Die IMBA-EM im „Selbstversuch“
Herlings dominiert Lacapelle-Marival

Herlings dominiert Lacapelle-Marival

Nur eine Woche nach seinem Sieg im Rahmen des ...

17.02.2020

Führungswechsel

Führungswechsel

Im Rahmen des am vergangenen Wochenende in Tampa, ...

17.02.2020

Titeltraum geplatzt?

Titeltraum geplatzt?

Nach einem schlechten Wochenende wird es bei der ...

17.02.2020

Horrordebüt

Horrordebüt

Ein junger Franzose wagt den Schritt aus der ...

17.02.2020

Das Lacapelle-Marival Int. 2020 in Zahlen

Das Lacapelle-Marival Int. 2020 in Zahlen

Als letztes Vorbereitungsrennen vor der FIM ...

16.02.2020

Tampa in Zahlen

Tampa in Zahlen

Wie sich die Protagonisten der Monster Energy AMA ...

16.02.2020

Willkommen an der Ostküste

Willkommen an der Ostküste

Nachdem die Fahrer der AMA Supercross Championship ...

13.02.2020

Tickle is back!

Tickle is back!

Endlich ist es soweit: Nach zwei Jahren Sperre wegen ...

13.02.2020

Letzter Test im Vorfeld der WM

Letzter Test im Vorfeld der WM

Nur zwei Wochen vor dem Anfang März im südenglischen ...

12.02.2020

TMC-Sponsoring gefällig?

TMC-Sponsoring gefällig?

Die Jungs von The Moto Crew sind bekannt für lässige ...

11.02.2020

KTM-Piloten gewinnen die Schlammschlacht

KTM-Piloten gewinnen die Schlammschlacht

Mit Jeffrey Herlings, Tom Vialle und Liam Everts waren ...

11.02.2020

Sieben Tage Regenwetter

Sieben Tage Regenwetter

Das eher miserable Wetter am Sonntag beim britischen ...

11.02.2020

Gajser holt in Italien zwei Titel

Gajser holt in Italien zwei Titel

Nachdem er bereits die ersten beiden Runden der Int. ...

10.02.2020

Webb zurück im Titelkampf

Webb zurück im Titelkampf

Mit einem Sieg bei dem im kalifornischen San Diego ...

10.02.2020

Fortschritte in Mantova

Fortschritte in Mantova

Im vierten Vlog von Henry Jacobi packt euch der ...

19.02.2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Bewegtbilder vom Lacapelle-Marival Int. 2020

Mit dem Lacapelle-Marival „Masters Motocross ...

17.02.2020

On the Podium @ Tampa

On the Podium @ Tampa

Was die Sieger und Platzierten des siebten ...

16.02.2020

Tampa kurz & kompakt

Tampa kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom siebten ...

16.02.2020

Endlich!

Endlich!

Endlich holte Ken Roczen in St. Louis seinen ersten Sieg seit den karrierebedrohenden ...

14.02.2020

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Die zwei Passionen des Jeremy Seewer

Jeremy Seewer ist ein Mann mit vielen Talenten, der ...

12.02.2020

Eine Schlammpackung gefällig?

Eine Schlammpackung gefällig?

Sturmtief „Sabine“ sorgte am vergangenen Sonntag ...

11.02.2020

On the Podium @ San Diego

On the Podium @ San Diego

Was die Sieger und Platzierten des sechsten ...

09.02.2020

San Diego kurz & kompakt

San Diego kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom sechsten ...

09.02.2020

Mantova live und in Farbe

Mantova live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

05.02.2020

Italian Vibes

Italian Vibes

Während deutsche Strecken im Regen versanken weilte ...

03.02.2020

Blaue Mission

Blaue Mission

Das Monster-Energy-Yamaha-MXGP-Trio Jeremy Seewer, ...

03.02.2020

On the Podium @ Oakland

On the Podium @ Oakland

Was die Sieger und Platzierten des fünften ...

02.02.2020

Oakland kurz & kompakt

Oakland kurz & kompakt

Für alle, die den Livestream vom fünften ...

02.02.2020

Ottobiano live und in Farbe

Ottobiano live und in Farbe

Für alle, die nicht mal eben über das Wochenende ...

28.01.2020

 präsentiert die "Frage der Woche" by Zupin

Welcher Fahrer der Klasse 450SX hat dich im bisherigen Verlauf der AMA Supercross Championship 2020 am positvsten überrascht?

