Solide Ergebnisse in Mölln
Herlings dominiert Lacapelle-Marival

Herlings dominiert Lacapelle-Marival

Nur eine Woche nach seinem Sieg im Rahmen des ...

17.02.2020

Führungswechsel

Führungswechsel

Im Rahmen des am vergangenen Wochenende in Tampa, ...

17.02.2020

Titeltraum geplatzt?

Titeltraum geplatzt?

Nach einem schlechten Wochenende wird es bei der ...

17.02.2020

Horrordebüt

Horrordebüt

Ein junger Franzose wagt den Schritt aus der ...

17.02.2020

Das Lacapelle-Marival Int. 2020 in Zahlen

Das Lacapelle-Marival Int. 2020 in Zahlen

Als letztes Vorbereitungsrennen vor der FIM ...

16.02.2020

Tampa in Zahlen

Tampa in Zahlen

Wie sich die Protagonisten der Monster Energy AMA ...

16.02.2020

Willkommen an der Ostküste

Willkommen an der Ostküste

Nachdem die Fahrer der AMA Supercross Championship ...

13.02.2020

Tickle is back!

Tickle is back!

Endlich ist es soweit: Nach zwei Jahren Sperre wegen ...

13.02.2020

Letzter Test im Vorfeld der WM

Letzter Test im Vorfeld der WM

Nur zwei Wochen vor dem Anfang März im südenglischen ...

12.02.2020

TMC-Sponsoring gefällig?

TMC-Sponsoring gefällig?

Die Jungs von The Moto Crew sind bekannt für lässige ...

11.02.2020

KTM-Piloten gewinnen die Schlammschlacht

KTM-Piloten gewinnen die Schlammschlacht

Mit Jeffrey Herlings, Tom Vialle und Liam Everts waren ...

11.02.2020

Sieben Tage Regenwetter

Sieben Tage Regenwetter

Das eher miserable Wetter am Sonntag beim britischen ...

11.02.2020

Gajser holt in Italien zwei Titel

Gajser holt in Italien zwei Titel

Nachdem er bereits die ersten beiden Runden der Int. ...

10.02.2020

Webb zurück im Titelkampf

Webb zurück im Titelkampf

Mit einem Sieg bei dem im kalifornischen San Diego ...

10.02.2020

Fortschritte in Mantova

Fortschritte in Mantova

Im vierten Vlog von Henry Jacobi packt euch der ...

19.02.2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Mit dem Lacapelle-Marival „Masters Motocross ...

17.02.2020

On the Podium @ Tampa

On the Podium @ Tampa

Was die Sieger und Platzierten des siebten ...

16.02.2020

Tampa kurz & kompakt

Tampa kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom siebten ...

16.02.2020

Endlich!

Endlich!

Endlich holte Ken Roczen in St. Louis seinen ersten Sieg seit den karrierebedrohenden ...

14.02.2020

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Jeremy Seewer ist ein Mann mit vielen Talenten, der ...

12.02.2020

Eine Schlammpackung gefällig?

Eine Schlammpackung gefällig?

Sturmtief „Sabine“ sorgte am vergangenen Sonntag ...

11.02.2020

On the Podium @ San Diego

On the Podium @ San Diego

Was die Sieger und Platzierten des sechsten ...

09.02.2020

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom sechsten ...

09.02.2020

Mantova live und in Farbe

Mantova live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

05.02.2020

Italian Vibes

Italian Vibes

Während deutsche Strecken im Regen versanken weilte ...

03.02.2020

Blaue Mission

Blaue Mission

Das Monster-Energy-Yamaha-MXGP-Trio Jeremy Seewer, ...

03.02.2020

On the Podium @ Oakland

On the Podium @ Oakland

Was die Sieger und Platzierten des fünften ...

02.02.2020

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom fünften ...

02.02.2020

Ottobiano live und in Farbe

Ottobiano live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

28.01.2020

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher Fahrer der Klasse 450SX hat dich im bisherigen Verlauf der AMA Supercross Championship 2020 am positvsten überrascht?

