alex Unzueta (ESP, YAM)
#34 Rodrigo Salgueiro Luz (POR, YAM)
#53 Aapo Lukkarinen (FIN, YAM)
#62 Yordy Starink (NED, YAM)
#63 Jordi Puig (ESP, YAM)
#66 Andrea Davoli (ITA, YAM)
#72 Oriol Roca (ESP, YAM)
#75 Gerard Comellas (ESP, YAM)
#80 Victor Alonso Rodi (ESP, YAM)
#83 Leevi Liimatainen (FIN, YAM)
#92 Ryan Bonnewijn (BEL, YAM)
#97 Rag Rindal (NOR, YAM)
#101 Andreas Andreou (GRE, YAM)
#111 Mike Roes (NED, YAM)
#222 Filippo Gervasio (ITA, YAM)
#264 Anton Larsson (SWE, YAM)
#273 Kevin Brumann (SUI, YAM)
#321 Niko Hirvonen (FIN, YAM)
#454 Liam Ha nstrom (SWE, YAM)
#461 Francisco Ruiz Portilla (ESP, YAM)
#601 Mairis Pumpurs (LAT, YAM)
#611 Allar Pent (EST, YAM)
#774 Lukas Behrens (GER, YAM)
#912 Joel Rizzi (GBR, YAM)
#972 Arvid Modin (SWE, YAM)
#982 Vincent Marti (FRA, YAM)
#999 Aitor Ferrandis (ESP, YAM)

Text: Jens Pohl / Fotos: Isola Press, Ray Archer

=> zurück