Abstimmen und gewinnen.
1x Atlas Brace Air Brace Aqua
Das CROSS Magazin am Kiosk - Händlersuche

Stories: Die IMBA-EM im „Selbstversuch“

27.08.2011 | Der etwas andere Rennbericht

Der MCC Ohlenberg war am vorletzten Augustwochenende der Gastgeber für Wertungsrennen der Klasse Open zur Europameisterschaft des Internationalen Motorsport Bunds für Amateure (IMBA). Für das Team Deutschland am Start war auch CROSS Magazin-Autor Robin Hannes, der hier von seinen persönlichen Erfahrungen berichtet.

Ich bin dann mal weg...

...ungefähr so bin ich am vergangenen Sonntagmorgen aus dem Haus gegangen und gemütlich über die Landstraßen ins gut 50 Kilometer entfernte rheinland-pfälzische Ohlenberg gefahren, wo im Rahmen einer DAMCV-Veranstaltung auch Wertungsläufe zur IMBA-EM der Open-Klasse ausgetragen wurden.

Was daran besonders ist? Eigentlich nicht viel, außer vielleicht, dass ich normalerweise Rennen beim Nordrhein-Westfalen- oder Hessen-Cup, beim DAMCV oder gelegentlich auch mal beim DMSB-Pokal fahre und dann aber immer in der MX2-Klasse. Da ich aber oft in Ohlenberg trainiere und mich mal dahingehend geäußert hatte, auf dieser Strecke auch gern ein IMBA fahren zu wollen, hatte mich Pascal Proenen als Starter für das deutsche Team vorgeschlagen. Eben dieser rief mich dann eine Woche vor der Veranstaltung an und schon ging es los...

Zwar begann der Morgen noch etwas trüb und regnerisch, da Ohlenberg aber quasi nur einen Katzensprung von der wechselhaften Eifel entfernt ist, war ich ziemlich optimistisch dass es wettertechnisch noch besser werden würde und ich sollte Recht behalten.

Das erste Training lief gleich mal richtig gut, der Boden war griffig und ich konnte locker einige schnelle Runden drehen. Das ganze Gegenteil dazu war dann das zweite Training. Los ging es mit einem Starttraining mit Startanlage. Dann schuf sich jeder etwas Platz und versuchte eine möglichst schnelle Runde zu fahren, welche allerdings für die Startaufstellung ziemlich unerheblich war, denn diese wurde nach dem aktuellen Meisterschaftsstand zusammengestellt. Trotzdem war für mich die achtzehnbeste Zeit schon zufriedenstellend, immerhin konnte ich mit meinem MX2-Bike gut die Hälfte des Fahrerfelds hinter mir lassen. Die Zeit selbst muss schon in einer der ersten Runden entstanden sein, denn in der vierten Runde erwischte mich ein holländischer Fahrer von „de Dycker-Statur“ bei einem Blockpass von außen kommend mit seiner Fußraste an meinem Gabel-Tauchrohr und schickte mich zu Boden. Leider war die Gabel von da an nur noch Schrott... :(

Nach dem Training machte ich mich dann erstmal im Fahrerlager auf die Suche nach einem 4-Takt-Suzuki-Fahrer der nur im Samstagsprogramm unterwegs war und mir vielleicht mit Ersatzmaterial für mein Motorrad aushelfen konnte. Diesen fand ich mit Kevin Kröll, der mir freundlicherweise seine Gabel für die Rennen zur Verfügung stellte. Dafür noch einmal an dieser Stelle: VIELEN DANK.

Team Deutschland bei der Fahrervorstellung: Hans Werner Klaes, Pascal Proenen, Robin Hannes, Rico Hausmann und Alex Farkas
Team Deutschland bei der Fahrervorstellung: Hans Werner Klaes, Pascal Proenen, Robin Hannes, Rico Hausmann und Alex Farkas

Während ich dann mit dem deutschen Team um IMBA-Leader Frank Jansen-Teitz, Pascal Proenen, Alex Farkas, Rico Hausmann, Werner Klaes und Teamchef Sebastian Bauten bei der Fahrervorstellung war, bauten mein Vater unterstützt von ein paar Freunden die Gabeln um und versuchten ein akzeptables Setup für mich zu finden.

Mit der mir unbekannten Gabel ging es nach der Mittagspause aus der zweiten Reihe startend zum ersten Wertungsrennen auf die frisch geschobene Strecke. In den ersten Runden konnte ich mich gleich direkt bis auf den siebzehnten Platz vorarbeiten, wo ich anschließend auch über die Hälfte des Rennens mitkämpfen konnte. Konditionell bedingt und aufgrund der Überrundungen durch die Spitzenfahrer, verlor ich leider zum Ende hin etwas den Überblick und kam „nur“ als Dreiundzwanzigster ins Ziel.