Abstimmen und gewinnen.
1x Atlas Brace Air Brace Aqua
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

#149: Solide Ergebnisse in Mölln

03.07.2019 | Ulles Saison 2019 - Mölln

Zum dritten Aufeinandertreffen der ADAC MX Masters Piloten, reiste das Team um Dennis Ullrich in das östlich von Hamburg gelegene Mölln. Bei hochsommerlichen Temperaturen, um die 35 Grad Celsius, zeigte der Bodo Schmidt Husqvarna Pilot akzeptable Leistungen und belegte Tagesrang vier.

Einmal mehr sollte die Suche nach schnellen Spuren auf der rutschigen Sandstrecke eine Herausforderung für den vierfachen Masters-Champion werden und so lag der Fokus im Freien Training zunächst darauf, für die speziellen Bodenverhältnisse ein gutes Gefühl zu bekommen. Im Kampf um die besten Rundenzeiten belegte Ulle, nach kleineren technischen Problemen, in seiner Gruppe den sechsten Platz und zeigte sich zuversichtlich für die sonntäglichen Rennen: „Wir hatten Schwierigkeiten den richtigen Druckpunkt der Kupplung zu finden und ich habe einige Anlieger nicht richtig erwischt oder bin darüber hinaus gefahren, aber der Startplatz ist hier nicht so entscheidend“.

Im ersten Lauf dann ein gewohnt guter Start und Dennis führte das Feld in die ersten Kurven. Kurz vor Ende der ersten Runde passierte ihm dann ein Ausrutscher und der 24-Jährige stand in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Strecke. Auf Platz fünf gelegen, nahm der Husqvarna Pilot das Rennen wieder auf, fand aber nie in seinen Rhythmus. Zur Rennmitte auf Platz neun unterwegs, profitierte Ulle von seiner guten Kondition, konnte drei vor ihm fahrende Piloten überholen und wurde als Sechster abgewunken.

Der Start in Umlauf zwei verlief dann nicht optimal. In der Startaufstellung, um die präparierte Startspur gebracht, hatte Dennis keinen guten Grip und kam nicht wie gewünscht aus dem Gatter. Im Getümmel der ersten Kurve wurde er leicht eingeklemmt und es ging auf Platz fünf liegend in die erste Runde. Zu Beginn musste er weitere Piloten ziehen lassen und lag zwischenzeitlich auf Platz sieben, ehe er es dann aber noch einmal richtig wissen wollte. Innerhalb von einer Runde schnappte sich Ulle gleich vier Kontrahenten und fuhr bis auf Platz drei nach vorn, welchen er einige Runden verteidigen konnte. Gegen zwei von hinten heranfahrende Sandspezialisten war dann allerdings kein Kraut mehr gewachsen und Dennis beendete das Rennen auf Position fünf.

Dennis Ullrich: „Mit Platz vier in der Tageswertung kann ich eigentlich ganz zufrieden sein. Ich bin froh, dass ich hier alles heil überstanden habe. Die Strecke gehört ja bekanntlich nicht zu meinen Lieblingsstrecken und man muss unheimlich aufpassen, dass man keine Fehler macht. Leider ist der Abstand zur Spitze in der Gesamtwertung ein bisschen größer geworden als ich es mir erhofft hatte, aber es kommen ja noch drei Hartbodenstrecken auf denen ich meine Stärken ausspielen kann.“

In der Gesamtwertung liegt Dennis aktuell mit insgesamt 103 Punkten, davon 20 Punkte Rückstand, auf Rang drei. Als Vorbereitung auf die kommende ADAC MX Masters Veranstaltung wird Dennis nun einige Tage in Belgien verbringen, um bestmöglich für den tiefen Sand im schleswig-holsteinischen Tensfeld vorbereitet zu sein.

Alle Ergebnisse des ADAC MX Masters in Mölln inkl. der Qualifikation im Detail ››

Text: Jens Nausch / Fotos: Steve Bauerschmidt

=> zurück