Im zweiten Lauf war ich ebenfalls wieder in die über die gesamte Distanz in anhaltende Kämpfe um die Platz 17 bis 21 verwickelt und konnte letztlich den zwanzigsten Platz nach Hause fahren. Mittlerweile hatten wir aber um die 30°C Außentemperatur, entsprechend fertig war ich dann auch nach dem Lauf, zumal mich zwei Runden vor Schluss mit Lee Dunham einer der IMBA-Top-Fahrer beim Überrunden fast noch aus der Luft geholt hätte.

Beim Start zum dritten Lauf entschloss ich mich aufgrund meines recht guten Starts aus der zweiten Reihe von weit außen, dieses Mal aus der ersten Reihe außen zu starten. Das Ganze ging aber leider nicht so gut auf wie erhofft und ich kam ganz gut ins Gedränge der ersten Kurven. Zwar konnte mit einigen Fahrern im Nacken anschließend etwas nach vorn fahren, bekam dann aber auf Rang 19 liegend einen schleichenden Platten am Hinterrad, welcher mich zur vorzeitigen Aufgabe zwang.

Insgesamt haben mir die Rennen echt viel Spaß gemacht und ich denke, dass ich meinen Heimvorteil ganz gut ausspielen konnte. Die IMBA-Serie ist gut organisiert - alle Rennen finden pünktlich statt, als Fahrer muss man sich um fast nichts kümmern und das Fahrerfeld ist durchaus stark. Und vom Ergebnis her war es ja für mich als DAMCV/NRW-Cup Fahrer nichts ungewohntes: Frank Jansen-Teitz hat mal wieder gewonnen. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die zwei noch ausstehenden Rennen in Frankreich und Holland zu denen er mit dem gelben Trikots des IMBA-Leaders reist!

Ach ja und ehe ich es vergesse: Wäre der Schaden an der Gabel nicht gewesen, hätte ich durch die Punktevergütung sogar mein erstes Geld - immerhin 40 Euro - als Motocross-Fahrer verdient. ;-)

Frank Jansen-Teitz (links) setzte sich einmal mehr durch
Frank Jansen-Teitz (links) setzte sich einmal mehr durch

IMBA Tageswertung Klasse Open

1. Frank Jansen-Teitz (GER), 60/60/60/180 Punkte
2. Jelle Grade (BEL), 54/54/54/162
3. Clinton Barrs (GBR), 50/47/43/140
4. Lee Dunham (GBR), 43/45/50/138
5. Pascal Proenen (GER), 47/43/47/137
6. Sven Wouters (BEL), 45/50/21/116
7. Shaun Pearce (GBR), 33/37/45/115
8. Erwin Robins (NED), 39/41/35/115
9. Thomas Lhotsky (CZE), 37/35/39/111
10. Alexander Farkas (GER), 35/33/33/101
11. Jarno Verhorevoort (NED), 31/39/31/101
12. Richard Meakin (GBR), 26/31/37/94
13. Rico Hausmann (GER), 29/25/29/83
14. Vince Riechers (NED), 41/0/41/82
15. Bart Hoolants (BEL), 27/29/24/80
16. Roman Geering (SUI), 22/27/26/75
17. Ladislav Cervenka (CZE), 24/26/19/69
18. Paul Spierings (NED), 19/24/25/68
19. Marco Breu (SUI), 17/23/23/63
20. Fabian Hoffmann (SUI), 21/20/20/61
:
25. Robin Hannes (GER), 18/21/11/50
:

IMBA Meisterschaft Klasse Open

1. Frank Jansen-Teitz (GER), 633 Punkte
2. Lee Dunham (GBR), 587
3. Clinton Barrs (GBR), 586
4. Jelle Grade (BEL), 580
5. Thomas Lhotsky (CZE), 464
6. Vince Riechers (NED), 428
7. Sven Wouters (BEL), 417
8. Erwin Robins (NED), 413
9. Jarno Verhorevoort (NED), 403
10. Alexander Farkas (GER), 362
11. Richard Meakin (GBR), 361
12. Pascal Proenen (GER), 325
13. Shaun Pearce (GBR), 273
14. Paul Spierings (NED), 273
15. Corne Rosendaal (NED), 273
16. Marco Breu (SUI), 268
17. Fabian Hoffmann (SUI), 247
18. Roman Geering (SUI), 237
19. Jurgen van Camp (BEL), 224
20. Kevin Dorlas (NED), 223

Text: Robin Hannes / Fotos: Ruth Erdmann

=> zurück